MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Soziales Engagement – CSR im Immobilienbüro

Wie engagieren Sie sich mit Ihrem Immobilienbüro im sozialen Bereich? Beispiele sind Willkommen

In der vergangenen Woche hat der Immobilienverband IVD das ein-jährige Jubiläum seines Vereins IVD Sozial e.V.  gefeiert. Innerhalb eines Jahres nach der Gründung des IVD Verein für Soziales Engagement e.V. kurz „IVD Sozial“ haben die Verbandsmitglieder bereits rund 40.000 Euro für soziale Projekte gespendet.

„Wir haben den Verein mit dem Ziel gegründet, die vielfältigen sozialen Aktivitäten unserer Mitglieder zu bündeln und damit gezielter zu helfen“, sagt IVD-Präsident und Vereinsvorsitzender Jens-Ulrich Kießling. „Der Fokus liegt dabei auf Projekten, die Kinder und Jugendliche unterstützen, da diese am stärksten auf die Hilfe anderer angewiesen sind.“

Tue Gutes und rede darüber

Für jedes Immobilienunternehmen ist es eine Zierde, sich auch in sozialen Projekten zu engagieren. Ich kann Ihnen nur dazu raten, Gutes zu tun und darüber zu reden. Wenn Sie viel Gutes tun, dann reden Sie auch oft darüber. Das ist legitim und zeigt, dass Sie als Unternehmerin und Unternehmer noch mehr auf der Pfanne haben als das Immobiliengeschäft. Neudeutsch wird von Corporate Social Responsibility gesprochen, wenn es um diese Art des Engagements geht.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Der „IVD Sozial“ wählt von IVD-Mitgliedern vorgeschlagene Projekte aus und nimmt sie, sofern diese die strengen Auswahlkriterien erfüllen, in sein Förderprogramm auf. „Wichtig ist uns, dass die Verwaltungskosten nicht mehr als fünf Prozent des Spendenaufkommens betragen und dass das unmittelbare Wirksamwerden der Spenden am Förderprojekt nachgewiesen ist“, sagt Margot Schlubeck, stellvertretende Vorsitzende des „IVD Sozial“ und Vizepräsidentin im IVD Bundesverband. „Das Geld soll auch wirklich dort ankommen, wo es benötigt wird.“

Machen Sie doch auch mit

Als der IVD Sozial vor einem Jahr auf dem Europäischen Immobilientag des IVD in Berlin gegründet wurde, war das Interesse der Mitglieder und Kooperationspartner groß. „Wir haben damit den Nerv unserer Mitglieder insofern getroffen, als dass sich viele Mitglieder des Verbandes überlegen, wo sie helfen können. Gerade wenn es den Immobilienunternehmen im IVD gut geht, ist es ein wichtiges Zeichen, sich auch sozial zu engagieren“, sagt Jens-Ulrich Kießling.

„Die Immobilienfirmen im IVD engagieren sich in vielen verschiedenen Projekten. Wir haben tolle Initiativen kennen gelernt und sind sehr erfreut, wie vielfältig das Engagement ist“, ergänzt Margot Schlubeck. „Als IVD Sozial unterstützen wir in diesem und dem nächsten Jahr den Verein Brotzeit e.V. und wollen damit den Grundstein für langfristiges und nachhaltiges soziales Engagement der Immobilienfirmen im IVD legen“, zeigt Dr. Harald Mosler, Rechtsanwalt in München und Schatzmeister des IVD Sozial e.V. die langfristig angelegte Perspektive der Arbeit des IVD Sozial auf.

An wen spendet Ihr Büro zu Jubiläen oder an Weihnachten?

Der IVD hat im vergangenen Jahr alle Mitglieder und Partner zu einer gemeinsamen Weihnachtsspende aufgerufen. Es ist doch eine tolle Geste, wenn ein Immobilienunternehmen auf seinen Weihnachtskarten schreibt, dass es zu Weihnachten für ein bestimmtes Projekt spendet.

Förderprojekt Brotzeit e.V.

Als Leuchtturmprojekt hat der „IVD Sozial“ den gemeinnützigen Verein Brotzeit e.V. ausgewählt. Ziel des Vereins, der von der Schauspielerin Uschi Glas und deren Ehemann sowie dem Münchener Rechtsanwalt Dr. Harald Mosler ins Leben gerufen wurde, ist es, bedürftige Grundschulkinder mit einem gesunden Frühstück zu versorgen. Schätzungen zufolge kommen in den sozialen Brennpunkten bis zu 30 Prozent der sechs- bis zehnjährigen Grundschüler ohne Frühstück und ohne Pausenbrot in die Schule.

„Dank großzügiger Spenden bekommen inzwischen täglich rund 3.000 Grundschulkinder in München, Berlin, Heilbronn und Leipzig ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Frühstück“, erklärt Harald Mosler. „Der IVD Sozial e.V. unterstützt dieses Projekt, das uns allen sehr ans Herz gewachsen ist“, erläutert Margot Schlubeck.

Weitere Spender gesucht

Die Spendenaktion im IVD geht weiter. Dort hat man sich das Ziel gesetzt, bis zum Ende des Jahres 100 Mitglieder zu motivieren, den Verein Brotzeit mit jeweils 500 Euro zu unterstützen. Im Juni wird der große Scheck über 40.000,- € an den Verein Brotzeit e.V. übergeben.

Wenn Sie auch dabei sein wollen, dann erhalten Sie Informationen zum Verein IVD Sozial auf der Internetseite www.ivd-sozial.net und per E-Mail unter info@ivd-sozial.net.

Eigene Projekte

Und wenn Sie eigene Projekte fördern, dann schicken Sie uns doch ein Beispiel davon. Nutzen Sie gern die Kommentar-Funktion zu diesem Newsletter oder schreiben Sie an redaktion@immobilien-insider.info.

11. Juni 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sven Johns. Über den Autor

Sven R. Johns ist Rechtsanwalt und war 15 Jahre Bundesgeschäftsführer des Immobilienverband IVD (bis Mitte 2012). Seit fast 20 Jahren ist er zunächst als Rechtsanwalt und dann als Geschäftsführer im Immobiliengeschäft vertraut.