MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Lastenzuschuss bei Eigenheim: Die Finanzierungshilfe für Selbstnutzer

Wenn ein Darlehensnehmer mit der laufenden Finanzierung seines Eigenheims überfordert ist, hat er Rechtsanspruch auf einen so genannten Lastenzuschuss.

So ist es im Wohnraumförderungsgesetz in Verbindung mit dem Wohngeldgesetz festgelegt.

Solche Förderungen werden jeweils zur Hälfte von Bund und Ländern getragen.

Im Prinzip wird der Selbstnutzer einer Immobilie mit einem Mieter gleichgesetzt, der Mietzuschüsse beziehen kann.

Hauptzielgruppe des Lastenzuschusses sind vor allem Besitzer eines Eigenheims, bei denen durch Arbeitslosigkeit oder längere Krankheit die Finanzierung in Gefahr gerät.

Mehr dazu: „Eigenheimzulage und Grundsteuer: Kennen Sie den rechtlichen Rahmen“.

Unterstützung beim Eigenheim: Lastenzuschuss und andere Leistungen des Staates

Ein solches Wohngeld unterscheidet sich grundsätzlich von den anderen Leistungen des Staats, da es sich hier nicht um eine Objekt-, sondern um eine Subjektförderung handelt.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Somit ist also nicht die Lage oder die Art der Immobilie ausschlaggebend, sondern die persönlichen Lebensverhältnisse des Eigentümers.

Lastenzuschuss ist allerdings nur dann für Eigentümer eines Eigenheims berechtigt, wenn sich ihr Einkommen unterhalb einer festgelegten Grenze befindet und Sie bereits zinsgünstige Kredite oder Landesdarlehen in Anspruch nehmen.

Die Höhe des jeweiligen Lastenzuschusses hängt von monatlicher Belastung, Familieneinkommen beziehungsweise Höhe der Gesamteinkünfte und Anzahl der im Haushalt lebenden Personen ab.

Sämtliche Einkommensarten zählen dabei zu dem gesamten Familieneinkommen.

Wer darf einen Antrag auf Lastenzuschuss stellen?

Nur die Personen, die das betreffende Eigenheim auch bewohnen, sind berechtigt einen Antrag auf Lastenzuschuss zu stellen.

Zudem müssen die Personen Eigentümer eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung, einer Kleinsiedlung, eines Zweifamilienhauses, Erbbauberechtigte oder Inhaber eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechts sein.

Die Höhe des Lastenzuschusses: Entscheidend ist die Belastungsobergrenze

Die Höhe eines Lastenzuschusses wird nicht nur an dem Gesamthaushaltseinkommen, sondern auch an der finanziellen Belastung durch die selbst genutzte Immobilie bemessen.

Es wird zwischen zwei Aufwendungsarten unterschieden.

Zum einen wird die monatliche Belastung durch aufgenommene Fremdmittel berücksichtigt.

Solche Fremdmittel können beispielsweise aus Zins- und Tilgungszahlungen, Versicherungsprämien und Bausparverträgen bestehen.

Zum anderen werden die Bewirtschaftungskosten der Immobilie angerechnet.

Dazu gehören Grundsteuer, Verwaltungskosten, Instandsetzungskosten und Betriebskosten. Grundsätzlich ist es unerheblich für die Antragstellung, ob eine Immobilie gekauft, neu gebaut oder modernisiert wird.

Inwieweit die Belastung bei den Zuschüssen berücksichtigt wird, ist von den Mietstufen der Kommune, der Haushaltsgröße und der Art des Wohnraums abhängig.

Am wichtigsten für die Bemessungsgrundlage des Lastenzuschusses ist die tatsächliche Belastung, für die es jedoch eine Obergrenze gibt.

Seit dem 1. Januar 1992 liegt die lastenzuschussfähige Höchstbelastung einer vierköpfigen Familie bei einer Mietstufe von IV bei 630 €.

All das, was darüber hinausgeht, muss selbst gezahlt werden.

15. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.