MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Staffelmietvertrag: Die Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst

Das größte Plus am Staffelmietvertrag besteht gemäß § 557a BGB darin, dass die Mieterhöhung von selbst, allein durch den Zeitablauf, fällig wird.

Außerdem wissen beide Seiten bereits vorher, mit welchen Mietbeträgen sie planen können.

Welchen weiteren Nutzen eine Staffelmiete für Sie bereit hält, aber auch worauf Sie bei ihr achten müssen, lesen Sie in dieser Übersicht.

Die Staffelmietvereinbarung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, am besten direkt im Mietvertrag. Vor dem Stichtag 01.09.2001 konnten Staffelmietverträge nur auf 10 Jahre begrenzt werden. Seit dem 01.09.2001 ist diese Begrenzung entfallen.

  • Ein wirksamer Staffelmietvertrag setzt voraus, dass die jeweilige Mieterhöhung oder die jeweils neue Miete in einem €-Betrag angegeben ist. Sie dürfen die Erhöhung also nicht als Prozentsatz ausweisen.

  • Betriebskostenabrechnung 2016:
    Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

    Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

    Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

    Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


  • Bei Staffelmieten müssen Sie nicht die Kappungsgrenze berücksichtigen. Die Miete kann demnach innerhalb von 3 Jahren auch um mehr als 20% steigen.
  • Zwischen den einzelnen Mietstaffeln muss die Miete mindestens 1 Jahr lang unverändert bleiben.
  • Wenn der Mieter die vereinbarte Staffelmieterhöhung nicht zahlt, können Sie direkt auf Zahlung der erhöhten Miete klagen (weder ist für die Fälligkeit der erhöhten Miete eine Mahnung des Mieters erforderlich, noch ist zu ihrer Wirksamkeit eine Zustimmung des Mieters notwendig).
  • Während der Laufzeit einer Staffelmiete sind weitere Mieterhöhungen, beispielsweise wegen gestiegener ortsüblicher Vergleichsmieten oder wegen erfolgter Modernisierung, gesetzlich ausgeschlossen.

Entwicklung der ortsüblichen Vergleichsmiete nicht vorhersehbar

Die Vereinbarung einer Staffelmiete ist auch dann wirksam, wenn dem Mieter im Mietvertrag zugleich das Recht eingeräumt wird, sich zu seinen Gunsten auf eine niedrigere ortsübliche Vergleichsmiete zu berufen (BGH, Urteil v. 11.03.09, Az. VIII ZR 279/07).

Bei einer Staffelmiete kann es passieren, dass sie irgendwann deutlich höher ist als die ortsübliche Vergleichsmiete. Denn niemand kann voraussehen, wie diese sich entwickelt.

Um einem häufigen Mieterwechsel vorzubeugen, kann es für Sie zweckmäßig sein, die Staffelmiete durch die ortsübliche Vergleichsmiete zu begrenzen. Hierfür ist die folgende, vom BGH nun abgesegnete Vereinbarung im Staffelmietvertrag empfehlenswert:

Musterformulierung:

„Übersteigen die Mieten der Mietstaffel die ortsübliche Vergleichsmiete, so kann der Mieter verlangen, dass die betreffende Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete gesenkt wird.“

21. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.