MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

On-Balance-Volumen: Ihr kostenloser Mentor für den Investment-Erfolg

Wäre es nicht wunderbar, wenn Sie beim Investieren einen kostenlosen Mentor (wohlmeinenden Ratgeber) zur Seite hätten?

Bräuchten Sie nicht auch jemanden, der Ihnen vor dem Einstieg in eine Aktie sagt, ob Sie kaufen sollen und später dann zum Verkauf rät?

Ich verrate Ihnen etwas: Sie werden diesen Mentor hier kennenlernen. Bevor ich Sie mit ihm bekanntmache, bedarf es aber noch einer Erläuterung:

Die „wirklichen“ Spieler am Aktienmarkt

Auch wenn es vielleicht schmerzt: Aber als Privat-Anleger üben Sie i. d. R. nur wenig bis gar keinen Einfluss auf die Kurse der an den Börsen gehandelten Aktien aus.

Nur Institutionen mit viel Kapital sind in der Lage, Kurse nennenswert zu verändern. Diese Investoren-Gruppe hat sogar die Macht, Trends zu erschaffen oder zu beenden.

Zu dieser Anleger-Kategorie zählen:

  • Banken,
  • Versicherungen,
  • Pensionsfonds,
  • Investmentfonds,
  • Hedgefonds,
  • Vermögensverwaltungen
  • und natürlich sehr reiche Einzelpersonen.

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wir bezeichnen diese Gruppe als Großinvestoren.

So sehen „große“ Aktien-Positionen aus!

Um Ihnen einmal zu demonstrieren, wie mächtig diese Großinvestoren sind, hier ein Beispiel:

Der DWS Investa ist mit einem Anlage-Volumen von 3,41 Mrd. € (Stand: 29.07.2016) einer der größten Investmentfonds Europas.

Ende Juli 2016 hielt der DWS Investa allein in der Adidas-Aktie eine Position von 6,0% des Fondsvolumens.

Das entspricht einem Wert von 204,61 Mio. € bzw. einer Stückzahl von etwa 1.394.267 Adidas-Anteilen – nicht schlecht, oder?!

Großinvestoren hinterlassen Spuren ihrer Investments

Das Besondere ist nun, dass solche gigantischen Aktien-Positionen nicht an 1 Tag aufgebaut werden:

Von der Aktie des Sport-Ausrüstern werden derzeit beispielsweise nur eine gute 3/4-Mio. im Durchschnitt der letzten 50 Tage gehandelt.

Würde der DWS Investa seine Position an nur einem Tag kaufen oder verkaufen, würde er den Kurs daher zum eigenen Nachteil massiv beeinflussen.

Darum gehen die Großinvestoren subtiler vor und bauen ihre Aktien-Positionen über einen längeren Zeitraum auf und auch wieder ab.

Ihr kostenloser Mentor: Das On-Balance-Volumen

Wenn derart große Spieler damit beginnen Adidas-Aktien zu kaufen, hinterlassen Sie Spuren im Kurs und im Umsatz (Stückzahl der pro gehandelten Aktien).

Und damit kommen wir zu dem eingangs genannten kostenlosen Mentor: Darf ich vorstellen: das sogenannte On-Balance-Volumen (OBV).

Dieser charttechnische Indikator verknüpft nämlich die täglichen Kursveränderungen mit dem Handels-Volumen. Auf diese Weise zeichnet das (OBV) nach, ob Geld in eine Aktie hinein oder aus ihr heraus fließt.

Mit dem OBV folgen Sie also quasi den Spuren der Großinvestoren.

Schauen wir Ihrem neuen Mentor direkt einmal bei der Arbeit zu. Und da wir eh schon über die Adidas-Aktie gesprochen haben, bleiben wir auch gleich dabei:

Adidas-Aktie und die On-Balance-Volumen-Signale

adidas-13-09-2016

Adidas: Großinvestoren ziehen sich in jüngster Zeit zurück.

Das Gute am On-Balance-Volumen ist: Da dieser Indikator trendiert, können Sie, genau wie im Kurs-Chart, auch hier Trend-Linien einzeichnen, die Ihnen dann wiederum Kauf- und Verkaufs-Signale liefern.

Das OBV der Adidas-Aktie generierte im Oktober des Jahres 2015 ein Kaufsignal (gelber Kreis), als der mehrmonatige Abwärtstrend nach oben verlassen wurde.

Zu diesem Zeitpunkt notierte der DAX-Titel etwas über 75,00 €.

Wie Sie an der linken Legende ablesen können, markierte Adidas am 18. August 2016 mit 157,45 € einen neuen Rekordkurs. Seither büßte der Titel an Wert ein (Stand: 13.09.2016).

Adidas: Zenit erreicht?

Interessant ist hier: Die Olympischen Spiele 2016 endeten in Rio de Janeiro 3 Tage später, am 21. August. Wenige Wochen zuvor hatten wir bereits die Fußball-Europameisterschaft genießen können.

Damit war vorerst Schluss mit Sportveranstaltungen von weltumspannendem Interesse. Es sind jedoch v. a. diese Großveranstaltungen, für die Adidas die Sport-Ausrüstungen und Fanartikel verkauft.

Sie dürfen daher davon ausgehen, dass die Gewinne bis zum Jahr 2018 – dann wieder Fußball-Weltmeisterschaft – weniger stark sprudeln werden, als im Jahr 2016.

Und tatsächlich „knabbert“ das On-Balance-Volumen derzeit (Stand: 13.09.2016) an dem seit Oktober 2015 bestehenden Aufwärtstrend (blauer Kreis) – eine Entwicklung, die Adidas-Investoren daher im Auge behalten sollten!

Ihren neuen kostenloser Mentor finden Sie übrigens hier: Im GeVestor-Charttool können Sie das On-Balance-Volumen in der Indikator-Box auswählen und mit der von Ihnen gewünschten Aktie verknüpfen.

13. September 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.