MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

ROCHE: Konjunkturunabhängiger Wachstumskurs

Die Roche Holding AG (ROG) ist ein weltweit operierender und führender Pharmakonzern. In der Krebstherapie und Transplantationsmedizin gilt Roche als Weltmarktführer. Die Produkte und Dienstleistungen umfassen alle medizinischen Bereiche, von der Prävention über die Diagnostik hin zur Therapie.

Erforschung, Entwicklung und Vertrieb neuer Gesundheitslösungen sind weitere Tätigkeitsschwerpunkte. Die Roche Holding hält eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-Biotechnologie-Unternehmen Genentech.

Analyse und Bewertung: Solider Wachstum

Das Jahr 2014 startete Roche verhalten. Ein Grund dafür war der starke Schweizer Franken. Im ersten Quartal war der Umsatz mit 0,8% leicht rückläufig im Vergleich zum ersten Quartal 2013. Aber unter Berücksichtigung der durch die Währung verursachten Belastung von 6% konnte das Unternehmen trotzdem einen insgesamt positiven Bericht vorweisen.

Das Management gab nach dem ersten Quartal keine detaillierte Prognose zur Gewinnentwicklung. Es gab „nur“ den Hinweis, dass man das Jahr mit profitablem Wachstum abschließen wolle und eine Anhebung der Dividende geplant sei.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Erwartungen der Analysten übertroffen

Die ersten 9 Monate zeigten, dass der Optimismus der Geschäftsleitung begründet war. Roche übertraf die Erwartungen der Analysten und Anleger. Unter Ausschluss von Wechselkurseffekten hat der Umsatz gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 5% zugelegt.

Vorstandsvorsitzender Severin Schwan sprach an, dass vor allem die Absätze der bewährten Krebsmedikamente zum Anstieg der Pharma-Verkäufe geführt hätten. Der Pharmakonzern bestätigte seine Jahresprognose vom Frühjahr, dass man das Jahr mit profitablem Wachstum abschließen werde.

Unternehmens-Aussichten: Solide und starke Qualität

Vorstandsvorsitzender Schwan zeigte sich mit dem Ergebnis der ersten 9 Monate zufrieden und gab einen wohltuend zurückhaltenden Ausblick: „Die Nachfrage nach unseren Produkten ist hoch, und wir sind auf gutem Weg, unsere Jahresziele zu erreichen.“ Der Konzern bestätigte erneut, dass die Dividende wohl erhöht werde.

Solide und starke Zahlen

Die meisten Analysten kommentierten die 9-Monats-Zahlen mit „solide“ oder „stark“ und bewerteten den Ausblick positiv. Das hört sich wenig spektakulär an, aber gerade in Zeiten unsicherer Märkte sind „solide“ und „stark“ beste Qualitätsmerkmale für diese konjunkturunabhängige Investition.

8. November 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.