MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Mobilität auch bei Immobilien Investments Trumpf

Es gibt eine Vielzahl von Kriterien für oder gegen eine bestimmte Immobilie, einige davon haben direkt mit dem Objekt zu tun, andere betreffen Rahmenbedingungen aus Wirtschaft und Standortpolitik.

Im heutigen Artikel geht es um die Mobilität bei Immobilien.

Arbeitsmarktdaten und Auswirkungen auf Investment Immobilien

Deutschlands größtes Immobilienportal Immobilienscout24 hat dazu geforscht, das Marktforschungsinstitut TNS Infratest beauftragt und gut 100 Headhunter und Personalberater befragt.

Das Ergebnis überrascht nicht. In den vergangenen zwölf Monaten wurden 29 Prozent der Manager nach München vermittelt, gefolgt von 20 Prozent nach Hamburg. Auf den nachfolgenden Plätzen Stuttgart, Berlin, Frankfurt und Köln.

Für den Immobilienmarkt ist dieser Personenkreis eine Quelle für stabile Vermietungen, da einerseits die Einkommen hoch genug sind um sich die Spitzenpreise zu leisten und zum anderen häufig die Firmen eine Bürgschaft oder gleich die Miete übernehmen.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Da das Angebot bei weitem nicht ausreichend ist, boomen in diesen Städten die Vermietung von möblierten Einzimmer-Apartments zu Preisen um 1.000 Euro im Monat, für 25-30 Quadratmeter, spartanisch modern von Ikea eingerichtet.

Für die Typische zwei bis drei Zimmer Wohnung muss häufig schon auf den Speckgürten ausgewichen werden, da es praktisch kaum Angebot gibt und sich hier auch Kleinfamilien um eine Wohnung bemühen.

Mein Tipp: Schauen Sie in Metropolregionen nach Einzimmer-Apartments im Citybereich zur temporären Vermietung. Sie haben zwar etwas mehr Aufwand durch mehrere Neuvermietungen, sparen andererseits den Aufwand für Nebenkostenabrechnungen durch Pauschal-Mieten und haben eine Rendite aus dem Objekt regelmäßig im zweistelligen Bereich.

Speckgürtel der Metropolen geht vor Denkmal-Steuer-Schnäppchen

„Denk mal nach!“ will man vielen Anlegern nachdrücklich sagen, die mal wieder Strukturvertrieb getrieben in Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage gen Osten treiben.

Der günstige Einkauf ist zwar sicher der wichtigste, jedoch nicht der einzige Faktor in der Gleichung für eine stabile und ertragreiche Investment Immobilie. Es hilft Ihnen wenig, in Halle/Saale ein schön sanierte Wohnung sehr günstig zu kaufen, wenn diese dann leer steht oder nur schlecht vermietet werden kann.

Ich wähle gerade dieses Beispiel, weil meine Klienten mich im vergangenen Jahr mehrfach auf solche Angebote angesprochen haben. Lesen Sie dazu den aktuellen Marktreport der IVG Immobilien AG mit 74 Standorten in Deutschland für Immobilien Investments. Halle bildet das Schlusslicht.

Kommen wir zurück auf unsere Arbeitsmarktdaten ist auch hier sofort klar, woran Investments scheitern können:  steigende Arbeitslosigkeit bei ca. zwölf Prozent.

In den Speckgürteln um Hamburg und München sieht das anders aus. Es ist absolut normal, dass Pendler fünfzig bis sechzig Kilometer fahren, um zur Arbeit zu kommen.

Das bedeutet etwa eine Stunde Fahrt morgens und abends, dafür aber deutlich günstigere Mieten, die – und da wird es für Sie als Immobilien Anleger interessant – auch günstig einzukaufen sind und sich durchaus besser rechnen, als aktuelle Festgeldangebote oder Immobilienfonds.

Mein Tipp: Ziehen Sie einen Kreis von sechzig Kilometern um die nächste Metropole und beobachten Sie den Markt der drei Zimmerwohnungen von sechzig bis Hundertzwanzig Quadratmetern oder entsprechenden Mehrfamilienhäusern. Ich tu´s auch.

Beste Grüße und profitable Investments.

4. April 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.