MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Mischmietverträge: Das sollten Sie beim Abschluss beachten

Bei Mischmietverträgen vermieten Sie verschiedene Räumlichkeiten oder Sachen.

Dabei kann es sich beispielsweise um eine Wohnung mit einem Garten handeln.

Im gewerblichen Bereich könnten sie zum Beispiel eine Lagerhalle samt Gabelstaplern und Regalen vermieten.

Die vermieteten Sachen müssen dabei aber keine räumliche Einheit bilden.

Wenn Sie alle folgenden Punkte geprüft haben, sind Sie bei Abschluss eines Mischmietvertrags immer auf der sicheren Seite.

Sie haben …

  • … den richtigen Vertragszweck in den Vertrag aufgenommen.

„Es handelt sich um einen gewerblichen Mietvertrag. Bei der Mischnutzung des Objekts überwiegt der gewerbliche Teil eindeutig, da die Gewerbefläche wesentlich größer als die Wohnungsfläche ist.“

  • … geprüft, ob Sie getrennte Verträge abschließen können und wollen.
  • … den richtigen Mietvertragsvordruck ausgewählt.
  • … geprüft, ob der Vordruck aktuell ist.

  • Betriebskostenabrechnung 2016:
    Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

    Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

    Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

    Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


  • … darauf geachtet, die Mietvertragsparteien genau im Vertrag zu benennen.
  • … das zu vermietende Objekt genau im Mietvertrag beschrieben.
  • … das Mietvertragsformular komplett ausgefüllt.
  • … darauf geachtet, dass nicht nur Sie den Vertrag unterschreiben, sondern auch sämtliche Ihrer Mieter.
  • … im Mietvertrag auf Anlagen verwiesen und diese Anlagen fest mit dem Vertrag verbunden.
  • … darauf geachtet, dass auch die Anlagen nicht nur von Ihnen, sondern auch von sämtlichen Mietern unterschrieben werden.
  • … den weiteren Inhalt genau geprüft.

Es gibt also Regelungen insbesondere zu:

  • Miethöhe
  • Fälligkeit der Miete
  • Mietdauer
  • Betriebskosten
  • Schönheitsreparaturen
  • Bagatellschäden
  • Kaution

Falls Gewerberaummietrecht für den Mischmietvertrag anzuwenden ist, haben Sie keine speziellen Mieterschutzvorschriften zu beachten.

Mietkaution

Zu guter Letzt sollten Sie beim Abschluss des Mischmietvertrags stets an eine Kaution denken. Eine Kaution gibt Ihnen eine finanzielle Sicherheit. Anspruch auf eine Kautionszahlung haben Sie aber nur, wenn Sie dies vertraglich vereinbart haben.

Die Kaution darf im Wohnraummietrecht die 3-fache Monatsmiete (ohne Betriebskostenvorauszahlungen) nicht übersteigen.

Die Barkaution darf der Mieter in 3 Monatsraten leisten. Die 1. Rate wird erst zu Beginn des Mietverhältnisses fällig. Die Mietsicherheit müssen Sie zudem bei einem Kreditinstitut mit einem für Spareinlagen mit 3-monatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anlegen.

Bei Gewerberaum unbegrenzte Höhe vereinbar

Gleichzeitig erhöhen Sie aber auch Ihre Sicherheit. Die Zinsen stehen grundsätzlich Ihrem Mieter zu.

Im Gewerberaummietrecht können Sie dagegen eine unbeschränkte Höhe der Kaution vereinbaren; die Begrenzung auf drei Nettokaltmieten gilt hier nicht, auch hat der Mieter nicht das Recht auf Ratenzahlung.

Tipp: Legen Sie für jeden Mieter ein eigenes Sparkonto an. Es sollte auf Ihren Namen lauten, jedoch mit dem Vermerk „Kaution“ und dem Namen des Mieters. Das Konto bezeichnen Sie als Treuhandkonto.

5. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.