MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Mehr Tipps von erfahrenen Immobilienmaklern

Für neu in das Geschäft einsteigende Immobilienmakler sind gute Ratschläge zu Beginn der neuen Karriere essentiell. Deshalb hat in einem der sozialen Netzwerke ein Immobilienmakler vor einiger Zeit die Frage gestellt, welchen Tipp die erfahrenen Kollegen  an neue Immobilienmakler geben würden.

Erfolgsbeispiele für Immobilienmakler

In den ersten fünf Beiträgen zu dieser Serie* haben Sie bereits viele gute Ratschläge und Erfolgsbeispiele bekommen.

Diese Ratschläge können Sie auch an Ihre neu einsteigenden Kollegen weiter geben.

  • Wir empfehlen unseren neu einsteigenden Kollegen, dass sie sich auf bestimmte Dialogsituationen einstellen und ihre Antworten üben. Wenn es dann zu einer schwierigen Gesprächssituation kommt, sind die Kollegen einfach besser vorbereitet. Das gilt z.B. für die Frage nach der Höhe der Provision. Auch auf den Einwand, dass eine Immobilie zu teuer sei, will gut eingegangen sein.
  • Wir raten unseren jungen Kollegen, dass Sie Kritik und bestimmte Vorkommnisse im täglichen Geschäft nicht persönlich nehmen dürfen. Es kann einfach sein, dass die Chemie mit einem Interessenten nicht stimmt. Dann sollte ein anderer Makler aus unserem Haus übernehmen. Wichtig ist, dass der Kunde zufrieden ist, auf das Ergebnis des einzelnen Maklers kommt es uns nicht an. Das Team und die Teamleistung zählen.
  • Als Immobilienmakler darf man zugeben, dass man etwas nicht weiß. Das sollte im gleichen Kundengespräch zwar nicht drei oder vier Mal vorkommen. Aber es kann eben sein, dass ein Detail noch nicht bekannt ist. Sagen Sie, dass Sie sich informieren. Das ist besser als eine halbe Wahrheit.

  • Betriebskostenabrechnung 2016:
    Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

    Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

    Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

    Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


  • Wir sagen unseren jungen Kollegen, dass die ersten beiden Jahre wirklich schwierig sind. Alle Erfahrung zeigt, dass erst nach zwei Jahren Empfehlungen von zufriedenen Kunden kommen und damit das Geschäft leichter wird. Aber mit dem richtigen Team übersteht ein Immobilienmakler diese ersten schwierigen Jahre in jedem Fall.
  • Als Anfänger kann man sich ein hervorragendes Image über die sozialen Netzwerke erarbeiten. Deshalb sind wir dort sehr aktiv und arbeiten aktiv an einer Gruppe für unsere Kommune, dort, wo wir unser Büro haben.
  • Für uns ist die Goldene Regel: Es geht immer um den Kunden und nicht um den einzelnen Immobilienmakler.
  • Gehen Sie davon aus, dass Sie am Anfang eher 60 Stunden in der Woche arbeiten als 40 Stunden. Und denken Sie immer daran, dass Sie nun selbständig und nicht mehr angestellt sind. Das ist der Arbeitsalltag des Selbständigen.
  • Etablieren Sie sich in einer Nische. Das hilft Ihnen schneller in einem bestimmten Bereich bekannt zu werden.

Welchen der Ratschläge, die Sie in den letzten Wochen von den Kollegen bekommen haben, würden Sie an Ihre neuen Kollegen weitergeben? Haben Sie weitere Ratschläge?

* Die vorangegangenen Beiträge zur Reihe“Der gute Rat” finden Sie unter den folgenden Links:

Teil 1: Der gute Rat

Teil 2: Noch einmal: Guter Rat an neue Kollegen

Teil 3: Wenn neue Kollegen anfangen

Teil 4: Mehr Tipps für angehende Immobilienmakler

Teil 5: Der kleine Business-Planer Teil 5

17. Februar 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sven Johns. Über den Autor

Sven R. Johns ist Rechtsanwalt und war 15 Jahre Bundesgeschäftsführer des Immobilienverband IVD (bis Mitte 2012). Seit fast 20 Jahren ist er zunächst als Rechtsanwalt und dann als Geschäftsführer im Immobiliengeschäft vertraut.