MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Kurs-Umsatz-Verhältnis: Eine Definition

Wachstumsunternehmen versprechen viel, machen aber oft noch keinen Gewinn. Mit dem Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) können Sie Wachstumsunternehmen vergleichen und das lohnende Zukunfts-Investment finden.

Kurs-Umsatz Verhältnis: Unabhängig vom Gewinn

Gewöhnlich geht es um den Gewinn. Börsenkennzahlen wie das in dieser Reihe schon erläuterte Kurs-Gewinn-Verhältnis sind auf den Gewinn angewiesen, um aussagefähig zu sein.

Das sogenannte Kurs-Umsatz-Verhältnis KUV ist das nicht. Deshalb empfiehlt mein Kollege und Börsenexperte Rolf Morrien das KUV als Börsenkennziffer für die Unternehmen, die – noch – keinen Gewinn machen können, wie z.B. junge Unternehmen oder Wachstumsunternehmen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Kurs-Umsatz-Verhältnis: Die Berechnung

Das KUV können Sie auf zwei Wegen berechnen. Methode A: Die Marktkapitalisierung, geteilt durch den Umsatz des Unternehmens, ergibt das Kurs-Umsatz-Verhältnis.

Formel  

Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) berechnen: Methode A

?
Das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) vergleicht die Marktkapitalisierung eines Unternehmens mit dessen jährlichen Umsatz. Als Faustformel gilt: Je niedriger das KUV, desto günstiger kaufen Sie eine Aktie ein.
$$\bo\text"KUV" = \text"Marktkapitalisierung" / \text"Umsatz des Unternehmens"$$
Ergebnis berechnen

Oder, Methode B: Aktien-Kurs durch Umsatz je Aktie. Grundsätzlich gilt: Je niedriger das KUV, desto preiswerter ist eine Aktie.

Formel  

Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) berechnen: Methode B

?
Das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) vergleicht die Marktkapitalisierung eines Unternehmens mit dessen jährlichen Umsatz. Als Faustformel gilt: Je niedriger das KUV, desto günstiger kaufen Sie eine Aktie ein.
$$\bo\text"KUV" = \text"aktueller Aktienkurs" / \text"Umsatz je Aktie"$$
Ergebnis berechnen

Die Einsatzmöglichkeiten: Beispiele

Beispiel A: Zwei junge Unternehmen entwickeln Suchsysteme für das Internet. Die beiden Firmen beackern den gleichen Markt, sind direkte Wettbewerber. Beide Unternehmen schreiben rote Zahlen – das Kurs-Gewinn-Verhältnis KGV fällt also als Vergleichskriterium aus.

Bleibt das KUV: Hat das erste Unternehmen ein KUV von 4, das zweite Unternehmen ein KUV von 6, dann ist das erste Unternehmen mit dem KUV von 4 günstiger bewertet.

Beispiel B: Die Chipindustrie ist eine stark schwankende Branche. Es geht hoch und runterIn dem einen Jahr verdient ein Chiphersteller Milliarden, im nächsten Jahr macht er Verlust. Damit Sie den Chiphersteller auch im Verlustjahr mit den Konkurrenten vergleichen können, bietet sich das KUV als Hilfsmittel an.

Beispiel C: Sie möchten eine Chemie-Aktie kaufen. Problem: Die beiden interessantesten Unternehmen haben ein identisches Kurs-Gewinn-Verhältnis, kurz KGV. Was tun? Auch in diesem Fall bietet sich das KUV an. Hat das eine Unternehmen ein KUV von 0,8, und das andere ein KUV von 1,2, dann ist das erstere preisgünstiger.

Börsen-Profi Rolf Morrien bringt die Vorteile des KUV auch für die Beurteilung etablierter Firmen auf den Punkt. Die Faustformel heißt: Auch bei den herkömmlichen Unternehmen, die nicht in der Wachstumsphase sind, ist ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter Eins günstig.

6. März 2007

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.