MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Policendarlehen Berechnung: Worauf Sie achten müssen

Ein Policendarlehen können Sie beantragen, wenn Sie eine Lebensversicherung abgeschlossen haben. Sie bekommen dann eine Vorauszahlung von Ihrer Versicherung. Dieser Vorgang wird auch Beleihen des Versicherungsvertrages genannt.

Bei einer Verpfändung bekommt eine dritte Partei das Geld von der Versicherung. In diesem Fall erhält aber der Versicherte die Summe direkt – ein klarer Vorteil. Dieser Teil, der ausbezahlt wird, mindert natürlich den Wert der Lebensversicherung. Das heißt, die erwartete Versicherungsleistung nach Ende des Vertrages sinkt – es sei denn, man zahlt den Betrag vor Vertragsende wieder zurück.

Begrenzte Höhe

Ein Darlehen auf die eigene Lebensversicherung hat selbstverständlich Grenzen. Entscheidend ist der aktuelle Wert Ihrer Versicherung für die Policendarlehen-Berechnung. Auch der Staat hält dabei die Hand auf. So muss man auch noch eine Kapitalertragssteuer vom Beleihungswert abziehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In der Praxis sieht das dann aus wie folgt: Sie haben den aktuellen Rückkaufswert inklusive Überschussanteile von Ihrer Versicherung erfragt und ziehen davon dann die Kapitalertragssteuer ab. Was übrig bleibt, ist der maximale Beleihungswert.

Allein danach können viele bereits entscheiden, ob die Summe überhaupt ausreicht für das gewünschte Darlehen. Ist dies der Fall, gibt es weitere Dinge zu beachten.

Policendarlehen: Weitere Einschränkungen

Bestimmte Arten von Lebensversicherungen erlauben keine Policendarlehen. Einerseits muss eine entsprechende Option für die Vorauszahlung überhaupt im Vertrag stehen. Sieht Ihre Versicherung ein solches Darlehen nicht vor, fällt die Möglichkeit sowieso ins Wasser.

Des Weiteren hängt es auch von der Form der Versicherung ab. Hat man eine Risikolebensversicherung, die nur ausbezahlt, wenn der Versicherte während der Laufzeit zu Tode kommt, dann ist ein Darlehen darauf ebenfalls nicht möglich.

Rechtliche Grundlage

Aus Sicht der Versicherer beleiht man seine bereits erworbenen Ansprüche. Deshalb trägt die Versicherungsgesellschaft auch kein Risiko. Ein Policendarlehen ist allerdings kein Darlehen im eigentlichen Sinn. Es gilt als Vorauszahlung auf die zukünftige Versicherungsleistung. Deshalb sind die Zinsen auch keine Darlehenszinsen, sondern vielmehr eine Art Versicherungsbeitrag, den man zusätzlich zahlen muss.

Gründe für ein Policendarlehen

Es macht oft Sinn, eine Vorauszahlung zu beantragen, anstatt einen komplett neuen Kredit bei einer Bank aufzunehmen. Grundsätzlich sind die Zinsen meist günstiger bei einem Policendarlehen, weil der Versicherer kein Ausfallrisiko trägt.

Auch als Alternative zum Verkauf oder zur Kündigung der Lebensversicherung kann eine Vorauszahlung die richtige Wahl sein.

10. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.