MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Steuererklärung: Hilfe beim Lohnsteuerhilfeverein

Wer beim Erstellen der Steuererklärung nicht auf Hilfe verzichten möchte, hat die Möglichkeit dabei trotzdem Kosten zu sparen. Denn es muss nicht immer der teure Steuerberater sein, wenn man sich mit Expertenwissen die viel gezahlten Beiträge zurückholen möchte.

Die Alternative: Der Lohnsteuerhilfeverein

Individuelle Beratung von Experten, aber trotzdem nicht so hohe Kosten wie beim Steuerberater – diese Vorteile hat, wer sich für einen Lohnsteuerhilfeverein für Ihre Steuererklärung entscheidet.

Der Lohnsteuerhilfeverein bietet eine individuelle Beratung über das ganze Jahr. Der Verein übernimmt die Erstellung der Einkommenssteuererklärung und die gesamte Abwicklung beim Finanzamt. All diese Leistungen erhalten die Mitglieder im Rahmen ihrer Mitgliedschaft.

Hilfe bei der Steuererklärung mit dem Lohnsteuerhilfeverein

Zusammengefasst kann man bei einem Lohnsteuerhilfeverein auf folgende Leistungen zurückgreifen:

  • individuelle und qualifizierte Analyse der steuerlichen Situation
  • Lohnsteuerhilfe: Erstellen der Einkommensteuererklärung und Ermittlung des  voraussichtlichen Steuerergebnisses
  • ganzjährige Steuerberatung innerhalb der gesetzlichen Befugnis
  • Beratung zur Steuerklassenwahl
  • Prüfen von Steuerbescheiden und anderen Bescheiden der Finanzämter und Familienkassen
  • Prüfen von Kindergeldansprüchen und Beantragen von Kindergeld
  • steuerliche Beratung zur Altersvorsorge (Riester- und Rürup-Rente)
  • Beratung zur Rentensteuer sowie zur Besteuerung von Pensionen und Betriebsrenten (Alterseinkünftegesetz)
  • steuerliche Beratung bei Einnahmen aus Kapitalvermögen, z. B. zum Freistellungsauftrag und zur Abgeltungssteuer
  • Beantragen von Steuerermäßigungen für Handwerkerleistungen, haushaltsnahe Dienstleistungen, Pflegeaufwendungen etc.
  • Beantragen von Freibeträgen für den Lohnsteuerabzug
  • Führen von Rechtsbehelfsverfahren bei fehlerhaften Bescheiden
  • Führen von Klagen vor den Finanzgerichten

(Quelle: Steuerring)

Lohnsteuerhilfeverein: Wer Mitglied werden kann

Nicht jeder kann Mitglied im Lohnsteuerhilfeverein werden und somit auf die kostengünstige Variante für die Hilfe bei der Steuererklärung zurückgreifen. Wen Lohnsteuerhilfevereine betreuen dürfen, ist im Steuerberatungsgesetzbuch unter § 4 Nr. 11 unter der „Beratungsbefugnis“ festgelegt.

Folgende Gruppen können aufgenommen werden:

  • Arbeitnehmer
  • Beamte
  • Soldaten
  • freiwillig Wehrdienstleistende
  • Absolventen des Bundesfreiwilligendienstes
  • Auszubildende
  • Pensionäre/Versorgungsempfänger
  • Rentner
  • Unterhaltsempfänger

Auch bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung kann man sich für die Steuererklärung Hilfe beim Lohnsteuerhilfeverein nehmen. Einkünften aus Kapitalvermögen wie z. B. Zins- und Dividendeneinnahmen und sonstigen Einkünften, wie z. B. private Veräußerungsgeschäfte von vermietetem Wohneigentum können ebenfalls mit dem Lohnsteuerhilfeverein abgewickelt werden.

Die Voraussetzung: Die Einnahmen dürfen insgesamt nicht über 13.000 € beziehungsweise 26.000 € bei Ehegatten liegen.

Steuererklärung: Hilfe lohnt sich häufig!

Arbeitnehmer, die über ein festes Einkommen, an einem festen Ort ohne zusätzliche Belastungen oder Sonderfälle verfügen, werden gut auf Hilfe verzichten können. Kommen aber Unterhalt, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Renten und weitere Posten hinzu, lohnt es sich im Regelfall auf Hilfe bei der Steuererklärung zurückzugreifen.

Computerprogramme sind die kostengünstigste Ratgeber-Variante. Sie geben eine gute Orientierung beim Ausfüllen Ihrer Steuererklärung. Die Hilfe hat allerdings Grenzen: Kommt es zu Fehlern, kann sich der Steuerzahler von niemandem  Ersatz verlangen.

Ganz anders sieht es natürlich beim Steuerberater aus: Wer sich für die Steuererklärung Hilfe beim Profi holt, wird kompetent auf seine individuellen Belange beraten. Außerdem haftet der Steuerberater für seine Leistung. Wie hoch die Rechnung am Ende für diese Hilfe bei der Steuererklärung wird, hängt vom Einkommen und der Kompliziertheit des Falls abb.

Fazit: Um die Vorteile eines Steuerberaters und die Vorteile der Computerprogramme verbinden möchten, ist der Lohnsteuerhilfeverein eine gute Alternative.

1. September 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sabrina Behrens
Von: Sabrina Behrens. Über den Autor

Sabrina Behrens beschäftigt sich seit Ihrem Schulabschluss mit den Themen Wirtschaft, Politik, private Finanzen, Vorsorge und Versicherung. In ihrer Tätigkeit als freie Journalistin in Berlin hält sie die Leser in diesen Bereichen regelmäßig auf dem Laufenden.