Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Steuererklärung: So wehren Sie sich gegen Ihr Finanzamt

Wenn sich das alte Jahr dem Ende zuneigt, wird es höchste Zeit, dass Sie sich Gedanken über Ihre Steuererklärung machen.

Besonders wichtig dabei ist es vor allen Dingen zu wissen, wie Sie effektiv Steuern sparen können.

So wehren Sie sich gegen die Raffgier Ihres Finanzamts

Im 1. und 2. Teil dieser Beitrags-Reihe haben wir Ihnen aufgezeigt, wie Sie einen richtigen Kassensturz machen und wie Sie bei Handwerker-Arbeiten und Haushaltshilfen Steuern sparen.

Auch erfuhren Sie, wie dies bei Wohnungen und Nebenkosten, Gesundheits- und Pflegekosten, beim Unterhalt für Angehörige sowie bei der Arbeit und bei der beruflichen Aus- und Weiterbildung geht.

Doch es gibt noch mehr zu holen:

So sparen Sie Steuern bei einem doppelten Haushalt

Müssen Sie aufgrund weiter Strecken von zu Hause zu Ihrem Arbeitsplatz eine 2. Wohnung in dessen Nähe einrichten, können Sie Werbungskosten geltend machen.

Konkret sind das monatlich bis zu 1.000 € für Miete, Betriebskosten und Reinigung sowie für Umzugs- oder Maklerkosten.

Allerdings müssen Sie die Zweitwohnung wirklich beruflich bedingt nutzen und einrichten. Das müssen Sie dem Finanzamt nachweisen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


So sparen Sie Steuern bei der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung sowie bei der Riester-Rente

⇨ Gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung:

Grundbeiträge dafür werden vom Finanzamt immer als Sonderausgaben anerkannt.

Ebenso können Sie Arbeitslosen-, Unfall-, Haftpflicht- oder Krankenzusatz-Versicherungen geltend machen – allerdings nur, wenn die Kranken- und Pflegeversicherungs-Beiträge unter 1.900 € liegen (bei Selbstständigen 2.800 €).

⇨ Riester-Rente:

Geben Sie die Riester-Versicherungsbeiträge unbedingt in Ihrer Steuererklärung an (bis zu 2.100 € inkl. staatlicher Zulagen). Riestert Ihr Ehepartner auch, sind das zusammen 4.200 € an Sonderausgaben.

So sparen Sie in einer Ehe

⇨ Heirat:

Wenn Sie verheiratet sind, wissen Sie es: Der Grundfreibetrag für Ehepaare beträgt zurzeit 16.944 € (für Unverheiratete 8.472 €). Bei Paaren verdoppelt sich auch der Sparerpauschbetrag auf 1.602 €.

⇨ Ehegatten-Splitting:

Dadurch können Sie Einkommensteuer sparen, denn das Finanzamt besteuert beide Einkommen gemeinsam. Das lohnt sich am meisten für Paare, die unterschiedlich viel verdienen.

Beachten Sie: Nach einer Trennung gilt der Splitting-Tarif noch für das gesamte Jahr.

So sparen Sie Steuern bei der Kinderbetreuung und der Schulgeld- und Ausbildung

⇨ Kinderbetreuung:

Haben Sie Kinder unter 14 Jahren können Sie auf Ihrer Steuererklärung bis zu 6.000 € an Betreuungskosten (z. B. für Kita) angeben. Normalerweise werden davon max. 2/3, also 4.000 €, anerkannt.

⇨ Schulgeld- und Ausbildung:

Auch für Schulgeld können Sie einen Antrag auf Sonderausgaben-Abzug stellen, um sich eine Steuer-Begünstigung zu holen.

Achtung: Für erwachsene Kinder, die nicht bei Ihnen – also den Eltern – wohnen, gibt es über den Ausbildungs-Freibetrag 924 € Abzug.

Sie sehen: Steuern können in fast allen Lebensbereichen gespart werden.

So hoffen wir, dass Sie mit diesen Tipps und Tricks dem Finanzamt ein Schnippchen schlagen können.

19. Dezember 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Guido Grandt. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt