MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Schuldenfreie Unternehmen: Warum Sie darauf setzen sollten

2 Schlüsselfragen, die für private Anleger bei der Kapital-Anlage immer wieder aufkommen, sind diese: Aktien oder Staatsanleihen? Und: Rendite oder Sicherheit?

Ein weiteres  elementares Problem ist die Verschuldung in der Euro-Zone. Hier die wichtigsten Eckdaten dazu:

Die Gesamtverschuldung in der Euro-Zone im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt derzeit bei katastrophalen 93% (Stand: April 2016).

Das große Problem: Der sogenannte Maastricht-Vertrag sieht eine Schulden-Obergrenze von 60% vor.

In Euro ausgedrückt liegt die offizielle (!) Staatsverschuldung in der EU derzeit bei 12,67 Bio. €.

Das sind 12.670.000.000.000 €! Hinzu kommen noch die „versteckten“ Staatsschulden.

Staatsanleihen = Risiko ohne Rendite

Eine Folge der globalen Schulden-Orgie sind die historisch niedrigen Zinsen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins für die Euro-Zone 2016 auf 0,00% gesenkt.

Das wiederum hat zur Folge, dass auch die Renditen von als sicher geltenden Staatsanleihen immer tiefer gesunken sind und teilweise bereits im negativen Bereich liegen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das bedeutet: Sie müssen teilweise den Staaten Geld dafür zahlen, dass Sie dem jeweiligen Staat Geld leihen dürfen – klingt verrückt, ist aber so.

In diesem Zusammenhang ist übrigens auch Historisches passiert: Die Umlaufrendite deutscher Staatsanleihen ist am 11. April 2016 erstmals in der Geschichte auf 0,00% gefallen.

Das Zwischenfazit an dieser Stelle kann damit nur lauten: Staatsanleihen bedeuten Risiko ohne Rendite.

Aktien = Risiko mit Rendite

Im Gegensatz zu den ausufernden Staatsschulden sitzen einige Unternehmen regelrecht auf Geldbergen. Damit zeigen die Konzerne, dass es auch anders geht.

Die 3 Unternehmen, die ich Ihnen gleich kurz vorstellen werde, haben keine Bankschulden und dafür viel Cash in der Kasse.

Das erste schuldenfreie Unternehmen, auf das ich näher eingehen möchte, ist der US-amerikanische IT-Gigant Cisco.

Der im Jahr 1984 in San Francisco gegründete Konzern, der Weltmarktführer für Netzwerk-Lösungen ist, sitzt auf einem gigantischen Netto-Cash-Guthaben (Guthaben abzgl. Bankschulden) in Höhe von 36 Mrd. US-Dollar.

Das 2. schuldenfreie Unternehmen, das ich Ihnen vorstellen möchte, ist der mittelständische deutsche Maschinenbauer Hermle.

Dieser gehört mit einem Jahres-Umsatz von zuletzt 365 Mio. € zu den weltweit führenden Anbietern von Fräsmaschinen und Bearbeitungs-Zentren.

Hermle verfügt über ein Netto-Cash-Guthaben von rund 100 Mio. € und schüttet zudem noch Jahr für Jahr üppige Dividenden an seine Aktionäre aus.

Im Jahr 2016 schüttet das Unternehmen insgesamt 10,85 € pro Aktie aus, was gemessen am aktuellen Kurs eine Dividendenrendite von rund 5,1% bedeutet.

Das 3. schuldenfreie Unternehmen ist Syzygy.

Der Konzern mit dem schwer auszusprechenden Namen zählt mit einem Jahres-Umsatz von zuletzt  57 Mio. € zu den führenden Komplettservice-Anbietern von digitalen Marketing-Lösungen in Großbritannien und Deutschland.

Syzygy-Großaktionär WPP hat seinen Anteil im Jahr 2015 auf gut 50% aufgestockt und ein Übernahme-Angebot von 9 € je Aktie unterbreitet.

Die Tatsache, dass der Kurs der Syzygy-Aktie derzeit über 9 € notiert, zeigt, dass das Angebot zu niedrig angesetzt war.

Fazit

Sie sehen: Es gibt sie noch, Konzerne, die gut wirtschaften und Ihre ANteilseigner auch an ihrem Erfolg teilhaben lassen.

Und wenn Sie in diesen unsicheren Zeiten, in denen größtenteils nichts zu holen ist, zumindest ein wenig Sicherheit haben möchten, sind Sie als Anleger bei schuldenfreien Unternehmen an der richtigen Stelle.

15. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.