MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Nominalzins – Leitzins – Realzins: Zusammenhänge

Bei den Begrifflichkeiten Nominalzins, Leitzins und Realzins kommt es immer wieder zu Missverständnissen.

Anleger und Sparer sind sich der Unterschiede und Zusammenhänge nicht immer bewusst. Durch einfache Erklärungen lässt sich schnell etwas Licht in das vermeintliche Begriffs-Chaos bringen.

Der Leitzins

Immer wieder ist in den Medien vom Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) die Rede. Bei den EZB-Sitzungen wird über die Höhe der zukünftigen Kreditbelastungen oder Geldanlagen entschieden.

Der Leitzins dient zur Festlegung des Zinssatzes, für den sich Kreditinstitute bei den Zentralbanken Geld leihen können. Diese Kennzahl hat wiederum Auswirkungen auf Kredite, welche die Banken ihren Kunden gewähren.

Wird der Leitzins angehoben, so ist davon auszugehen, dass Dispositionskredite kurzfristig ebenfalls teurer werden. Auf der anderen Seite steigen damit aber auch die Zinssätze auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dies ist dadurch zu erklären, dass sich Banken dann lieber Geld von ihren Kunden „einkaufen“ als sich teureres Geld von der EZB zu leihen. Doch wie hängen Nominalzins und Leitzins zusammen?

Nominalzins – Leitzins hat direkte Auswirkungen

Die Veränderungen des Leitzinses hat direkte Auswirkung auf die Höhe der von den Banken gegebenen Kredit- und Anlagezinsen.

Diese werden im Regelfall als Nominalzins ausgewiesen – ohne Berücksichtigung jeglicher Kosten, Gebühren oder sonstigen Umstände. Dieser Zinssatz wird von Kreditinstituten gerne präsentiert, drückt er ja nicht die eigentliche Verzinsung aus. Hier spielt unter anderem auch die Inflation eine Rolle.

Der Realzins

Wenn die Inflation auf den Nominalzins angewendet wird, so entsteht der Realzins. Dieser drückt aus, welcher Zins – nach Abzug der Inflationsrate – beim Sparer ankommt. Bei einer sinnvollen Planung der eigenen Kapitalanlagen sollte die Inflationsrate stets berücksichtigt werden.

Im Falle einer Inflationsrate von 0% und einem Tagesgeldzinssatz von 1,5% scheint diese Anlageform vielen Sparern zu wenig renditeversprechend.

Anders hingegen sieht es auf den ersten Blick aus, wenn der Tagesgeldzinssatz 3,75% beträgt, die Inflationsrate aber 2,25%. Dabei ist hier jedoch der gleiche Realzins wie zuvor auch gegeben.

Inflation und Warenkorb

Zu beachten ist: Die Inflationsrate ist ein rein pauschaler Ausdruck über die Verteuerung von Gütern. Die Inflationsrate wird anhand der Verteuerung eines allgemein festgelegten Warenkorbs berechnet.

In diesem Warenkorb befinden sich verschiedene Güter und Dienstleistungen, die der Durchschnittsbürger in Anspruch nimmt bzw. verbraucht.

Da dies nicht auf jeden Bürger zutrifft, gibt es den persönlichen Inflationsrechner vom statistischen Bundesamt, welcher eine individuelle Zusammenstellung der persönlich relevanten Güter und Dienstleistungen ermöglicht. Hierdurch lassen sich eine „eigene“ Inflationsrate und ein besser anwendbarer Realzins ermitteln.

2. Februar 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Christian Klein. Über den Autor

Christian Klein hat durch eine Ausbildung in der Finanzbranche und ein anschließendes Studium mit Schwerpunkt BWL weitreichende Erfahrungen im Wertpapierhandel sammeln können. Aus persönlichem Interesse setzt er sich weiterhin mit Finanzpolitischen Themen sowie detaillierten Analysen auseinander. Als privater Anleger mit mehr als zehn Jahren Erfahrung befasst er sich mit technischer Analyse und deren Zusammenhang im täglichen Marktgeschehen.