MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Optionen bieten Ihnen in jeder Marktlage hohe Gewinn-Chancen

Ich schätze mich als zurückhaltenden, konservativen Anleger ein. Von hektischem Hin und Her halte ich nichts.

Davon rate ich auch Ihnen ab. Deshalb bewahre ich Ruhe und Geduld in der aktuellen Marktlage. Genau das empfehle ich Ihnen auch.

Natürlich sehe ich die großen Kursschwankungen innerhalb weniger Stunden und auch den Kursverlust des DAX 30 im Jahr 2016 sowie die gut 2.800 Punkte Verlust seit dem Allzeithoch des DAX 30.

Das Allzeithoch stammt aus April 2015 und liegt bei 12.390 Punkten. Ich schließe mich aber den nervösen Markt-Kommentaren nicht an.

100% Gewinn mit Puts unterstützt Gelassenheit

Meine Gelassenheit angesichts des hektischen Treibens an der Börse ist eine hellwache und aufmerksame Gelassenheit.

Zum einen basiert sie darauf, dass ich Ihnen seit Jahr und Tag Put-Optionen zur Absicherung empfehle.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die richtige Optionen-Strategie

Zum anderen weiß ich, dass Optionen Ihnen für jede Marktlage Gewinn-Chancen bieten.

Die richtige Optionen-Strategie bei steigenden Märkten ist der Kauf von Call-Optionen.

Die richtige Optionen-Strategie bei fallenden Märkten ist der Kauf von Put-Optionen.

Die richtige Optionen-Strategie bei seitwärts laufenden Märkten ist die Eröffnung von Stillhalter-Geschäften.

Die richtige Optionen-Strategie bei sehr volatilen (schwankungsreichen) Märkten mit kurzfristig nicht prognostizierbaren Kursausschlägen ist die Bildung eine Long-Strangles oder Long-Straddles durch den gleichzeitigen Kauf von Call- und Put-Optionen auf denselben Basiswert (typischerweise eine Aktie).

Long-Strangles sind derzeit interessant

Oben habe ich geschrieben, dass ich mich als zurückhaltenden Anleger einschätze, der von hektischem Hin und Her nichts hält.

Und – wichtig! – ich schrieb, dass die Gelassenheit aber eine hellwache und aufmerksame ist. Das bedeutet: Ich variiere durchaus die Strategie, wenn der Markt es erfordert.

Derzeit führt dass dazu, dass ich Long-Strangles interessant finde, da sie Ihnen gute Gewinn-Chance mit gleichzeitiger Absicherung bieten.

Die Gewinn-Chance: Sie kaufen gleichzeitig einen Call und einen Put auf eine volatile Aktie. Der Kurs der Aktie läuft sehr weit in eine Richtung (auf- oder abwärts).

Geht es mit dem Aktienkurs nach oben, gewinnen Sie mit dem Call mehr als der Put verliert. Geht es mit dem Aktienkurs nach unten, gewinnen Sie mit dem Put mehr als der Call verliert.

Das Risiko: Der Kurs der Aktie hat nach dem Kauf von Call und Put keine große Bewegung.

Dann gewinnt der Call oder der Put vielleicht wenige Prozente, aber das gleicht den Verlust der Gegenseite nicht aus. Oder es verlieren sogar sowohl der Call als auch der Put.

Deshalb ist der Long-Strangle nur interessant, wenn deutliche Kursbewegungen vorprogrammiert sind, aber nicht klar ist, ob es auf- oder abwärts geht.

18. Januar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.