MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Mit Dividendenstrategie in die Zukunft blicken

Das kommende Dividendenjahr dürfte angesichts der immer noch guten Unternehmensgewinne besonders üppig ausfallen.

Gleichzeitig bringen die wieder niedrigen Bewertungsniveaus im Zuge der europäischen Schuldenkrise, für Neueinsteiger, satte Dividendenrenditen mit sich.

Denn eine hohe Dividendenrendite stellt in der Regel einen Risikopuffer für Sie als Anleger dar.

Unsere Empfehlung: Es ist nun wieder Zeit, auf die Dividendenzahler unter den Aktiengesellschaften zu setzen, denn die Dividendenzahlungen sind wieder üppig.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In unsicheren Zeiten …

Vor dem Hintergrund von Zinsängsten und Ölpreissteigerungen könnte es bald zu einer starken Verunsicherung an den Börsen kommen. Unter anderem hilft da ein Blick auf die Dividenden der Unternehmen, die einen wichtigen Beitrag zur Gesamtperformance Ihrer Investments leisten.

… hohe Dividendenrenditen sichern Ihr Risiko ab

Die Gesamtrendite bei einem Aktienengagement errechnet sich für Sie als Anleger stets aus den Kursgewinnen plus die Dividendenrendite. Somit sichert eine hohe Dividendenrendite Ihr Risiko nach unten ab.

Denn zahlt das Unternehmen nachhaltig und stetig seine Dividenden, ist zumindest dieser Teil Ihres Ertrags sehr sicher kalkulierbar und unabhängig von der Kursentwicklung.

… analysieren Sie deshalb Ihr Depot!

In schwierigen Märkten bietet es sich deshalb besonders an, seine Aktien nach dem Kriterium der Dividendenzahlungen zu untersuchen.

Erzielt das Unternehmen gute Gewinne, weist eine hohe Ertragskraft auf und beteiligt Sie über hohe Dividenden am Erfolg, ist das Risiko eines solchen „Value-Titels“ meist geringer und auch der Aktienkurs weist in der Regel geringere Schwankungen auf.

Ist eine Aktiengesellschaft hingegen noch unprofitabel und zahlt noch keine Dividenden, bestimmt sich der Wert ihrer Aktien viel stärker aus den Zukunftserwartungen.

In unsicheren Börsenzeiten werden solche „Wachstumsunternehmen“ dann häufig von Investoren zuerst verkauft, da sie schwieriger zu analysieren und deutlich riskanter sind.

In etwa 6 Monaten steht die Dividendensaison an, d. h., die Gesellschaften werden in Kürze ihre Hauptversammlungen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011 abhalten. Die Auszahlung der Dividende erfolgt am Tag nach der Hauptversammlung der Gesellschaft.

Satte Dividenden auch für Ihr Depot

Auf besonders hohe Ausschüttungen im Bereich der DAX-Unternehmen können laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sich aller Voraussicht nach die Investoren von RWE, Deutsche Telekom sowie Daimler freuen.

Hier liegen die erwarteten Dividendenrenditen bei zwischen 7,0 % und 7,8 %.

9. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Cosmin Filker. Über den Autor

Der Chefredakteur des Newsletters "Nebenwerte aktuell" kann auf eine jahrelange Börsenerfahrung besonders im Nebenwerte-Bereich zurückblicken und durch seine berufliche Erfahrung beim Researchhaus GBC AG von der täglichen Präsenz am Markt profitieren.