MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Nominalzins bei Annuitätendarlehen berechnen

Als Annuitätendarlehen wird ein Kredit mit über mehrere Jahre gleichbleibenden Abzahlungsraten bezeichnet.

Es wird vorzugsweise bei der Finanzierung von Immobilien eingesetzt, da die hohen Kaufsummen oft nur in mehreren Jahrzehnten abgezahlt werden können.

Für die Kreditgeber besteht dennoch eine große Sicherheit, da die jeweilige Immobilie in den meisten Fällen langfristig den Wert des Kredits realisieren kann.

Hier stellt das Annuitätendarlehen faktisch einen Hypothekenkredit dar.

Mehr zum Thema: Worauf Sie bei Immobilien zur Altersversorge achten sollten

Der Kreditnehmer profitiert von dem langfristig stabil bleibenden Nominalzins Annuitätendarlehen. Von den Schwankungen des Zinsniveaus, die über den langen Darlehenszeitraum mehrfach zustande kommen, bleibt er verschont.

Der Nominalzins Annuitätendarlehen bedeutet Planungssicherheit

In der Regel wird der Nominalzins Annuitätendarlehen über 5 bis 15 Jahre festgelegt.

Da die monatliche Kreditrate in diesem Zeitraum konstant bleibt, ist die Rückzahlungsbelastung für den Kreditnehmer kalkulierbar.

Es kann eine Rate vereinbart werden, die zu seiner wirtschaftlichen Situation passt.

Einschnitte in der Lebensqualität können so vermieden werden.

Gleichzeitig ist er immer aktuell über den Stand der Zinszahlung und der Kredittilgung informiert.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Auskunft darüber gibt die Annuität.

Was ist unter Annuität zu verstehen?

Die Annuität (vom Lateinischen „anno“ = Jahr) bezeichnet die jährlich verbleibende Restschuld des Kreditnehmers.

Allerdings ist darunter nicht der lineare Abbau der Kreditsumme zu verstehen, sondern das jeweils erreichte Verhältnis von Zinszahlung und Tilgung.

Die Kreditrate bleibt zwar gleich, aber die Anteile für Zins und Tilgung ändern sich ständig.

Je weniger von der Kreditsumme übrigbleibt, desto geringer werden auch die Zinszahlungen.

Die Tilgungsrate steigt automatisch immer weiter an.

Da der Nominalzins Annuitätendarlehen auf einen festen Wert eingestellt ist, lässt sich die Entwicklung genau berechnen.

Mehr zum Thema: Annuitätendarlehen und Tilgungsdarlehen: Einfach erklärt

Nominalzins Annuitätendarlehen – ein Rechenbeispiel

Bei der Festlegung des Nominalzinses Annuitätendarlehen wird auch die anfängliche Tilgungsrate definiert, die jedoch nie unter 1 Prozent liegt.

Ein Kreditbetrag von 100.000 Euro mit 5 Prozent Nominalzins Annuitätendarlehen, der über 15 Jahre mit einer monatlichen Rate von 790,79 Euro abbezahlt wird, startet mit einem Tilgungsanteil von 4,49 Prozent.

Der Gesamtbetrag hat ein Volumen von 142.342,20 Euro.

Pro Jahr werden 9.489,48 Euro abbezahlt.

Bereits im zweiten Jahr liegt der Tilgungsanteil dieses Betrages über der Zinszahlung.

Das anfängliche Jahresvolumen von 4.593,80 vergrößert sich sukzessive über die Laufzeit bis hin zur Verdoppelung im letzten Jahr.

Nominalzins Annuitätendarlehen – Sondertilgungen und Neuabschluss

Im gewählten Beispiel bleibt am Ende der Laufzeit eine Restschuld von 97 Cent.

Da auch Sondertilgungen bis zu 10 Prozent der Kreditsumme vereinbart werden können, ist sogar eine etwas kürzere reale Laufzeit möglich.

Eine vorzeitige Darlehensablösung kann es ebenfalls geben, allerdings gegen Zinsaufschlag.

Bei Kreditsummen über 100.000 Euro wird eine Abzahlung innerhalb von 15 Jahren meist schwierig. Hier kann eine Anschlussfinanzierung vereinbart werden.

Für diese gilt dann jedoch der Nominalzins Annuitätendarlehen, der zum Zeitpunkt des Neuabschlusses üblich ist.

Achten Sie in den zwei Jahren vor der Anschlussfinanzierung auf die Zinsentwicklung.

Sind die Zinsen niedrig, können Sie den Neuabschluss auch terminlich nach vorn ziehen.

Die FAZ hat dazu ein Finanztool im Internet eingerichtet.

17. April 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Daniela Kunath
Von: Daniela Kunath. Über den Autor

Daniela Kunath arbeitet als freie Autorin für verschiedene Projekte. Persönlich interessiert sie sich seit vielen Jahren für den Bereich Finanzen und Investments und gibt dieses Wissen passioniert an interessierte Leser weiter.