MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

So ist die Rentenversicherungsnummer aufgebaut

Der Aufbau der Rentenversicherungsnummer ist auf den ersten Blick vielleicht nicht direkt verständlich. Schnell ersichtlich ist jedoch, dass der eigene Geburtstag Bestandteil der Nummer ist. Doch auch die anderen Merkmale sind einheitlich und nachvollziehbar konzipiert.

Die Rentenversicherungsnummer bleibt in aller Regel ein Leben lang gleich. Sie spielt zum Beispiel dann eine Rolle, wenn man die Rente beantragen möchte. Wenn man weiß, wie die Rentenversicherungsnummer im Aufbau funktioniert, ist die Mischung aus Buchstaben und Zahlen plötzlich ganz logisch.

Rentenversicherungsnummer: Aufbau ist leicht nachvollziehbar

Dass sie stets zwölfstellig ist, ist ein wichtiges Merkmal der Rentenversicherungsnummer. Aufbau und Struktur sind aber auch darüber hinaus immer gleich. Dabei geben die ersten 2 Ziffern die Bereichsnummer desjenigen Rentenversicherungsträgers an, der zum Zeitpunkt der Nummern-Vergabe zuständig war.

Die nächsten 6 Ziffern ergeben sich aus dem Geburtstag des Versicherten. Beispielsweise ergibt der 2. Mai 1984 diese Ziffern: 02 05 84. An der Stelle 9 der Rentenversicherungsnummer folgt der Anfangsbuchstabe des Geburtsnamens des Versicherten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine Seriennummer belegt die Stellen 10 und 11 der Rentenversicherungsnummer. Dabei stehen die Zahlen 00 bis 49 für einen männlichen Versicherten und 50 bis 99 für eine weibliche Versicherte. Die letzte Stelle der zwölfstelligen Kombination ist eine individuelle Prüfziffer.

Rentenversicherungsnummer: Aufbau an einem Beispiel erklärt

Die Prüfziffer, also die zwölfte Stelle der Versicherungsnummer, lässt sich errechnen. Ein Beispiel: Es wird von einer weiblichen Versicherten ausgegangen, die am 2. Mai 1984 geboren wurde und deren Geburtsname mit „L“ beginnt.

Die Vergabe der Rentenversicherungsnummer erfolgte in diesem Beispiel durch die Deutsche Rentenversicherung Rheinland (Bereichsnummer 13). Daraus könnte sich folgende Nummer zusammensetzen:

13 020584 L 54X, wobei das „X“ für die noch nicht ermittelte Prüfziffer steht. Um diese Prüfziffer zu ermitteln, sind nun Rechenschritte nötig.

Dafür wird zunächst der Buchstabe „L“ durch diejenige zweistellige Zahl ersetzt, die die Position des Buchstabens im Alphabet angibt. Dies ist hier die Zahl 12. Dadurch erhält man folgende zwölf Ziffern: 13 020584 12 54.

Im nächsten Schritt werden die einzelnen Ziffern mit jeweils einer anderen, festgeschrieben Zahl multipliziert. Diese festgeschriebenen Zahlen sind vorn beginnend: 2-1-2-5-7-1-2-1-2-1-2-1.

Aus diesem Rechenschritt erhält man bei diesem Beispiel folgende Zahlenfolge: 2-3-0-10-0-5-16-4-2-2-10-4. Aus dieser Zahlenfolge werden nun die einzelnen Quersummen addiert, also: 2+3+0+1+0+5+7+4+2+2+1+4 = 31.

Die Einerstelle der errechneten Zahl, hier also die „1“, ist die Prüfziffer. Diese nimmt nun die letzte und zwölfte Position bei der Rentenversicherungsnummer ein. Somit ergibt sich aus dem Beispiel: 13 020584 L 541.

Wie man sieht, sind einige Rechenschritte nötig zur Berechnung der Prüfziffer der Rentenversicherungsnummer. Aufbau und Rechenweg sind jedoch klar definiert, nachvollziehbar und lassen sich an der eigenen Nummer überprüfen.

8. Dezember 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.