MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Schuldverschreibungen als Alternative in Krisenzeiten

Covered Bonds (zu Deutsch: gedeckte Schuldverschreibung) zählen zu den festverzinslichen Wertpapieren bzw. Anleihen. Für diese Art der gedeckten Schuldverschreibung haftet das ausgebende Institut.

Zudem existiert meistens ein Gegenwert (Sicherheit) in Form einer Immobilie oder einer Summe von Bargeld und Wertpapieren. Diesen Bestand nennt man Deckungsmasse. Auf diese Deckungsmasse können Gläubiger im Falle eines Zahlungsausfalls zugreifen.

Unterschiede werden allerdings bei der Betrachtungsweise auf internationaler Ebene deutlich. Pfandbriefe, eine Untergruppe der Covered Bonds, sind in Deutschland gesetzlich geregelt und die Rechte eines Anlegers sind somit nicht von Emittent zu Emittent unterschiedlich.

Auch in anderen Ländern gibt es für Pfandbriefe eine gesetzliche Regelung. Diese muss aber nicht unbedingt mit der deutschen Regelung übereinstimmen. Somit sind die hinterlegten Sicherheiten eines solchen Anlageproduktes in jedem Land unterschiedlich zu bewerten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Covered Bonds als Alternative für risikoscheue Anleger

Die derzeitige Strategie der EZB und die Verhaltensweisen der ausländischen Finanzapparate machen die derzeitigen Risiken am Finanzmarkt deutlich.

Diese Verunsicherung ist nicht nur bei Aktien sondern auch im Anleihemarkt festzustellen. Aufgrund der der aktuellen Zinsspirale werden für 10-jährige Staatsanleihen weniger als 1% Zinsen gezahlt. Für den risikoscheuen Anleger ist das eine sehr unbefriedigende Situation.

Vor- und Nachteile von gedeckten Schuldverschreibungen

Eine echte Alternative stellen Covered Bonds dar. Bei einer Investition in Covered Bonds ist darauf zu achten, welche Sicherheiten zu welchem Beleihungsgrad hinterlegt sind. In Deutschland gilt die gesetzliche Regelung, die maximal 60% einer Sicherheit als Beleihung akzeptiert.

Angenommen etwa die Commerzbank möchte sich über Covered Bonds finanzieren. Im Besitz der Commerzbank befinden sich verschiedene Immobilien mit einem Gesamtwert von 1 Mrd. €. Bei einer Beleihungsgrenze von 60% dürfte die Commerzbank mit diesen Immobilien als Sicherheit maximal 600 Mio. € finanzieren.

Hierdurch soll im Falle eines Zahlungsausfalls sichergestellt werden, dass auch bei einem recht kurzfristigen Verkauf der Sicherheiten ein entsprechender Gegenwert erzielt wird und der Anleger sein investiertes Kapital zurückerhält.

Doch diese Vorgabe muss nicht für alle Länder gelten. Wie zum Beispiel bei den französischen „Obligations Financières“ oder den spanischen „Cedulas“ (Beleihungsgrenzen zwischen 70 und 80%).

Wichtig ist eine genaue Betrachtung der jeweiligen Bedingungen

Wer sich bislang mit Covered Bonds noch wenig oder gar nicht befasst hat, sollte sich in jedem Fall den Rat eines Experten einholen. Zudem ist eine Abstimmung von Laufzeit und Anlagehöhe mit der eigenen Finanzsituation abzugleichen.

Falls ein vorzeitiger Verkauf nötig sein sollte, gelten die Regeln des allgemeinen Marktes. Im ungünstigen Falle können auch hier Verluste drohen. Wenn zum Beispiel das allgemeine Zinsniveau wieder steigt, wird der Preis am Markt für ein Papier mit einer niedrigen Verzinsung sinken.

22. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Christian Klein. Über den Autor

Christian Klein hat durch eine Ausbildung in der Finanzbranche und ein anschließendes Studium mit Schwerpunkt BWL weitreichende Erfahrungen im Wertpapierhandel sammeln können. Aus persönlichem Interesse setzt er sich weiterhin mit Finanzpolitischen Themen sowie detaillierten Analysen auseinander. Als privater Anleger mit mehr als zehn Jahren Erfahrung befasst er sich mit technischer Analyse und deren Zusammenhang im täglichen Marktgeschehen.