MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Small Cap-Strategie: zu hohen Gewinnen mit kleinen Unternehmen

Die Small Cap-Strategie ist die Strategie der kleinen, soliden Wachstumswerte.

Mit dieser investieren Sie in kleine, wachstumsstarke und fundamental gesunde Unternehmen.

Um diese interessanten Chancen nutzen zu können, müssen Sie jedoch einige Small Cap-Kriterien beachten.

Dabei ist beispielsweise ein nachhaltiges Gewinn- und Umsatzwachstum ein wesentliches Kriterium.

Es muss also besonderer Wert auf wachstumsstarke, kleine Unternehmen mit Erfolg versprechenden Zukunftsaussichten und soliden Finanzen gelegt werden.

Weiterhin sind Unternehmen interessant, welche bereits ein solides Geschäftsmodell haben, welches aber noch nicht von der breiten Masse des Marktes entdeckt worden ist.

Bei der Anlage in kleine Unternehmen ist es für Sie als Anleger von enormer Bedeutung, dass Sie den Anlagegrundsätzen der großen Investoren wie beispielsweise Warren Buffett, Benjamin Graham und Peter Lynch folgen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


So verknüpft die Small Cap-Strategie etwa den Value-Ansatz von Warren Buffett mit den Entwicklungschancen solider Kleinunternehmen.

Welche Vorteile die Investition in kleine Unternehmen bietet

Die Investition in kleine Unternehmen bietet Ihnen einige sehr profitable Chancen.

So haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, ein kleines Unternehmen zu entdecken, welches sich zu einem großen entwickeln kann.

Mehr dazu: Investition in kleine Unternehmen

Also besteht für Sie die Chance, bei einem solchen Unternehmen bereits investiert zu sein, bevor professionelle Investoren kaufen können. Dennoch sollten Sie einige Aspekte beachten:

Als Maß der Unternehmensgröße sollten Sie demnach den Jahresumsatz an Stelle der Marktkapitalisierung verwenden.

Somit konzentrieren Sie sich automatisch auf die Unternehmens- und nicht auf die markttechnischen Daten.

Um zu vermeiden, dass die Unternehmen schon im Fokus professioneller Anleger sind, sollten Sie als obere Grenze 500 Millionen Euro ansetzen.

Small Cap-Strategie: Welche Aspekte ein Investor beachten muss

Wie bereits erwähnt, sollten Sie auch bei der Anlage in kleine Unternehmen die Anlagegrundsätze der großen Investoren im Fokus behalten, da Sie als Investor ein Unternehmer sind.

Mit dem Kauf von Aktien erwerben Sie nicht nur ein Stück Papier, sondern einen Anteil an diesen kleinen Unternehmen.

Sie sind als Unternehmer an einem dauerhaften Umsatz und Gewinnumsatz interessiert.

Folglich wollen Sie wissen, ob das Management den Wert des Unternehmens effizient steigert, das Betriebskapital sorgfältig verwendet und in der Lage ist, die Profitabilität zu steigern.

Allgemein gilt, dass ein kleines Unternehmen oftmals einem größeren Risiko unterliegt, da sich das Geschäftsmodell am Markt nicht durchsetzen kann oder sich der Zugewinn von Marktanteilen schwieriger darstellt als vorher angenommen.

Als Investor sollten Sie die fundamentalen Daten kleiner Unternehmen einer kontinuierlichen Beobachtung unterziehen, da nur so die Möglichkeit besteht, Fehlentwicklungen frühzeitig entgegenwirken zu können.

Mehr zum Thema: Kleine Unternehmen bieten interessante Anlagechancen

16. April 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.