MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Sichere Rente? So tickt die soziale Zeitbombe

Die Krisen in der Welt, in Europa und in Deutschland lassen Ihnen kaum Zeit zum Luftholen; jeden Tag wird ein anderes bedrohliches Szenario gemeldet.

Dabei geht ein Thema sträflich unter, das Sie und Ihre Kinder genauso betrifft: Ihre aller Altersvorsorge.

Politisches Tabu-Thema Rente

Über die Rente wird nicht viel gesprochen, denn die dahingehenden Aussichten sind wahrlich bitter.

Und das könnte natürlich noch mehr Wähler – und damit noch mehr Macht – kosten.

Deshalb hüllen sich die Damen und Herren Politiker 1 Jahr vor der Bundestagswahl lieber in Schweigen.

Allerdings werden wir in gewohnter Manier Klartext über Ihre Rente sprechen. Denn Sie müssen unbedingt wissen, dass die soziale Zeitbombe längst schon tickt.

Schlechte Zukunfts-Aussichten

Schon im Jahr 2000 waren die SPD und die Grünen dafür verantwortlich, dass das Renten-Niveau weiter sinkt. Darauf werden wir noch genauer eingehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


16 Jahre später wurde angekündigt, dass die Rentenversicherungs-Beiträge deutlich steigen werden.

Aber auch diejenigen für die Pflege- und Krankenversicherung.

Doch das ist noch nicht alles mit den Bad News: Gleichzeitig müssen die Jüngeren unter Ihnen in einen weiteren bitteren Apfel beißen.

Die Leistungs-Zusagen hinsichtlich des Alters-Ruhegelds werden viel geringer ausfallen. Sprich: Wer 1980 und später geboren wurde, bekommt viel weniger.

Kollabierendes Renten-System

Fakt ist, dass das Renten-System in seiner jetzigen Form spätestens nach 2030 implodieren wird; entweder werden die Beiträge geradezu astronomisch steigen oder die Leistungen ins Bodenlose sinken.

Der Grund hierfür ist, dass dann die sogenannten Babyboomer in die Rente eintreten werden und damit das Verhältnis Arbeitnehmer zu Rentner auf den Kopf stellen.

Denn heute finanzieren 3 Erwerbstätige über die Umlage einen Rentner. In 30 Jahren werden es 2 sein, die das tun müssen. – Alles klar?

Die Wahrheit ist bitter

Die Jungen zahlen also für die Alten und werden selbst einmal viel weniger bekommen – ein wirklich faires und gerechtes Szenario, was uns da die Sozialpolitiker um die Ohren hauen…

Dabei wollten sie doch gerade für die künftigeren Generationen mehr tun, sprich: das Renten-Niveau dauerhaft stabilisieren.

Das ist wirklich lachhaft! Wo denn, bei 40% oder darunter? Zusammengefasst: mehr zahlen, weniger bekommen – so sieht der neue Renten-Deal aus. – Wunderbar, nicht wahr!?

Politiker-Geschwafel statt konkrete Lösungs-Vorschläge

Und die Politiker? Ja, die reden wieder einmal in gewohnter Weise um den heißen Brei herum.

Nehmen Sie beispielsweise Sigmar Gabriel und Horst Seehofer, die eine Renten-Reform bis 2040 fordern. Diese soll bis dahin etwa 600 Mrd. € kosten.

Aber auch das sind nur leere Phrasen, um die älteren Wähler ruhig zu stimmen. Woher soll das Geld auch kommen?

Und auch SPD-Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles schwafelt; etwa von einer verlässlichen Halte-Linie für das Renten-Niveau. Außerdem dürften die Beiträge nicht in den Himmel schießen.

Aha. Und jetzt? Wo bleiben die konkreten Zahlen?

12. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.