MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Sonderumlage Eigentumswohnung: Wann ist es möglich

Es gibt viele Fragen zu Eigentumswohnungen und viele betreffen die Sonderumlage.

Hier werden nun die wichtigsten Fragen beantwortet.

Voraussetzungen für eine Sonderumlage

Frage: Darf für beabsichtigte Instandsetzungsmaßnahmen eine Sonderumlage beschlossen werden, obwohl eine – gut gefüllte – Instandhaltungsrücklage vorhanden ist? Was sind überhaupt die Voraussetzungen für eine Sonderumlage?

Immobilien-Berater: Eine Sonderumlage kann beschlossen werden, wenn die Ansätze des Wirtschaftsplans unrichtig waren, durch neue Tatsachen überholt sind oder der Wirtschaftsplan anderweitig zum Teil nicht mehr durchgeführt werden kann.

Die Höhe einer Sonderumlage richtet sich jeweils nach dem geschätzten Finanzbedarf. Die Sonderumlage setzt einen mehrheitlichen Beschluss der Wohnungseigentümer voraus, sofern nicht dem Verwalter allgemein eine entsprechende Ermächtigung erteilt worden ist.

Ein Beispiel für eine Sonderumlage

Für den Beschluss für eine Sonderumlage bietet sich beispielsweise folgender Wortlaut an:


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Beispiel: Es stellt sich heraus, dass Nachforderungen aus früheren Jahresabrechnungen vorübergehend oder auch dauernd uneinbringlich sind und dadurch Deckungslücken entstanden sind.

Die Erhebung einer Sonderumlage zur Beseitigung von Liquiditätsschwierigkeiten entspricht selbst dann einer ordnungsgemäßen Verwaltung, wenn diese Schwierigkeiten auf einem fehlerhaften Wirtschaftsplan oder auf unterbliebenen Zahlungen einzelner Wohnungseigentümer beruhen.

Zur Schließung der drohenden/bestehenden Liquiditätsschwierigkeiten, verursacht durch …………, wird eine Sonderumlage in Höhe von insgesamt ……… Euro notwendig. Die auf den einzelnen Wohnungseigentümer entfallenden Teilbeträge sind nach Miteigentumsanteilen zu berechnen.

Die Sonderumlage ist mit der Beschlussfassung fällig und unverzüglich auf das Gemeinschaftskonto einzuzahlen. Soweit die Wohnungseigentümer am Lastschriftverfahren teilnehmen, erfolgt der Einzug der Beträge in der …… Kalenderwoche.

Wofür kann eine Sonderumlage noch dienen?

Die Sonderumlage kann aber ebenso auch dazu dienen, Finanzmittel für Instandhaltungs- oder Instandsetzungsarbeiten aufzubringen. Dann sind jeweils zwei Beschlüsse notwendig:

  • Beschluss über die Durchführung von Instandhaltungs- oder Instandsetzungsarbeiten,
  • Erhebung einer Sonderumlage.

Auch hierbei ist es üblich, die auf den einzelnen Wohnungseigentümer entfallenden Teilbeträge nach Miteigentumsanteilen zu berechnen. Hinzu kommt, dass die Sonderumlage in der Regel mit der Beschlussfassung fällig und unverzüglich auf das Gemeinschaftskonto einzuzahlen ist.

Soweit abzusehen ist, dass die Sonderumlage erst in einigen Monaten benötigt wird, kann sich auch folgender Beschluss anbieten:

Zur Finanzierung der beschlossenen Maßnahme zur Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums wird eine Sonderumlage in Höhe von insgesamt ..…… Euro notwendig.

Die auf den einzelnen Wohnungseigentümer entfallenden Teilbeträge sind nach Miteigentumsanteilen zu berechnen. Die Mittel aus der Sonderumlage werden erst im … (Monat/Jahr) benötigt und werden bis zum … gestundet.

Die Zahlungen der Wohnungseigentümer auf das Gemeinschaftskonto haben spätestens bis zum genannten Termin zu erfolgen. Soweit die Wohnungseigentümer am Lastschriftverfahren teilnehmen, erfolgt der Einzug der Beträge in der Kalenderwoche 20.

25. Mai 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.