MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Swing Trading Strategie – so handeln die Profis

Beim Swing Trading geht es darum, bestimmte Bewegungen in den Märkten zu handeln. Das können Rücksetzer bei Aktien sein, die in einem festen Trendkanal handeln. Oder es sind Ausbrüche bei Währungspaaren, die vor einer Gegenbewegung stehen. Wenn man nur genau hinsieht, findet man in jedem Markt diese Schwingungen, die an langfristigen Investoren meist komplett vorübergehen.

Der Trend ist dein Freund

Man nutzt hierbei meist den vorherrschenden Trend, getreu nach dem Börsensprichwort: „The trend is your friend.“ Als Swing Trader verfolgt man am besten mehrere Märkte parallel. Man sucht viele Kurse und Charts nach Trading-Ideen ab. Je mehr Charts man dabei in den Filter schmeißt, desto höher ist die Chance, am Ende einen Trade zu finden.

Es geht bei einer entsprechenden Swing Trading Strategie um einen übergeordneten Trend, der kurzfristig unterbrochen wird. Geht es längere Zeit steil bergauf oder bergab mit einem Kurs und folgt eine mehrtägige Konsolidierung, sucht der Swing Trader nach einem passenden Einstieg.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dabei ist es je nach Strategie unterschiedlich, welches Signal ausschlaggebend sein soll. Oft reichen aber drei Kerzen als Konsolidierung aus. Das kann im Tageschart wie auch im Stundenchart geschehen. So nutzen Sie die Marktschwankungen

Wird eine Gegenbewegung nach der dritten Kerze als vollständig angesehen, sucht der Trader hier den Einstieg. Konkret kann das so aussehen: Der EUR/USD läuft im Stundenchart konstant nach oben. Dann gibt es drei einzelne rote Kerzen in Folge, die fallende Kurse zeigen.

Der Trader setzt hier nun ein Stop-Buy auf das Hoch der 3. Kerze. Wird dann der vorherrschende bullische Trend fortgesetzt und die Kurse steigen wieder, ist man dabei, sobald das Hoch der 3. Kerze überschritten wurde.

Das kann genauso in anderen Zeitebenen funktionieren und ist sehr einfach dargestellt. Es macht häufig Sinn, nicht nur nach Kerzen zu gehen, sondern auch noch einige Indikatoren zur Hilfe zu nehmen.

Swing Trading Strategie

Es gibt nicht die perfekte Swing Trading Strategie. Im Gegenteil. Es gibt  eine Menge Swing Trading Strategien, die alle erfolgreich sein können. Die Kunst als Trader ist es dabei, eine zu finden, die zu einem passt.

Viel hängt von der zu investierenden Zeit ab und auch von der Persönlichkeit: Bevorzugt man es, schnell in den Markt rein- und wieder herauszukommen oder möchte man sich etwas mehr Zeit lassen und noch ein paar Indikatoren analysieren, bevor man einen Handel eröffnet?

Es gibt Swing Trading Strategien wie Sand am Meer. Welche zu einem selber passt, das erweist die Praxis. Hat man sich für eine Strategie entschieden, kann man sie kostenlos testen bei vielen Brokern. Erst wenn man eingespielt ist und über einen gewissen Zeitraum profitabel gehandelt hat, sollte man den Versuch mit echtem Geld starten.

Man kann auch eine bestehende Swing Trading Strategie benutzen und sie für seine Zwecke abändern. Wichtig ist, dass man sie umsetzen kann und erfolgreich ist.

3. Januar 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.