MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Neubau in der Stadt oder im Umland – uneinheitliches Bild

Wollen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung lieber in der Stadt oder im Umland neu bauen? Diese Frage stellen sich seit jeher viele Menschen.

Und die beiden Gruppen, die entweder die Stadt oder das grünere Umland bevorzugen stehen sich seit jeher unversöhnlich gegenüber. Das Bild bleibt bis heute uneinheitlich.

Baugenehmigungen sinken in manchen Städten

Noch liegen die Werte für das Jahr 2013 nicht vor. Erst etwa im April dieses Jahres werden die Zahlen für die Baugenehmigungen in Deutschland vorliegen.

Wichtige Trends des Vorjahres dürften aber intakt bleiben. Dazu zählt auch die Verteilung von Baugenehmigungen in der Stadt und im Umland.

In München sinkt die Zahl der Baugenehmigungen

Sowohl in der Stadt München als auch im Umland sinkt die Zahl der Baugenehmigungen. Im Jahr 2012 waren es im Kerngebiet sogar 15,1% weniger Baugenehmigungen als noch im Jahr zuvor.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Insgesamt wurden dort etwa 6.700 Baugenehmigungen erteilt.  Im Umland waren es etwa 5.900 Genehmigungen. Der größte Teil diese Baugenehmigungen wurde dabei für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern erteilt.

Preise treiben ins Umland

Auch wenn dieser Trend schon länger anhält, ist es doch im vergleich zu anderen Ballungsgebieten eine Besonderheit, dass im Umland mehr Baugenehmigungen für Wohnungen als für Einfamilienhäuser erteilt werden.

Das zeigt noch einmal sehr deutlich, dass Preise und Nachfrage im Ballungsgebiet München für Einfamilienhäuser nicht mehr gemacht sind. Deshalb ist der etwas günstigere Geschosswohnungsbau dort stärker ausgeprägt.

Stuttgart: Leichter Anstieg der Baugenehmigungen im Umland

In Stuttgart ist es bei der Verteilung der Baugenehmigungen im Umland wie in München.

Die hohen Grundstücks- und Immobilienpreise führen dazu, dass im Stuttgarter Umland mehr Baugenehmigungen für Mehrfamilienhäuser (ca. 3.500) als für Ein- und Zweifamilienhäuser (ca. 2.400) erteilt werden.

Anders als in München ist die Zahl der Baugenehmigungen in Stuttgarts Umland jedoch in 2012 gestiegen (+ 5,3%).

Weniger Einfamilienhäuser

Im Ballungsraum Stuttgart ging die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser um 10% zurück. In München sind es im Vergleich zum Vorjahr sogar 17% weniger Baugenehmigungen für das eigene Haus.

Hamburg: starkes Wachstum

Um fast unglaubliche 54% ist die Zahl der Baugenehmigungen im Jahr 2012 im Ballungskern von Hamburg gestiegen. Dort wurden insgesamt etwa 7.300 Baugenehmigungen erteilt, davon ca. 5.900 für Mehrfamilienhäuser.

Im Hamburger Umland stieg die Zahl der Baugenehmigungen um etwa 9%. Und dort ist es nach wie vor so, dass mehr Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser (ca. 3.900) als für Mehrfamilienhäuser (ca. 2000) erteilt wurden.

Es wird also enger in den Ballungsgebieten für den Neubau von Häusern und Wohnungen. Ob der Trend intakt bleibt und auch in diesem Jahr die Zahl der Baugenehmigungen in den größeren Städten sinkt, das bleibt abzuwarten.

Die Gesamtzahl der neu gebauten Wohnungen wird um etwa 230.000 bis 240.000 Einheiten in diesem Jahr steigen. Wie wird es in den Städten aussehen?

6. Februar 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sven Johns. Über den Autor

Sven R. Johns ist Rechtsanwalt und war 15 Jahre Bundesgeschäftsführer des Immobilienverband IVD (bis Mitte 2012). Seit fast 20 Jahren ist er zunächst als Rechtsanwalt und dann als Geschäftsführer im Immobiliengeschäft vertraut.