Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Malochen bis zum Umfallen: Der Renten-Supergau

Sie stehen vor einem gewaltigen Problem; einem, das politisch zumeist tabuisiert wird.

Es geht um nicht mehr und nicht weniger als um Ihre Zukunft, Ihre finanzielle Sicherheit, um Ihre Rente – und die Ihrer Kinder.

Supergau Rente

Wir haben Ihnen bereits aufgezeigt, dass Millionen von Ihnen bittere Alters-Armut droht. Sehen Sie: Momentan liegt das Renten-Niveau bei ca. 47,7%.

Wird in dieser Frage jedoch politisch nichts unternommen, könnte es auf das gesetzlich verankerte Mindest-Niveau von 43% absinken.

Dann würden Ihnen von einem durchschnittlichen Brutto-Gehalt von 2.500 € – netto vor Steuern – nach 40 Arbeitsjahren eine Rente von gerade einmal 805 € übrig bleiben.

Das ist ungeheuerlich!

Hinzu kommt, dass die Lohn-Nebenkosten aufgrund der Alterung der Bevölkerung bis 2030 von momentan rund 40% auf 54% steigen könnten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Damit werden viele Arbeitnehmer zu teuer, könnten ihren Job verlieren – und damit noch weniger für ihre Rente tun.

Malochen bis zum Umfallen

Und dann noch die ewige Diskussion um das steigende Renten-Eintrittsalter: Manch einer will Sie nicht nur mit 70 in Rente sehen, sondern sogar erst weit nach 80.

So beispielsweise Ulrich Grillo, Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), der für ein Renten-Eintrittsalter von 85 plädiert.

Auch Hans-Werner Sinn, der ehemalige Präsident des ifo-Instituts, das sich mit volkswirtschaftlicher Forschung beschäftigt, fordert eine Anhebung des Renten-Alters.

Er fordere dies, um, so wortwörtlich: „Flüchtlinge zu ernähren“ – also um die Flüchtlingskrise zu stemmen.

Nur mithilfe von radikalen Sozial-Reformen könne diese bewältigt werden. Denn, wenn „Gering-Qualifizierte zuwandern, wird die Einkommens-Verteilung ungleicher“, erklärt Sinn.

„Das ist immer so. Und es wird immer teurer, das durch den Sozialstaat auszugleichen.“

Der Fauxpas mit der Riester-Rente

Natürlich werden Sie jetzt gleich mit der Riester-Rente um die Ecke kommen. Aber auch da gilt: Das Experiment ist gescheitert, und zwar total.

Diese teilprivatisierte Alters-Sicherung nützt zwar der Versicherungs-Wirtschaft, die sich damit die Taschen vollgemacht hat, aber nicht Ihnen.

Zum einen schont sie den Arbeitgeber-Beitrag und zum anderen lohnt sie sich für Sie als Versicherungs-Nehmer nicht.

Selbst wenn Sie sich diese leisten könnten, was für viele nicht der Fall ist, würden später die Erträge – wenn Sie sie denn bekommen würden – auch noch auf Ihre Grundsicherung angerechnet.

Auf einen Nenner gebracht:

Die meisten Produkte der Riester-Rente sind zu teuer und zu renditeschwach, weil sie von Versicherungen und auch Fondsgesellschaften mit zu hohen Kosten belegt werden – ein wirklich tolles Modell, um Ihre finanzielle Zukunft zu sichern.

Also Hände weg davon!

Das Recht auf das Altern in Würde

Man muss es klipp und klar sagen: Sie können völlig zurecht von der Politik erwarten, dass Sie im Alter eine auskömmliche Rente erhalten – genauso bei Erwerbs-Minderung.

Rente muss einfach für ein gutes Leben ausreichen, Sie müssen in der Lage sein, sprichwörtlich in Würde zu altern! Nicht mehr, aber auch nicht weniger, v. a. nicht weniger!

18. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Guido Grandt. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt