MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Den richtigen Mieter schnell und sicher finden

Die Anzahl der so genannten „Problemmieter“ hat sich in den letzten Jahren drastisch erhöht.

Mit solchen Zeitgenossen haben Sie als Vermieter ständig Ärger wegen irgendwelcher unbedeutender Kleinigkeiten, die als Vorwand für Mietkürzungen dienen.

Sie als Eigentümer müssen bei der Auswahl Ihrer Mieter noch stärker als vor zehn oder zwanzig Jahren darauf achten, jemand zu finden, mit dem Sie möglichst reibungslos zusammenarbeiten können.

Wenn Sie Ihr Mietverhältnis als eine geschäftliche Partnerschaft betrachten, müssen einfach beide Seiten ihren Beitrag für ein gutes Miteinander leisten:

Bei der Suche nach solchen Mietern, soll Ihnen dieser Beitrag helfen.

Mit der richtigen Werbung finden Sie den passenden Mieter

Wenn Sie den „optimalen Mieter“ finden wollen, muss es Ihnen zuerst einmal gelingen, mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Das schaffen Sie, indem Sie es den Werbeprofis nachmachen und versuchen, mit einem angemessenen finanziellen und zeitlichen Aufwand möglichst viele echte Interessenten zu erreichen.

Grenzen Sie Ihre Zielgruppe so genau wie möglich ein, finden Sie die „schlagenden Argumente“ für Ihre Immobilie heraus und bringen Sie diese auf den Punkt.

Keine Bange, dafür müssen Sie kein Marketing-Studium absolvieren.

Mit ein paar einfachen Tricks und dem Beachten der wichtigsten Werberegeln können Sie Ihre Immobilie so ins Rampenlicht rücken, dass die Vorteile optimal zur Geltung kommen.

Checkliste: Wie einzelne Vorteile auf die verschiedenen Zielgruppen wirken

Junge Familien:

  • großzügige Raumaufteilung
  • praktischer Grundriss

  • Betriebskostenabrechnung 2016:
    Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

    Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

    Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

    Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


  • Garten zum Gemüse anbauen und spielen
  • Garage und Kellerräume für Fahrräder und Kinderwagen
  • Stauraum für Spielzeug und ausgediente Sachen
  • Nähe zu Kindergarten und Schule

Gutverdienende Singles oder Paare:

  • gehobene Ausstattung
  • exklusiver Grundriss (z. B. Maisonette- oder Galeriewohnungen)
  • gute Anbindung an Stadtzentren mit Shoppingund Kulturangeboten
  • Lage in „exklusivem“ Stadtviertel

Ältere Menschen:

  • Wohnungen im Erdgeschoss
  • Wohnanlagen mit Fahrstuhl
  • guter Hausmeisterservice
  • Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten, Apotheke und Krankenhaus

Wo Sie werben sollten, um möglichst viele potenzielle Mieter zu erreichen

Um die Werbetrommel richtig zu rühren, brauchen Sie nicht nur einen verkaufsstarken Anzeigentext – die Anzeige muss auch dort erscheinen, wo sie von Ihrer Zielgruppe gelesen wird. Das kann sein:

  • Die lokale oder regionale Tageszeitung
  • Ein Anzeigenblatt
  • Eine Datenbank im Internet

Um die Anzeige im Immobilienteil der Tageszeitung werden Sie wohl nicht herumkommen. Schon am Umfang des – meistens samstags erscheinenden – Immobilienteils sehen Sie, dass die Tageszeitung für Vermieter wohl das am weitesten verbreitete Werbemedium ist.

Ergänzend dazu bietet es sich an, die Anzeige in einem Anzeigenblatt zu schalten.

Auch das Internet wird für die Immobilienwerbung immer interessanter. Vor allem größere Regionalzeitungen stellen nicht nur ihre redaktionellen Seiten, sondern auch Kleinanzeigen ins Netz.

Wichtig: Fragen Sie auf jeden Fall beim Anzeigenberater der Tageszeitung nach, ob Ihre Anzeige auch ins Internet gestellt wird.

26. Januar 2001

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Thomas Hammer
Von: Thomas Hammer. Über den Autor

Thomas Hammer ist Betriebswirt und freier Wirtschaftsjournalist in Ötisheim. Er arbeitet für Zeitungen, Zeitschriften und Buchverlage und hat bereits mehrere erfolgreiche Ratgeber zu Finanzierungs- und Immobilienthemen verfasst.