MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Sicherheitsorientiertes Depot: So erhalten Sie Ihr Kapital

Als vorsichtiger Anleger haben Sie einen langfristigen Anlagehorizont.

Sie sind nicht bereit, in der Hoffnung auf spekulative Gewinne hohe Risiken einzugehen.

Vielleicht befinden Sie sich kurz vor dem Eintritt ins Rentenalter oder sind bereits in Rente. Dann kommt es Ihnen womöglich in erster Linie darauf an, Ihr Kapital zu erhalten, um es ungeschmälert an Ihre Nachkommen zu übergeben oder über ein regelmäßiges Zusatzeinkommen verfügen zu können.

Dem für Sie wichtigen Sicherheitsaspekt tragen Sie vor allem durch den Erwerb kurz laufender Bundesanleihen Rechnung, die allein 75% Ihres Depots ausmachen.

Wenn Sie dabei auf Restlaufzeiten von etwa 3 Jahren achten, gehen Sie trotz des Zinsanstiegs kaum Kursrisiken ein.

Sie könnten diese Position aber auch hälftig aus Anleihen mittlerer und kurzer Restlaufzeit kombinieren, sodass Sie durchschnittlich wieder auf eine mittlere Restlaufzeit von etwa 3 Jahren kommen.

So erhalten Sie einen Renditemix und können sich bei vorgesehenen regelmäßigen Auszahlungen zunächst aus den Anleihen bedienen, die dafür – je nach Entwicklung der Zinsen – am geeignetsten sind.

Das Hauptgewicht Ihrer spekulativeren Anlagen liegt auf deutschen Aktien. Dieser Anteil konzentriert sich ausschließlich auf DAX-Werte mit einem Aufwärtspotenzial. Bei den europäischen Aktien wurde ein Mix aus fundamental gut abgesicherten Werten gewählt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Als US-Beimischung habe ich für Sie Dell Computer ausgesucht, ein wirtschaftlich kerngesundes Unternehmen mit weiterhin hohen Wachstumsaussichten und einer besonders erfolgreichen Direktvertrieb seiner Hardware.

Der hohe Anteil an Anleihen schützt dieses ganz auf Sicherheit ausgerichtete Depot vor stärkeren Kapitalverlusten.

Aktienauswahl

Mit dem risikobewusst aufgebauten Depot erzielen Sie höhere Renditen

Als risikobewusster Anleger sind Sie an der Wahrnehmung größerer Kurschancen unter Inkaufnahme höherer, aber gut kalkulierbarer Risiken interessiert.

Vor dem Hintergrund der mittelfristig wieder etwas freundlicher aussehenden konjunkturellen Entwicklung weist das vorgeschlagene Depot einen Aktienanteil von 50% aus.

Anleihen wurden mit 40% gewichtet, die Barreserve mit 10%. Letztere – am besten auf Geldmarktkonten geparkte – Gelder sollten Sie zum Ausbau Ihres Aktien- beziehungsweise Aktienfondsanteils einsetzen, sobald sich die wirtschaftlichen Bedingungen weiter aufhellen.

Dem Rentenanteil können Sie als risikobewusst eingestellter Anleger neben öffentlichen Anleihen auch höher verzinsliche, in Euro begebene Unternehmensanleihen hinzufügen.

Ein kleiner Teil von 10% kann sich auch auf Investmentfonds konzentrieren, die in hochverzinsliche Schwellenländer-Anleihen investieren.

Bei den Aktien wurde gegenüber dem sicherheitsorientierten Depot lediglich ein weiterer US-Wert hinzugenommen, sodass Sie in diesem risikobewusst aufgebauten Depot 20% davon in den USA angelegt haben.

Ein gewisses Risiko nehmen Sie hierbei von der Währungsseite her in Kauf, da der Dollar schwach bleiben dürfte.

Die aus dem sicherheitsorientiert und dem spekulativ ausgerichteten Anteil vorgenommene Mischung aus Aktien und Anleihen ist bei diesem Depot ausgewogen.

Aktienauswahl

29. November 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.