MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Paul Tudor Jones II – einer der erfolgreichen Trader aller Zeiten

Der Name Paul Tudor Jones II wird vielen, die sich fürs Trading interessieren, ein Begriff sein.

Schließlich handelt es sich dabei um einen der ganz großen Trader und Hedgefondsmanager. Er gilt als einer der 3 besten noch lebenden Trader überhaupt.

Mehr zum Thema: Karriere in der Finanzwelt – Trading

Das Forbes Magazine schätzte sein Vermögen 2012 auf 3,6 Milliarden US-$, womit er der 106. reichste Mann der USA und der 330. reichste Mann weltweit ist.

Wichtigste Karrieremarker

Paul Tudor Jones II kann als self-made Milliardär bezeichnet werden. Sein erstes Geld machte er ab 1976 mit dem Handel von Baumwolle an der New Yorker Baumwollbörse.

1980 gründete Jones das erfolgreiche Unternehmen Tudor Investment Corporation. Heute managt er mit diesem Unternehmen Milliardenbeträge.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Black Monday 1987 – Grundstein für einen „Mythos“

Berühmt wurde Jones vor allem mit der Voraussage des Schwarzen Montags 1987.

Mehr zum Thema: Ein Blick auf historische Finanzkrisen

Das Außergewöhnliche an dieser Prognose ist nicht allein die Tatsache, dass Jones damit recht hatte und er durch entsprechendes Handeln mit einer großen Menge short-Positionen sein Vermögen an einem Tag verdreifachte.

Was daran aber wirklich fasziniert ist, dass Jones diesen Crash in einem einstündigen Dokumentarfilm prognostizierte, der vor dem Schwarzen Montag 1987 gedreht und im US-Fernsehen gezeigt wurde.

Um diesen Film ist inzwischen eine Art Kult entstanden. Verständlicherweise erhoffen sich viele, die Strategie des Mr. Jones herauszufinden und zum eigenen Nutzen anwenden zu können.

Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach dem Streifen mindestens genauso groß ist wie die Bewunderung für den Mann selbst.

Ein Film als Kult

Trotz der öffentlichen Ausstrahlung gibt es jedoch nur wenige Kopien von dem Film. Erschwerend kommt hinzu, dass dieser nicht mehr verbreitet werden darf – angeblich auf Bemühen von Jones selbst.

Im Zeitalter des Internets gibt es allerdings immer wieder Findige, die den Film doch irgendwo auftreiben und online stellen. Oft ist dieses Glück aber von kurzer Dauer, da er aus rechtlichen Gründen gesperrt werden muss.

Der Film wird geradezu als Offenbarung geschildert, die einem die Augen für das Investment öffnet und sehr lehrreich ist.

Fraglich ist aber, ob dieser Film wirklich so erhellend ist und Jones seine Strategie darin so deutlich offenlegt. Er wird seine Gründe haben, warum er die Verbreitung dieses Films unterbinden ließ.

Aber wenn er überhaupt eine klar definierte Strategie hat, so wäre dies wohl nicht der einzige Grund für den Stopp des Films. Würde er seine Strategie so sehr verheimlichen wollen, wäre der Film vermutlich nie gedreht worden.

Spekulative Ideen für das Verbot gibt es einige: Vielleicht steckt auch dahinter, dass er nicht mehr wie ein Trader vom Typ eines Gordon Gekko zu sehen sein wollte, da er diesem Typ nicht mehr entsprach.

So gründete Jones beispielsweise die Robin-Hood-Foundation zur Armutsbekämpfung in New York sowie weitere Stiftungen zur Förderung guter Schulbildung  und weiterführender Bildung. Zudem war er im Vorstand von Umweltstiftungen.

7. Februar 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.