MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Negativzinsen: So machen Investoren das Beste daraus

Spätestens seit die europäische Zentralbank (EZB) den Zinssatz in der Eurozone auf 0 % gesenkt hat, rücken die Negativrenditen immer mehr in den Blickpunkt. Bislang erzielten vor allen Dingen Staatspapiere Negativrenditen für die Investoren.

Deutsche Staatsanleihen werfen negative Renditen ab

Dabei muss man sich eine Sache immer wieder vor Augen halten: Derzeit werfen deutsche Staatsanleihen mit einer Laufzeit von bis zu 8 Jahren negative Renditen ab. De facto leihen Investoren dem deutschen Staat Geld und bezahlen auch noch dafür.

Bei kurzlaufenden deutschen Anleihen ist die Negativrendite mittlerweile schon extrem hoch. Für eine dreijährige Bundesanleihe fallen aktuell -0,47 % Zinsen an. Selbst bei einer Bundesanleihe mit einer fünfjährigen Laufzeit liegt der Zinssatz noch bei -0,3 %.

2006 – Leitzins der EZB lag damals bei 4 %

Wenn man vor zehn Jahren einem deutschen Anleger gesagt hätte, dass einmal Negativrenditen bei fünfjährigen deutschen Bundesanleihen auftreten werden, hätte er Sie sicherlich für verrückt erklärt. Vor zehn Jahren lagen die Renditen noch auf ganz anderen Niveaus. Damals lag auch der Leitzins der europäischen Zentralbank noch bei satten 4 %.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Diese Zeiten sind jedoch lange vorbei. Nun erreichen die negativen Renditen auch andere Anlageklassen, die im Bereich der Immobilien maßgeblich sind. So hat jetzt die Berlin Hyp einen Pfandbrief auf den Markt gebracht, der eine negative Rendite aufweist. So etwas hat es in Deutschland bisher noch nicht gegeben.

Die niedrigen Finanzierungskosten für neue Projekte nutzen

Der Pfandbrief hat immerhin ein Volumen von 500 Mio. Euro bei einer dreijährigen Laufzeit und der Zinskupon liegt erst einmal bei 0 %. Die Nachfrage nach diesem Papier war jedoch in der Zeichnungsphase so groß, dass der Ausgabekurs des Pfandbriefs oberhalb des festgelegten Rückzahlungskurses lag.

In der Praxis bedeutet dies nun: Wenn die Investoren den Pfandbrief über die komplette dreijähriger Laufzeit halten, werden sie eine negative Rendite erzielen, die bei -0,16 % liegt.

Immobilien-Investments: Von den niedrigen Zinsen profitieren

Ich erspare mir hier die Frage, ob solche Investments tatsächlich noch sinnvoll sind. Meiner Meinung nach haben es Investoren selbst in der Hand, andere Wege zu gehen, um ihr Geld profitabel zu investieren. Immobilien-Investments sind hier sicherlich die erste Wahl. Hier kann man als Investor auch den positiven Effekt der aktuell niedrigen Zinsen für sich selbst nutzen.

So sind derzeit Finanzierungen mit einer festen Laufzeit von zehn Jahren schon für 1,4 % zu bekommen. Selbst Finanzierungen über einen Zeitraum von 20 Jahren liegen nun wieder im Bereich von 2,0 %. Das bietet sehr gute Möglichkeiten für Immobilien-Investoren und so dreht man die aktuell herrschenden negativen Renditen für sich persönlich sogar noch ins Positive.

20. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.