MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Risikomanagement in der Finanzkrise 2.0

In ihrem Buch „Finanzkrise 2.0 und Risikomanagement von Banken“ beschäftigen sich Alex Becker und Hermann Schulte-Mattler mit den Änderungen im Bankensektor und deren Auswirkungen für Kunden.

Die weltweite Finanzkrise war in vielerlei Hinsicht ein Weckruf, nicht nur für Anleger, die zu spekulativ gehandelt haben.

Die Krise hat vor allem Mängel in den Risikomanagementsystemen der Kreditinstitute aufgedeckt.

Wie gut sind Risikomanagementsystemen wirklich?

Diese Systeme sollten eigentlich Risiken erkennen, bewerten, überwachen und steuern. Es zeigte sich, dass diese Methoden unzureichend waren und verbessert werden müssen.

Als Konsequenz der weltweiten Finanzkrise gab es in diesem Sektor viele wichtige Änderungen.

Welche Änderungen das sind, inwieweit sie das Bankgeschäft verändert haben und was das für Sie als Kunden bedeutet, das verrät Ihnen das Buch „Finanzkrise 2.0 und Risikomanagement von Banken. Regulatorische Entwicklungen – Konzepte für die Umsetzung“, herausgegeben von Alex Becker und Hermann Schulte-Mattler.

Risikomanagement von Banken: Der besondere Aufbau

Wer das Buch aufschlägt, dem fällt es direkt auf. Hier handelt es sich nicht um eine Monographie.Das Buch ist eine Sammlung von Aufsätzen, die verschiedene Aspekte des Risikomanagements thematisieren.

Die Aufsätze sind jeweils mit einer Einleitung und einem Inhaltsverzeichnis versehen, somit kann der Leser auf den ersten Blick entscheiden, ob der Artikel für ihn interessant ist.

Beim Durchlesen erkennt man, dass das Buch in drei Teilenstrukturiert ist. Der erste Abschnitt der Aufsätze beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Neuerungen der Gesetze.

Auf dieser Basis untersuchen die Autoren das Risikomanagement während der Krise. Dabei werden für die Probleme der Risikofrüherkennung, der Stresstests und der Vergütungssysteme praktische Lösungsansätze aufgezeigt.

Als Abrundung der beiden erstenAbschnitte, werden in der dritten Passagedes Buches innovative Weiterentwicklungen in diesem Bereichen dargestellt.

Alle drei Teile zeichnen sich durch einem Artikel zu Beginn aus, der in das Thema einführt. Die weiteren Artikel sind dann tiefergehende Untersuchungen.

Finanzkrise 2.0 und Risikomanagement von Banken: Ein Fazit  

Das Buch „Finanzkrise 2.0 und Risikomanagement von Banken“ könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen. Die Aufsätze im Buch erklären die  neuesten Entwicklungen in der Risikosteuerung  und die daraus resultierenden Anforderungen und Konsequenzen übersichtlich.

Das Buch bietet nicht nur eine theoretische Grundlage zum Risikomanagement, sondern auch Handlungsempfehlungen für die verschiedenen Prozesse der Risikosteuerung.

Insbesondere die vielen Veränderungen und deren Konsequenzen sind Bestandteil der Kapitel. In den Ausführungen werden nicht nur bereits geltende Anforderungen dargestellt, sondern auch die zukünftigen Vorgaben, sofern sie sich bereits abzeichnen.

Sowohl die Autoren der als auch die Herausgeber haben die einzelnen Beiträge gründlich recherchiert und sehr informativ dargestellt, ohne Vorkenntnisse sind die Beiträge allerdings teilweise schwer zu verstehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass „Finanzkrise 2.0 und Risikomanagement von Banken“  jedem zu empfehlen ist, der bereits Vorkenntnisse im Risikomanagement gesammelt haben und diese aktualisieren und vertiefen möchten.

Über die Autoren:

Prof. Dr. Hermann Schulte-Mattler doziert an der FH Dortmund im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre mit besonderem Fokus auf die Themenkomplexe Finanzwirtschaft und Controlling.

Axel Becker ist Leiter der Internen Revision der Südwestbank AG in Stuttgart. Zudem arbeitet er als freiberuflicher Fachjournalist und engagiert sich als  Mitglied des Verwaltungsrates des Arbeitskreises „Revision des Kreditgeschäfts“ beim Deutschen Institut für Interne Revision e.V. in Frankfurt am Main.

Das Buch ist im Erich Schmidt Verlag erschienen und kostet 79,95 €.

2. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.