MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Daytrading: Online Broker in der Königsdisziplin

Daytrading ist eher für überaus aktive und erfahrene Anleger zu empfehlen.

Nicht alle Online Broker eignen sich für dieses sehr intensive Handeln.

Hier finden Sie alle Einsteigertipps zum Daytrading.

Online Broker für Daytrading müssen ihren Kunden die besten Handelssysteme bieten.

Individueller Service mit niedrigen Gebühren, die aktuellsten News, eine benutzerfreundliche Handelssoftware und, im Besonderen, die absolute Zuverlässigkeit der Handelsplattform sind Grundvoraussetzungen eines guten Online Brokers für Daytrading.

Daytrading für sehr aktive Anleger

Daytrading stellt einen Online Broker vor besondere Herausforderungen. Etliche Male am Tag öffnen und schließen Daytrader ihre Handelspositionen mit sehr begrenzter Laufzeit. Sie kaufen oder verkaufen meist sehr häufig Wertpapiere und hoffen, von den kleinsten Kursschwankungen zu profitieren.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ein Online Broker für Daytrading muss seinem Kunden optimalen Service bieten können. Eine hoch professionelle Handelssoftware und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis sind unter anderem wichtige Punkte, die ein Broker für Daytrading erfüllen sollte.

Das Angebot, einen Leerverkauf tätigen zu können, findet bei vielen Daytradern bei der Wahl ihres Brokers ebenfalls große Beachtung. Dieses Spekulieren mit geliehenem Geld kann jedoch auch in einem Finanzdebakel enden.

Ein kühler Kopf ist sowohl beim Kunden als auch beim Broker zwingend erforderlich.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Brokerwahl für Daytrading ist ein stabiles Handelssystem. Der zuverlässige Kontakt zu den Weltfinanzplätzen und 24-stündige Handelsmöglichkeiten müssen gewährleistet sein.

Handelssoftware

Die Benutzerfreundlichkeit und Qualität der Handelssoftware des Online Brokers spielt bei aktiven Anlegern eine wichtige Rolle. Eine unverzögerte Reaktion der Software ist für das Daytrading, bei dem Sekunden entscheiden können, dringend geboten.

Um einen ersten Eindruck von der angebotenen Software des Brokers zu bekommen, bieten zahlreiche Broker die Möglichkeit eines kostenlosen Demokontos.

Dieses Konto erlaubt es dem Anleger, mit der Software risikolos vertraut zu werden und so leichter eine Entscheidung bei der Wahl seines Online Brokers treffen zu können.

Aktualität der Informationen

Für Daytrader ist es zudem außerordentlich wichtig, immer die neuesten Informationen über Kurse und Nachrichten zu erhalten. Das schnelle Reagieren auf Änderungen auf dem Finanzmarkt ist für diese aktiven Anleger von großer Bedeutung. Eine kurze Verzögerung in der Informationskette kann bereits hohe Verluste bedeuten.

Bietet ein Broker diese Auskünfte nicht an, muss auf externe Portale zugegriffen werden. Dies könnte schon ein Ausschlusskriterium für den jeweiligen Online Broker bedeuten.

Leistungen im Vergleich

Daytrader haben spezielle Anforderungen an ihren Online Broker. Um wirklich den passenden Broker zu finden, stehen zahlreiche Vergleichsportale im weltweiten Netz zur Verfügung.

Eine Übersicht über die Serviceangebote, die Kontoinformationen sowie eine Gebührenaufstellung klären den potenziellen Kunden über das Angebot des Online Brokers auf.

Diese Vergleichsportale sind auch für erfahrende Nutzer wie Daytrader von Vorteil, um einen aktuellen und strukturierten Überblick über die passende Brokerauswahl zu erlangen.

17. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.