MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Rechtsschutzversicherung: Alternativen und die Vor- und Nachteile

Deutschland ist das einzige Land in Europa, in dem es Rechtsschutzversicherungen gibt.

Damit liegen für Sie Freud und Leid direkt beieinander.

Rechtsschutzversicherung: Pro und Contra

Gäbe es einen solchen Versicherungsschutz nicht, wäre mit Sicherheit die Zahl der gerichtlichen Auseinandersetzungen um ein Vielfaches geringer. Andererseits könnten Sie sich dann nicht gegen ein juristisch zu lösendes Risiko absichern.

WEG-Gemeinschaften und deren Eigentümer sind prozessfreudig. Gerade wenn es um angebliche Fehler der Verwaltung geht.

Dies ist an der jährlich stetig wachsenden Zahl eingereichter Klagen erkennbar. Immer wieder und immer häufiger geraten Sie als Verwaltung ins Visier solcher – teils wirklich fragwürdiger – Klagen.

Die Tendenz deutscher Gerichte, Verwaltungen immer mehr in die Haftung zu nehmen, tut hier ein Übriges. Ein negativer Nebeneffekt Ihres Berufs.

Anwaltlicher Beratungsvertrag als Alternative

Je nach Größe und Aufkommen der Prozessmandate kann es für Sie als Verwaltung sinnvoll sein, über einen sogenannten Beratungsvertrag mit Ihrem (Haus-)Anwalt zu sprechen.

Vertritt dieser Sie generell bei den WEG-Angelegenheiten, wird er Ihnen gern ein Angebot als Alternative zu einer Rechtsschutzversicherung anbieten. Wieviel Sie dafür zahlen, hängt vom Beratungsumfang und der Häufigkeit der Beratung ab.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Die Angebotspalette ist groß

Aus Sicht der Versicherer gehört die Branche Hausverwaltung zu einer der risikoreichsten Branchen – aufgrund der „Prozessfreudigkeit“ der Eigentümer. Angebote und Informationen der Versicherer sind daher vielschichtig.

Deshalb ist eine umfassende Recherche zu Ihren persönlichen Bedürfnissen für die nachherige Bemessung der Jahresprämie sehr entscheidend.

Beispielsweise werden Sie diese bei Prozessen in Anspruch nehmen, wenn die Gemeinschaft Sie für einen zu spät gemeldeten Versicherungsschaden in Haftung nimmt.

Die Höhe der Jahresprämie liegt im Durchschnitt bei 3 bis 8% Ihres Jahresumsatzes an Verwaltergebühr – ein durchaus teures Vergnügen.

Als Verwaltung haben Sie einen Jahresumsatz von 110.000 € an Verwaltergebühr. Ausgehend vom oben genannten Mittelwert von 5% für die Jahresprämie einer Rechtsschutzversicherung zahlen Sie daher einen Betrag von 5.500 € jährlich.

Tipp: Rechtsschutzversicherung + Beratervertrag = günstige Prämie

Einige wenige Anbieter von Rechtsschutzversicherungen (siehe Info-Kasten rechts) bieten mittlerweile an, die Rechtsschutzversicherung mit einem Beratervertrag (Anwalt) zu verknüpfen. Konsequenz dieser synergetischen Vorgehensweise: Geringere Kosten sowohl für den Anwalt als auch bei der Versicherungsprämie.

Achtung! Nicht zu verwechseln ist die Rechtsschutzversicherung mit der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung.

Die Letztgenannte deckt lediglich den anfallenden Schaden des – um bei dem Beispiel zu bleiben – zu spät gemeldeten Versicherungsschadens. Die Kosten für einen eventuellen Prozess können Sie hingegen nur über die Rechtsschutzversicherung abdecken.

Anbieter und Infos zu Rechtsschutzversicherungen für Selbstständige und Freiberufler

www.auxilia.de – Individueller Anbieter eines kostengünstigen Pakets für kleine Unternehmen.

www.domcura-ag.de – Auf die Wohnungswirtschaft spezialisierter Anbieter mit einem Gesamtpaket, in dem auch der Rechtsschutz eingeschlossen ist.

www.mehr-fuer-weniger.de – Informationen rund um das Thema Rechtsschutz sowie Vergleiche von Kosten und Haftungsrisiken.

www.freiberufler-rechtsschutz.de – Angebot der ARAG-Versicherung speziell für freiberufliche Unternehmen, die keine Mitarbeiter beschäftigen. Gerade für Ein-Mann-Unternehmen zu empfehlen.

www.caninenberg-schouten.de – Versicherungsmakler mit einem besonderen Rechtsschutzangebot für Streitigkeiten aus Verwalterverträgen. Auch für die Veruntreuung von Geldern gibt es ein Angebot.

Die Berufsverbände bieten zwar selbst keine Rechtsschutzversicherung an, vermitteln auf Nachfrage aber geeignete Kooperationspartner und geben allgemeine Informationen zu Haftungsrisiken und Konditionen.

Ein guter Versicherungsmakler findet ebenfalls das für Sie preiswerteste Angebot.

21. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.