MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

So stellen Sie Ihren Rentenantrag

Um zumindest einen Grundbetrag im Alter zu haben, zahlen alle Arbeitnehmer während ihrer Erwerbstätigkeit monatlich in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Damit das Geld auch pünktlich zu Eintritt in die Rente ausgezahlt wird ist es wichtig, rechtzeitig den Rentenantrag zu stellen.

Dabei müssen bei der Altersrente einige Faktoren beachtet werden, wie zum Beispiel der Zeitpunkt der Antragsstellung und auf welchem Weg der Antrag übermittelt wird.

Der Rentenantrag kann auf verschiedenen Wegen gestellt werden

Um den Rentenantrag zu stellen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist in einer Niederlassung der Deutschen Rentenversicherung in der Nähe einen Termin zu vereinbaren und den Antrag mit einem Mitarbeiter gemeinsam auszufüllen und anschließend elektronisch zu übermitteln.

Eine weitere Möglichkeit ist das Ausfüllen des Rentenantrags am heimischen PC, wofür eine Signaturkarte mit Unterschriftsfunktion nötig ist. Fehlt diese Karte, kann das Unterschriftenblatt auch per Post noch nachgeschickt werden. Der Rest wird komplett elektronisch ausgefüllt.

Stellen Sie den Rentenantrag drei Monate vor Renteneintritt

Der klassische Weg per Papierformular und Post ist ebenfalls möglich. Dafür müssen die Unterlagen bei der Deutschen Rentenversicherung entweder telefonisch oder schriftlich angefordert oder von der Homepage heruntergeladen werden. Zusätzlich liegen sie in den Beratungsstellen aus und Antragssteller können sie dort abholen.

Als Antragsdatum zählt das Eingangsdatum der ersten Anfrage. Da dieses Datum Auswirkungen auf den Rentenbeginn haben kann ist es wichtig, die Fristen einzuhalten. Es empfiehlt sich, den Rentenantrag für die Altersrente drei Monate vor Renteneintritt zu stellen. So können Fast-Pensionäre sicher gehen, pünktlich zum Renteneintritt die Bezüge auf ihrem Konto vorzufinden.

Folgende Unterlagen benötigen Sie für den Rentenantrag

Neben einem Ausweisdokument und der Rentenversicherungsnummer werden für einen Rentenantrag folgende Dokumente benötigt:

  • Anschrift der Krankenkasse und Versichertennummer
  • Kontodaten im IBAN/BIC-Format
  • Geburtsnachweise der Kinder (wenn Kinder da sind)
  • Nachweise über eventuelle Sozialleistungen
  • Letzter Versicherungsverlauf
  • Nachweise über die Berufsausbildungen
  • Vollmacht bei Antragsstellung über Dritte
  • Bei Beamtenzeiten: Festsetzungsblatt der Versorgungsdienststelle
  • Schwerbehindertenausweis (wenn vorhanden)
  • Nachweise über Arbeitslosigkeit (letzter Bescheid der Agentur für Arbeit)
  • Altersteilzeitvertrag (bei Altersteilzeit)
  • Geschätzte Höhe des Hinzuverdienstes bei geplanter Beschäftigung neben der Rente

Alle Angaben müssen belegt werden

Arbeitnehmer oder Arbeitslose, die kurz vor der Rente stehen, sollten unbedingt ihr Versicherungskonto vervollständigen, bevor sie ihren Rentenantrag stellen. Nur wenn es keine Versorgungslücken gibt, kann der volle Rentenbetrag ausgezahlt werden.

Im Rentenantrag werden dann Angaben zur beantragenden Person, zur beantragten Rente, zu Versicherungszeiten, zu Kindern, zum Zahlungsweg zu sonstigen Einkünften und zur Kranken-und Pflegeversicherung abgefragt. Alle diese Angaben müssen auch belegt werden, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Was Antragssteller wissen müssen

Antragssteller sollten sich rechtzeitig um die nötigen Unterlagen und Dokumente kümmern. Eine Übermittlung des Antrags ist sowohl persönlich als auch online oder per Post möglich. Eine Antragsstellung kann bis zu drei Monate nach Renteneintritt erfolgen und wird dann rückwirkend gezahlt. Nach Ablauf der Frist erhalten Antragssteller ihre Bezüge nur ab Antragsdatum.

Zur Annahme des Antrags sind neben der Deutschen Rentenversicherung auch die Agentur für Arbeit oder die gesetzlichen Krankenkassen befugt. Hinsichtlich der Fristen gilt auch bei diesen Annahmestellen der gleiche Zeitraum.

28. Januar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.