MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Standortfaktoren: Hamburg punktet mit Hafen und Lebensqualität

Hamburg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands und hat nicht nur für Touristen und Einheimische unglaublich viel zu bieten.

Auch für Unternehmer gilt die Metropolregion Hamburg als ein sehr attraktiver Standort und jedes Jahr kommen rund 10.000 neue Unternehmen in der Region hinzu.

Gründe dafür gibt es viele, und immer mehr Unternehmer erkennen sie. Auch Existenzgründer sollten sich die Standortfaktoren Hamburgs genauer ansehen, denn in dieser Stadt spricht vieles für eine Niederlassung.

Standortfaktoren: Hamburg hat einiges zu bieten

Standortfaktoren sind alle Faktoren, die Unternehmer bei einer Gründung oder Umsiedlung ihres Unternehmens beachten sollten, denn Standortfaktoren können Einfluss auf Erfolg und Scheitern einer Firma haben.

Harte Standortfaktoren betreffen Infrastruktur, Kommunikationsnetze, Transport- und Handelswege und das Arbeitskräftepotential.

All diese Faktoren sind in Hamburg erstklassig und machen die Stadt somit zu einem attraktiven Standort. Besonders der große Hafen ist in Deutschland einzigartig und macht Hamburg zu einem perfekten Umschlagsort mit guten Anbindungen in alle Welt.

Doch auch die Dichte der Fachkräfte ist in Hamburg besonders hoch, so bietet die Hansestadt 20 Hochschulen und exzellente Forschungseinrichtungen.

Auch die weichen Standortfaktoren sprechen für Hamburg

Gerade die weichen Standortfaktoren werden für Unternehmen immer wichtiger und betreffen alle unternehmens- und personenbezogenen Faktoren. Doch auch das Sozialklima einer Region und ansässige Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sind bei der Entscheidung für einen Standort interessant.

Durch die Lage an der Elbe, die Nähe zu Nord- und Ostsee, ein gutes Verkehrsnetz, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und vielfältige Bildungseinrichtungen bietet Hamburg eine hohe Lebensqualität, die für Arbeitnehmer unerlässlich ist und einen Arbeitsplatz erst so richtig attraktiv macht.

Viele Branchen haben die Hansestadt schon für sich entdeckt

Bestimmte Branchen sind in Hamburg besonders stark vertreten. So arbeiten allein 60.000 Menschen in der Medienindustrie, 55.000 Beschäftige im IT-Bereich und 36.500 Personen in der zivilen Luftfahrtindustrie, der in Hamburg ein besonderer Stellenwert zukommt.

So ist die Hansestadt mit dem großen Hamburger Flughafen, dem Unternehmen Airbus und der Lufthansa Technik AG nach Seattle und Toulouse der drittgrößte Luftfahrtstandort.

Im Bereich Logistik rangiert Hamburg in Nordeuropa sogar auf dem ersten Platz, da eine Kombination aus Flughafen, Hafen und einer guten Eisenbahn- und Autobahnnetzanbindung die Metropole zu einem Verkehrsknotenpunkt macht. Auch der Dienstleistungssektor ist in Hamburg stark ausgeprägt: In Dienstleistungsberufen arbeiten in der Hansestadt rund 500.000 Menschen.

Laut einer Studie der SEB fühlen sich in Hamburg besonders Architektur- und Ingenieurbüros aufgrund des hohen Kreativfaktors der Stadt wohl.

Auch Unternehmen aus dem IT- und Softwarebereich halten Hamburg für einen tollen Standort. Und vor allem für Firmen, die Außenhandel planen, ist die Hafenstadt Hamburg durch seine perfekte Anbindung als Standort gut geeignet.

Hamburg: Stadt des Wohlstands

Hamburg bietet Wohlstand und Standortqualität und liegt im Vergleich mit anderen Bundesländern weit vorne. Sowohl die Kaufkraft als auch die Steuerkraft pro Einwohner liegen ebenso wie das BIP deutlich über dem deutschen Durchschnitt, was gerade für den Dienstleistungsunternehmen und den Einzelhandel eine positive Auswirkung hat.

Allerdings schlägt sich der Wohlstand auch in höheren Lebenshaltungskosten nieder. Mit mehr als 25 Euro pro Quadratmeter liegen die Mieten für gewerblichen Wohnraum deutlich über dem deutschen Durchschnitt und auch privater Wohnraum ist in Hamburg teuer.

Für Unternehmen ist noch interessant zu wissen, dass mit 7,3 % (Stand: 2013) die Arbeitslosenzahl in Hamburg ebenso wie die Kriminalitätsrate relativ hoch ist.

Für Anleger ist Hamburg aufgrund der Beiersdorf AG interessant. Mit Marken wie Tesa, Labello, Hansaplast und Nivea bietet die Aktiengesellschaft stabile Umsätze. Die meisten DAX-Konzerne tummeln sich aber im Westen und Süden der Republik.

Zahlreiche Standortfaktoren sprechen für Hamburg. Gerade Existenzgründer mit einem geringen Budget müssen aber überlegen, ob sie sich die hohen Kosten für Büro- und Wohnraum leisten können.

10. November 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.