MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Optionsscheine Empfehlungen – so wird der Käufer gelockt

Bei Börsensendungen im Fernsehen, in Magazinen und online bekommt man als Kleinanleger neue Optionsscheine-Empfehlungen auf dem Silbertablett serviert. Doch nicht immer meinen es die Empfehlungsgeber gut mit einem.

Oftmals stecken anderen Motivationen dahinter, die man als Privatinvestor kennen sollte. Darüber hinaus ist es unabdingbar, dass man bei den Optionsscheine-Empfehlungen überprüft, ob man die Meinung des Experten teilt.

Verkaufte Werbung

Die Börsennachrichten werden oft von Emittenten finanziert, deren Interesse es ist, die eigenen Optionsscheine auf den Markt zu bringen. Das geschieht am besten, indem man in den News den Anlegern Tipps gibt. Wer gezielt darauf achtet, erkennt schnell, dass oft immer dieselben Emittenten empfohlen werden. Optionen sind besser als Optionsscheine: 3 unschlagbare Gründe

Das muss natürlich nicht immer schlecht sein und sicherlich machen sich die Betreiber auch ihre Gedanken, welche Scheine man kaufen könnte. Allerdings muss eben nicht immer der Vorteil für den Anleger im Mittelpunkt stehen. Optionsscheine: Risiken, die man kennen sollte

Manchmal werden sogar Optionsscheine-Empfehlungen in beide Richtungen ausgesprochen – also auf steigende und fallende Kurse. Das hilft natürlich kaum einem Investor weiter. Unterm Strich gilt: Überprüfen Sie die Quelle der Optionsscheine-Empfehlungen und machen Sie sich Ihre eigenen Gedanken, warum ausgerechnet zu diesen Derivaten geraten wird.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Exotische und andere Optionsscheine

Doch nicht alle Optionsscheine-Empfehlungen sind von vornherein zu meiden. Einige Anbieter von Börsendiensten zeigen den Kleinanlegern auch neue Arten von Derivaten. Diese sind meist schwer zu finden.

Dazu zählen unter anderem Inliner-, Discount- und exotische Optionsscheine. Diese findet man als Investor bei der Onlinesuche nicht immer. Oft kann man nicht einmal richtig danach suchen. Inliner-Optionsscheine verkaufen – das Spiel mit der Schwankungsbreite

Aus diesem Grund sind manche Optionsscheine-Empfehlungen tatsächlich notwendig, um die eine oder andere gute Tradingidee zu entdecken. Bei solch einem Börsendienst wird dann oft eine entsprechend ausführliche Analyse zu dem Tipp angehängt. So kann man selbst den Handel auch nachvollziehen.

Wenn man überzeugt ist, kann man dann selbstverständlich den empfohlenen Optionsschein ins Depot legen. Wichtig ist bei solchen besonderen Derivaten, dass man genau versteht, wovon die Entwicklung des Kurses abhängig ist. Nur in diesem Fall sollte man den Schein tatsächlich kaufen.

Optionsscheine-Empfehlungen: Fazit

Es gibt also einige Grundregeln im Umgang mit Optionsscheine-Empfehlungen:

  • Achten Sie darauf, ob Ihr Börsendienst immer dieselben Emittenten bewirbt.
  • Kaufen Sie nur Optionsscheine, wenn Sie genau verstanden haben, wann sich deren Wert ändert.
  • Folgen Sie nicht blind einer Empfehlung, sondern analysieren Sie den Basiswert selbst. Kommen Sie zu dem gleichen Schluss, kann der Optionsschein gekauft werden.
  • Überprüfen Sie, ob es andere Derivate gibt, die besser zu Ihrem Handelsstil oder Ihrer Tradingidee passen.

Man kann die Optionsscheine-Empfehlungen also vor allem als Anregung ansehen. Gleichzeitig sollte man sich aber immer sein eigenes Bild von der Situation machen und das Ergebnis handeln.

15. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.