MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Schwellenländer im Fokus – der Magellan C Fonds

Wer einen Teil seines Kapitals in aussichtsreiche Schwellenländer investieren möchte, findet auf dem Fondssektor eine Vielzahl von Möglichkeiten. Der nach dem portugiesischen Seefahrer Ferdinand Magellan benannte Investmentfonds Magellan C der französischen Gesellschaft Comgest ist einer der Fonds, der in Aktien aus Schwellenländern investiert – bereits seit rund 20 Jahren. Dabei verfolgt der Magellan C eine langfristig orientierte Anlagestrategie.

Das Portfolio des Fonds besteht aus Wachstumsunternehmen aus Schwellenländern, vor allem in Europa, Afrika, Lateinamerika und Südostasien. Das Volumen des Magellan C beziffert sich insgesamt auf mehr als 3 Milliarden €. Dabei ist die Rendite des Fonds – auch über einen langen Zeitraum hinweg – beachtenswert.

ZeitraumRendite
1 Jahr13.93%
3 Jahre33.73%
5 Jahre41.17%
10 Jahre181.40%

Warum Anleger in den Magellan C investieren

Nach eigenen Angaben sucht das Fondsmanagement nach Unternehmen aus Schwellenländern mit einem qualitativ hochwertigen Wachstum. Die Fondsmanager treffen ihre Anlageentscheidung unabhängig von Branchen und Indizes ausschließlich auf Grundlage der eigenen Überzeugung. Mit dem Magellan C investieren Anleger in ein Unternehmens-Portfolio, das derzeit aus Unternehmen ganz unterschiedlichen Staaten besteht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


LandAnteil
China16.20%
Brasilien14.10%
Indien13.20%
Taiwan9.20%
Südafika8.50%

Was den Fonds von Vergleichsprodukten unterscheidet

Das Management des Magellan C konzentriert sich auf Unternehmen mit einer Führung, die den langfristigen Geschäftserfolg im Blick hat. Dabei sollte es Verantwortung zeigen im Umgang mit Mittarbeitern, Ressourcen, Zulieferern und Aktionären. Der Magellan C verfolgt hierbei eine langfristig orientierte Anlagestrategie.

Der Magellan C ist nicht unbedingt in der Spitzengruppe seiner Vergleichsgruppe „Aktienfonds All Cap Emerging Markets“ zu finden. Allerdings weist er gegenüber anderen Schwellenländer-Fonds den Vorteil einer geringen Volatilität, der niedrigen Schwankungsanfälligkeit (unter 12 % auf Sicht von 1 oder 3 Jahren)  auf. Trotz des relativ heiklen Anlageschwerpunkts handelt es sich hierbei um eine konservative Anlage. Dies vor allem aus dem Grund, da der Magellan C in Marktführer mit über Jahre soliden und erfolgreichen Geschäftsmodellen investiert.

Erfahrene Fondsmanager am Werk

Das Team des Fonds besteht nach Angaben von Comgest aus Managern mit langjähriger Expertise an den Aktienmärkten der Schwellenländer. Die Führungsmannschaft agiert bei seinen Investitionsentscheidungen ausschließlich aufgrund eines strikten Anlageprozesses in Qualitätswachstumswerte.

Der Magellan C ist vor allem für Investoren interessant, die keinen der üblichen Schwellenländer („Emerging Markets“) Aktienfonds wünschen. Anleger, die ein Investment in dieses Finanzprodukt in Betracht ziehen, sollten allerdings einen langfristigen Anlagehorizont und einige Erfahrung mit Wertpapieren mitbringen.

15. Oktober 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.