MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Merkmale von Zerobonds: Die planbare Rendite

Zerobonds sind eine Möglichkeit, in zinstragende Anlagen wie Staats- oder Unternehmensanleihen zu investieren. Anleihen gibt es entweder als Kuponbonds mit fester oder variabler Verzinsung oder als Sonderfall als Nullkuponbonds bzw. Zerobonds.

Zerobond-Rendite kompakt zu Laufzeitende

Der Unterschied: Bei Kuponbonds erhält der Anleger laufende Zinsen. Der Nominalzins wird im Kupon, dem Zinsschein, festgelegt.

Bei Zerobonds erhält er eine einmalige Zahlung am Ende der Laufzeit. Zinsen und Tilgung werden nur einmalig am Ende der Laufzeit gezahlt. Regelmäßige Zinszahlungen bekommt der Investor nicht. Daher der Begriff Zerobond oder Nullkuponanleihe.

Anstatt Zinsen zu verlangen bietet der Emittent die Anleihe unter deren Nennwert an. Am Schluss aber wird der volle Nominalbetrag ausgezahlt. Daraus errechnet sich für den Investor die Rendite seiner Anlage.

Diese Differenz zwischen dem Ausgabebetrag und dem Rückzahlungsbetrag ist der Ersatz für laufende Zinszahlungen.

Alternative: Die Anleihe wird zum Anleihewert, also dem Nominalwert, angeboten und die Zinsen werden nicht laufend ausgezahlt, sondern rechnerisch angesammelt – der sogenannte Zinssammler.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Für den Emittenten hat dies den Vorteil, dass er keine laufenden Zins- oder Tilgungsbelastungen hat. Er zahlt erst am Ende der Laufzeit. Dieser Vorteil für den Schuldner ist gleichzeitig der entscheidende Nachteil für den Investor, weil dieser keine regelmäßigen (Zins-)Zahlungen erhält.

Nullkuponanleihen haben im Vergleich zu Zinsanleihen relativ wenig Bedeutung. Sie kommen aber zum Beispiel bei Garantiezertifikaten zum Einsatz.

Bei Garantiezertifikaten wird ein erheblicher Anteil des zugeflossenen Kapitals in Nullkuponanleihen angelegt.

Merkmale von Zerobonds – Die Planbarkeit

Zerobonds sind also abgezinste Wertpapiere. Für den Anleger wirkt sich das bereits beim Kauf positiv aus. Mit einem vergleichsweise niedrigen Kapitaleinsatz erzielt er seine Rendite zum Laufzeitende.

Mit Zerobonds legt sich ein Anleger fest. So kann er während der Anlagedauer nicht, wie bei anderen Anlageformen, auf laufende Zinszahlungen zurückgreifen.

Und wenn das allgemeine Zinsniveau ansteigt, so bleibt sein Investment dennoch bei den vereinbarten Konditionen. Dies bedeutet Sicherheit und Planbarkeit, denn bei Zerobonds kennt man von Anfang an die zu erwartende Rendite.

Nullkuponanleihen sind an der Börse handelbar. Deshalb können sie notfalls auch vorzeitig verkauft werden. Ob dann Verluste oder Gewinne entstehen, hängt vom jeweiligen Kurs ab.

Zerobonds werden also zum niedrigeren Kurs emittiert, der bis zum Zeitpunkt der Laufzeit auf 100% steigt. Je länger sie laufen, desto höher die Kurssteigerung.

Merkmale Zerobonds: Steuerstundungseffekt wirkt nur sehr eingeschränkt

Der früher bestehende Steuerstundungsvorteil gilt seit der Einführung der Abschlagsteuer nur noch in geringem Umfang. Im Regelfall werden alle Gewinne mit 25 % plus Solidarbeitrag plus u.U. Kirchensteuer belastet.

Nur für den Fall, dass Sie als Investor bei Fälligkeit (beispielsweise im Rentenalter) einen persönlichen Spitzensteuersatz von unter 25 % zahlen, macht der Kauf von Zerobonds aus steuerlichen Gründen Sinn. Sie erhalten in diesem Fall im Einkommensteuerjahresausgleich eine entsprechende Steuererstattung. Oder aber, Sie haben im Fälligkeitsjahr keine oder nur geringe Einnahmen aus Kapitalvermögen, und können daher Ihre Freibeträge optimal durch einen fälligen Zerobond ausnutzen.

Achtung, wie bei allen Anleihen gilt:  auch bei Zerobonds müssen Sie auf die Bonität des Emittenten achten. Denn die Sicherheit Ihrer Geldanlage hängt auch in diesem Fall alleine von dessen Fähigkeit zur Rückzahlung ab.

11. März 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.