MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Moody’s: Die zweitgrößte Rating-Agentur der Welt

Moody’s ist eine der weltweit führenden Rating-Agenturen. Zusammen mit Standard & Poor’s und Fitch Ratings gehört Moody’s zu den „Großen Drei“ der Rating-Agenturen, die zusammen mehr als 90% des Marktanteils halten.

Moody’s veröffentlicht Risikoanalysen, Bonitätsbeurteilungen, Berichte und Ratings. Das bedeutet, die Agentur bewertet Wirtschaftsunternehmen, Banken und Staaten nach ihren veröffentlichten Zahlen hinsichtlich ihrer Bonität.

Die Rolle der Rating-Agenturen auf dem Kapitalmarkt ist sehr wichtig und ihre Bedeutung nimmt immer weiter zu. Nicht nur für Anleger und Investoren ist es daher interessant, sich das Privatunternehmen „Moody’s“ genauer anzuschauen.

Moody’s Corporation: Eine Gesellschaft mit Geschichte

Moody’s Corporation ist die Dachgesellschaft für die beiden Tochterunternehmen Moody’s Investors Service und Moody’s Analytics. Hinter Moody’s Investors Service verbirgt sich die weltweit bekannte Rating-Agentur. Moody’s Analytics ist ein Anbieter von Risikomanagement-Software.

1909 wurde die Agentur von John Moody gegründet. Zunächst bewertete Moody’s nur Eisenbahn-Anleihen gegen Bezahlung durch Investoren. 1914 wurde Moody’s Investors Service gegründet. Seit den 1970ern verlangt Moody’s die Gebühren nicht mehr von den Investoren, sondern den Emittenten.

Im Jahr 1975 wurde die Rating-Agentur Moody’s von der US-amerikanischen Finanzaufsicht SEX in die Liste der Nationally Recognized Statistical Rating Organisation (NRSRO) aufgenommen.

Bis zum März 2009 besaß Warren Buffets Unternehmen Berkshire Hathaway 48 Millionen Aktien von Moody’s. Allerdings verringerte er seinen Anteil auf 28 Millionen Aktien, womit sein Anteil an dem Unternehmen bei ca. 13% liegt. Damit ist er immer noch größter Anteilseigner von Moody’s und der einzige mit einem Anteil von über 5%.

Die Rating-Agentur Moody’s

Die Rating-Agentur bewertet Unternehmen, Banken und Staatsanleihen hinsichtlich ihrer Gewinnzahlen und beurteilt das jeweilige Management. Insgesamt beschäftigt Moody’s weltweit über 7.000 Analysten und hat Niederlassungen in 29 verschiedenen Ländern.

Moody’s ist die zweitgrößte Rating-Agentur weltweit und hält einen Marktanteil von 40%. Im Jahr 2009 haben Standard & Poor’s und Moody’s nach eigenen Angaben zusammen mehr als 1 Millionen Kredite bewertet.

Die Bonität von Unternehmen oder Banken bewertet Moody’s mit einem Buchstaben-Bewertungssystem, das für die Rating-Agenturen typisch ist. Dabei steht die Bewertung AAA für zuverlässige und stabile Schuldner höchster Qualität, während D zahlungsunfähig bedeutet.

Moody’s geriet in bzw. nach der Finanzkriseerheblich in die Kritik, weil die Agentur wesentlich an der Bonitätsbeurteilung der verbrieften Hypothekenkredite in den USA beteiligt war, die eine zentrale Ursache der Finanzkrise waren.

2. Dezember 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Linda Glaes
Von: Linda Glaes.