MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

SEPA-Lastschrift: Ihre Rechte als Verbraucher

„Einmal abgebucht, dann ist das Geld für immer weg!“ Solche und ähnliche Gerüchte kursieren im Zusammenhang mit Lastschriften.

Haben Sie Ähnliches auch schon gehört? Dann seien Sie beruhigt: Denn das stimmt nicht!

Bei einer Lastschrift gilt: Sie müssen Ihr Einverständnis erklärt haben – gegenüber dem Abbucher. Das geschieht schriftlich in Form einer Einzugsermächtigung.

Nur dann darf ein Händler, eine Versicherung, ein Verlag, Stromversorger, Telefonanbieter oder Energie-Lieferant fällige Beträge von Ihrem Konto abbuchen.

Es kann jedoch vorkommen, dass Gauner eine Abbuchung vornehmen, indem sie nur so tun, als läge ihnen eine Einzugsermächtigung vor.

Auch sein kann es, dass ein Online-Shop den Rechnungsbetrag abbucht, obwohl Sie die zugehörige Ware längst zurückgeschickt haben. Was dann?

Sie haben (mindestens) 8 Wochen Zeit

Prüfen Sie zunächst, ob die Abbuchung wirklich unrechtmäßig ist!


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Es kann ja durchaus sein, dass Sie sich nicht an einen Einkauf erinnern, den Sie in Wirklichkeit aber sehr wohl getätigt haben.

Kommen Sie aber zu dem Schluss, die Abbuchung ist tatsächlich fehlerhaft, dann zögern Sie nicht! Sie können sich das Geld problemlos zurückholen.

Handelt es sich mutmaßlich nur um das Versehen oder den harmlosen Fehler eines seriösen Händlers, dann sprechen Sie mit ihm! Fordern Sie ihn auf, Ihnen das Geld wieder gutzuschreiben! Das ist für ihn der kostengünstigste Weg.

Zeigt der Abbucher sich jedoch unwillig, gibt es noch einen anderen Weg: Dann können Sie einfach Ihre Bank zur Rückbuchung aufzufordern.

Einen Grund brauchen Sie nicht zu nennen. Für den Widerspruch haben Sie nach der jetzt gültigen SEPA-Lastschrift 8 Wochen Zeit.

Die Abkürzung SEPA steht übrigens für „Single European Payments Area“, also „einheitlicher europäische Zahlungsraum“. Gemeint sind die EU-Staaten, sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz und Monaco.

In all diesen Ländern gelten mittlerweile einheitliche Regeln für den Zahlungsverkehr – also auch für Lastschriften.

Bei Betrug verlängert sich der Zeitraum

Bei betrügerischen Abbuchungen haben Sie länger Zeit. Nach aktueller Rechtsprechung stehen Ihnen hier 13 Monate zu.

Die Bank muss Ihnen dann das Geld wieder gutschreiben; etwa wenn eine angebliche Lotto-Tippgesellschaft Mitgliedsbeiträge von Ihrem Konto abbucht, ohne dass Sie einen Vertrag mit ihr abgeschlossen hätten.

Allerdings ist der Beweis gegenüber der Bank oft nicht ganz einfach zu führen, dass es sich um eine unrechtmäßige Abbuchung handelt.

Mein Tipp lautet daher: Prüfen Sie Ihre Kontoauszüge grundsätzlich mindestens 1x im Monat. Beanstanden Sie unrechtmäßige Abbuchungen sofort. Dann brauchen Sie nichts nachzuweisen – und bekommen Ihr Geld sofort zurück.

Berechtigte Forderung bleibt nach Rückbuchung bestehen

Eine Rückbuchung sollten Sie aber wirklich nur veranlassen, wenn die Lastschrift nicht gerechtfertigt war.

Denn die Bank prüft nicht, wer Recht hat: Sie mit Ihrer Behauptung, dem Abbucher stünde das Geld nicht zu, oder der Abbucher mit seiner Auffassung, eine berechtigte Forderung gegen Sie zu haben.

Besteht tatsächlich eine Forderung, kann der Abbucher sie trotzdem noch gegen Sie durchsetzen – und zwar auf gerichtlichem Wege.

Das wird dann eine teure Angelegenheit. Deshalb gilt: Machen Sie von der Möglichkeit einer Abbuchung zu widersprechen wirklich nur Gebrauch, wenn es nötig ist!

24. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Judith Engst
Von: Judith Engst. Über den Autor

Judith Engst hat sich auf die publizistische Beratung im Bereich Wirtschaft und Finanzen spezialisiert und speziell zum Thema Geldanlage mehrere Bücher verfasst.