MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Offene Immobilienfonds: Chancen und Risiken auf einen Blick

Offene Immobilienfonds hatten in den vergangenen beiden Jahren erhebliche Schwierigkeiten. Mit denen kämpfen Fonds und Investoren heute noch.

Sie aber können die Gelegenheit nutzen und zu günstigen Kursen einsteigen. Nach fast 50 Jahren ruhigen Lebens stellten sich 2009 erstmals Verluste ein.

Die Gründe: In einigen europäischen Ländern wie Spanien oder Großbritannien war eine regelrechte Immobilienblase entstanden.

Die Chancen für offene Immobilienfonds:

  • Offene Immobilienfonds rückten im Sommer 2010 wieder in den Anlagemittelpunkt. 50 Jahre lang ein ideales Investment für die sichere Kapitalanlage, sind sie 2009 ins Minus gerutscht. Eine Branche am Abgrund – und jetzt wieder ein leuchtender Stern am Anlagehimmel. Bei weitem noch nicht alle Analysten und Investoren sehen dies, aber:
  • Offene Immobilienfonds werden künftig mehr Geld verdienen können als zuvor, weil Immobilien angesichts der Geldschwemme an den Märkten wertvoller werden.
  • Offene Immobilienfonds standen längere Zeit im Verdacht, kaputtreguliert zu werden. Die Regierung wollte Investoren schützen und deshalb verhindern, dass Investoren zu schnell Geld abziehen können. Und: Sie wollte Sicherheitsabschläge bei der Bewertung des Fondsvermögens durchsetzen. Das ist jetzt vom Tisch. Jetzt konzentrieren sich ernsthafte Investoren wieder auf die Chancen – und die liegen beim 3-Fachen gegenüber normalen Zinsinvestments.

Das Risiko für offene Immobilienfonds:

Überlegt es sich der Staat doch noch einmal – eventuell erst dieses Jahr, 2011, – stehen offene Immobilienfonds erneut vor einer Abwertung.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dieses Risiko ist aber gering. Außerdem gibt es dagegen eine Strategie, welche wir Ihnen noch in diesem Beitrag zeigen.

Wann lohnen sich offene Immobilienfonds wirklich?

Als Beimischung und Stütze für Ihr Depot sind offene Immobilienfonds gerade in Zeiten, in denen eine Inflation droht, ideal.

Als kleine Hilfestellung bieten wie Ihnen die nachfolgende Checkliste.

Checkliste für offene Immobilienfonds: Investment zur Absicherung

Offene Immobilienfonds passen in Ihr Depot, wenn Sie

  • sich gegen die kommende Inflation schützen wollen,
  • Alternativen zu Zinsinvestments suchen,
  • das investierte Vermögen nicht täglich verfügbar haben wollen, sondern in überschaubaren Zeitabständen über mehrere Monate,
  • Sie nicht bereits „zu viel“ in Immobilien investiert haben. Investieren Sie nicht mehr als 15% Ihres Vermögens in Immobilien-Investments. (Die Ausnahme bilden selbst genutzte Immobilien.)

Wichtige Kriterien für Ihre Fondsauswahl:

  • Hat der offene Immobilienfonds bereits einmal in den vergangenen Jahren die Rücknahme von Anteilen verweigert? Dies wäre ein schlechtes Zeichen.
  • Ist der Fonds börsenhandelbar? Bevorzugen Sie börsenhandelbare Fonds, da diese günstiger im Kauf und einfacher zu liquidieren sind.
  • Je größer das Volumen, desto besser. Kleinere Fonds können einen Verkaufsdruck auf das Vermögen schlechter finanzieren.
  • Die Bewertung verschiedener Rating-Agenturen. Nutzen Sie die Informationsquelle.

Mit diesem Beitrag können Sie nun die Chance nutzen und günstig in offene Immobilienfonds einsteigen.

Die Checkliste und die wichtigen Kriterien, welche Sie beachten sollten, helfen Ihnen bei der Auswahl der für Sie geeigneten Fonds.

27. Juni 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.