MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Lastschrift zurückbuchen in 5 Schritten: So geht’s

Ein Vertrag wurde beendet und die Grundlage zur monatlichen Abbuchung entfällt – trotzdem wird die Gebühr vom Konto eingezogen. Diese und andere Fälle gibt es immer wieder und sind für den Betroffenen ärgerlich. Wurde ein Betrag unberechtigter Weise eingezogen, kann die Lastschrift aber zurückgebucht werden.

Dafür gibt es gesetzliche Fristen, in denen die Geschädigten handeln können. Das Zurückbuchen von Lastschriften ist jedoch nicht immer möglich und funktioniert zunächst nur bei einem fehlerhaften Einzug, trotz einer abgelaufenen Einzugsermächtigung. Versehentlich getätigte Überweisungen müssen von Banken nicht automatisch zurückgenommen werden, hier ist Kulanz gefragt.

So können Verbraucher eine Lastschrift in 5 Schritten zurückbuchen lassen

1. Verbraucher sollten regelmäßig ihre Kontoauszüge überprüfen, um auf fehlerhafte Lastschriften rechtzeitig aufmerksam zu werden.

2. Fällt eine fehlerhafte Abbuchung auf, sollte diese zunächst gründlich überprüft werden. Wird nämlich eine rechtmäßige Lastschrift zurückgebucht, kann es teuer werden, da der Empfänger Stornokosten verlangen kann.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


3. Entpuppt sich die Lastschrift tatsächlich als fehlerhaft, sollte der Kontakt zur Bank hergestellt werden. Durch Vorsprechen am Schalter oder eine schriftliche Mitteilung sollte der Bank mitgeteilt werden, dass die Lastschrift falsch abgebucht wurde. Eine Begründung ist nicht notwendig, kann das Prozedere aber vereinfachen.

4. Bei den Banken (sowohl online als auch am Schalter) gibt es Vordrucke, die ausgefüllt werden müssen, damit die Bank die Lastschrift zurückbuchen kann.

5. Verbraucher sollten das Zurückbuchen der Lastschrift kontrollieren und bei der Bank reklamieren, wenn es nicht geschieht.

Diese Fristen gelten für das Zurückbuchen von Lastschriften

Kommt es zu einer doppelten Abbuchung oder einer rechtmäßigen Lastschrift, die rückgängig gemacht werden soll, haben Kunden acht Wochen Zeit die Lastschrift zurückzubuchen. Die Frist beginnt mit dem Tag der Abbuchung.

Falls ein ehemaliger Vertragspartner auf Basis einer abgelaufenen Einzugsermächtigung weiterhin Gebühren einzieht, gelten diese Abbuchungen als unrechtmäßig. In diesem Fall haben Kontoinhaber bis zu 13 Monate Zeit, die Lastschrift wieder zurückzubuchen. Diese Frist beginnt nicht mit dem Tag der Abbuchung, sondern mit dem Rechnungsabschluss durch die Bank.

Lastschriften ganz einfach am heimischen PC zurückbuchen

Wer Online Banking-Kunde ist, hat die Möglichkeit Lastschriften auch über den heimischen PC zurückzubuchen. Dafür gibt es bei vielen Banken hinter der Buchung von einzelnen Lastschriften ein Feld, über das diese geblockt werden können.

Ist dieses Feld beim heimischen Online Banking nicht vorgesehen, kann unter dem Menüpunkt „Banking“, „Überweisungen“ oder „Zahlungsverkehr“ eine Lastschrift zurückgegeben werden. Bei Problemen haben die Banken spezielle Hotlines, die in diesen Fällen kontaktiert werden können.

4. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.