MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Was die Krankenversicherung der Rentner ist

Haben Sie schon mal von der Krankenversicherung der Rentner gehört? Dabei handelt es sich um eine Pflichtversicherung. Gemäß deutscher Versicherungsgesetze muss jeder Bürger zu jedem Zeitpunkt entweder gesetzlich oder privat krankenversichert sein. Für unterschiedliche Alters- und Berufsgruppen gibt es daher verschiedene Krankenversicherungen, die man in Anspruch nehmen kann.

Dazu gehört auch die so genannte Krankenversicherung der Rentner oder kurz: KdR. Anders als bei z.B. bei der Hausratversicherung handelt es sich hier um eine Pflichtversicherung. Sie ist für Rentenbezieher sowie Rentenantragsteller obligatorisch, sofern diese ein paar Voraussetzungen erfüllen.

Wen betrifft die Krankenversicherung der Rentner?

Wer berufstätig war, muss in der zweiten Hälfte der Erwerbszeit mindestens zu 90% gesetzlich versichert gewesen sein – egal ob als Pflichtmitglied oder freiwilliges Mitglied. Anrechenbar sind auch Zeiten der Familienversicherung und einer Versicherung in der ehemaligen DDR.

Bei der Hinterbliebenenrente ist es so, dass der Hinterbliebene oder der verstorbene Versicherte auf eine bestimmte Dauer in der gesetzlichen Krankenversicherung Mitglied gewesen sein muss. Besteht eine Mitgliedschaft mindestens von Neunzehntel der zweiten Hälfte des Erwerbslebens oder eine Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung, ist die so genannte ‚Vorversicherungszeit‘ erfüllt.

Rentenversicherung übernimmt die Hälfte der Beiträge

Die Beträge der Krankenversicherung der Rentner werden ganz normal nach den Beitragssätzen der Kassen festgelegt. Dieser Beitragssatz wird am 01. Januar festgestellt und gilt jeweils vom 01. Juli bis 30. Juni des darauffolgenden Jahres.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Hälfte des Beitrags muss der Versicherte aus seiner Rente bezahlen, die andere Hälfte wird von der Rentenversicherung übernommen. Der von dem Rentner zu leistende Betrag wird direkt von der Rente einbehalten und von der Rentenversicherung an die Krankenkasse abgeführt.

Achtung: Krankenversicherung der Rentner gilt nicht immer!

Eine Sonderregelung ist aber in dieser Situation gültig: Wer bereits eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhält oder diese beantragt hat, ist nicht automatisch als Rentner versichert, sofern er zu diesem Zeitpunkt durch anderen gesetzliche Regelungen krankenversicherungspflichtig ist.

Selbstverständlich ist die Versicherungspflicht als Rentner ausgeschlossen, wenn und solange hauptberuflich eine selbstständige Tätigkeit ausgeübt wird. Eine solche in Fachkreisen kurz „Krankenversicherung Selbständige“ genannten Form von Unternehmern oder Freiberuflern unterliegt anderen Konditionen.

Fazit: Das sind krankenversicherungsbefreite Personen

Personen, die aufgrund besonderer Regelungen krankenversicherungsbefreit sind, sind von der Krankenversicherung der Rentner ausgeschlossen. Das betrifft z.B.:

  • Beamte, Berufssoldaten und Angehörige des öffentlichen Dienstes mit Anspruch auf Beihilfe oder Heilfürsorge
  • Bezieher von Pensionen
  • Bezieher von Hinterbliebenenversorgung aus einem Beamtenverhältnis, ausgenommen, es wird gleichzeitig eine Versichertenrente bezogen.
  • Arbeiter und Angestellte, die wegen Überschreitung der Jahresentgeltgrenze zur Krankenversicherung krankenversicherungsfrei sind, für die Dauer dieser versicherungsfreien Beschäftigung

5. Juni 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.