MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Marktkapitalisierung: Was ist das?

Die Marktkapitalisierung (auch Börsenkapitalisierung oder Börsenwert genannt) zählt zu den wichtigsten Kennzahlen für eine Anlageentscheidung. Sie offenbart den Marktwert eines Unternehmens, dessen Anteile an der Börse gehandelt werden.

Dieser Wert wird ermittelt, indem der Marktpreis – das heißt der Kurs – mit der Gesamtanzahl der Aktien des Unternehmens multipliziert wird.

Beispielrechnung für Marktkapitalisierung

1.000.000 Aktien wurden vom Unternehmen ausgegeben. Nach dem Börsengang bringt jede Aktie momentan 70 € ein. Diese 1.000.000 Aktien werden mit 70 € multipliziert. Die  Marktkapitalisierung des Unternehmens beträgt 70.000.000 €.

Da der Kurs ständigen Schwankungen unterliegt, ändert sich auch die Marktkapitalisierung, beziehungsweise der Börsenwert eines Unternehmens, dauernd.

Marktkapitalisierung: Das verrät sie dem Anleger

Anhand der Kennzahl der Marktkapitalisierung können Anleger die Größe des jeweiligen Unternehmens erkennen. Je höher die Marktkapitalisierung ist, desto größer ist auch der dahinter stehende Konzern.

Dennoch kann man aufgrund der Größe des Unternehmens noch keine Aussage über die Kurschancen der Aktie treffen. Die generelle Höhe der Marktkapitalisierung erhöht außerdem die Liquidität, was wiederum ein wichtiges Kriterium für den Anleger darstellen kann. So ist er nämlich in der Lage, die Aktie relativ schnell und kostengünstig wieder zu verkaufen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wichtigstes Kriterium für die Indexzugehörigkeit

Außerdem wird die Marktkapitalisierung zur Gewichtung einzelner Aktien in einen Börsenindex herangezogen. In der Regel wird hierbei jedoch nicht das Gesamtpaket ausgegebener Aktien verwendet, sondern nur die Streubesitz-Marktkapitalisierung. Im Klartext ist das die Summe der Aktien, welche von Kleinanlegern gehalten werden.

Die Aktien von Großaktionären bleiben unberücksichtigt. Dieses Prinzip gilt nicht nur für den DAX und größtenteils für die Deutsche Börse, sondern auch für ausländische Indizes, wie beispielsweise die des britischen FTSE 100. Wird ein Wertpapier erst einmal in einen Index aufgenommen, steigert dies außerdem die Beachtung der Investoren und damit wiederum die Liquidität.

Die verschiedenen Kategorien der Marktkapitalisierung von Unternehmen

An dieser Stelle ist zu beachten, dass es sich hierbei um keine festgelegten Rahmenkategorien handelt, sondern vielmehr um öffentliche Standards:

  • Mega Caps: Das sind Marktkapitalisierungen von 200 Milliarden US-$ und mehr
  • Big/Large Caps: Diese Börsenwerte bewegen sich zwischen 10 Milliarden US-$ und 200 Milliarden US-$
  • Mid Caps: Von Mid Caps spricht man, wenn sich die Marktkapitalisierung zwischen 2 Milliarden US-$ und 10 Milliarden US-$ bewegt
  • Small Caps: Hier bewegt sich der Börsenwert eines Unternehmens zwischen 300 Millionen US-$ und 2 Milliarden US-$
  • Mikro Caps: Hierbei handelt sich um Marktkapitalisierungen zwischen 50 Millionen US-$ und 300 Millionen US-$
  • Nano Caps: Die Marktkapitalisierung eines Unternehmens bewegt sich unter der 50 Millionen US-$-Marke

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Large Caps in der Regel ein langsameres Wachstum bei niedrigerem Risiko aufweisen. Small Caps hingegen haben häufig ein höheres Wachstumspotenzial bei höherem Risiko.

Eine solche Klassifikation von Gesellschaften ermöglicht den Investoren, das Wachstums- gegen das Risikopotential abzuwägen. Dies lässt sich jedoch nicht verallgemeinern, eine genaue Einzelprüfung der Titel ist immer unabdingbar für ein gutes Investment.

20. Juli 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.