Was Anleger zum Jahresende bei der Steuer beachten sollten

Mit den richtigen Steuertipps können Anleger am Jahresende viel Geld sparen. Wichtig sind Freistellungsaufträge und Verlustbescheinigungen. > Mehr

Freistellungsauftrag: So Steuerfreiheit der Kapitaleinkünfte erzielen

Kapitaleinkünfte werden mit 25% Abgeltungsteuer versteuert. Sie können je nach persönlicher Situation einen bestimmten Betrag, den Sparerpauschbetrag, steuerfrei nutzen, wenn Sie den Freistellungsauftrag richtig stellen.

Praxiswissen Steuer-Tipps: Die Verlustverrechnung bei Kapitalanlagen

Verluste mit Kapitalanlagen verrechnet Ihre Bank intern mit Gewinnen sowie Zinserträge über sogenannte Verlustverrechnungstöpfe.

Alte Freistellungsaufträge ab 2016 ungültig – das ist zu tun

Stammt Ihr Freistellungsauftrag aus der Zeit vor 2011? Dann ist er ab 2016 nicht mehr gültig. Warum das so ist und was zu tun ist:

Börsentipps: Wie Kapitalanleger Steuern sparen

Freistellungsaufträge sorgen dafür, dass Ihre Bank die Abgeltungsteuer erst über dem geltenden Freibetrag abführt.

Wann Sparer ihren Freistellungsauftrag ändern müssen

Die Geltungsdauer des Freistellungsauftrags erlischt durch Hochzeit oder Scheidung automatisch. Sparer sollten dann schnell handeln. > Mehr

So profitieren Ehepaare vom doppelten Freibetrag auf Kapitalerträge

der gemeinsamen Veranlagung können Ehepaare Freistellungsaufträge in Höhe von bis zu 1.602 € auf ihre Konten und Depots verteilen.

So erteilen Anleger ihren Freistellungsauftrag

Einen Freistellungsauftrag zu erteilen, ermöglicht Sparern das Ausnutzen des Freibetrags auf Kapitalerträge. Er beträgt 801 €.

Freistellungsauftrag: Sparkassen haben ihre eigenen Formulare

Einen steuerlichen Freistellungsauftrag kann man bei Banken wie der Sparkasse stellen. Dadurch kann man den Sparer-Pauschbetrag nutzen. Es gibt jedoch Einiges zu beachten.

Der Freistellungsauftrag – ein Vordruck zum Steuersparen

Mit dem Vordruck zum steuerlichen Freistellungsauftrag für Kapitalerträge können Sie vom Sparer-Pauschbetrag profitieren. Dabei gibt es jedoch Einiges zu beachten.

So reichen Sie den Freistellungsauftrag für Kinder ein

Auch Kapitalerträge von Kindern unterliegen der Abgeltungsteuer – sofern kein Freistellungsauftrag für Kinder vorliegt. > Mehr

Zinsen ohne Steuern durch Sparerpauschbetrag: so geht’s

Einkünfte aus Kapitalvermögen sind grundsätzlich steuerpflichtig – ein Teil davon bleibt dank dem Sparerpauschbetrag allerdings steuerfrei.

So schützen Sie Ihre Zinsen vor dem Fiskus

Mit einem Freistellungsauftrag verhindern Sie den schnellen Zugriff des Fiskus auf Ihre Zinserträge. Worauf Sie besonders achten sollten.

Freistellungsauftrag: Bank der richtige Ansprechpartner

Immer mehr Aufgaben des deutschen Steuersystems liegen bei der Bank. Sie wird zum beliebten Ansprechpartner - und auch zum bestmöglichen?

Freistellungsauftrag: Steueridentifikationsnummer angeben

Neuen Freistellungsaufträge sind ohne Steueridentifikationsnummer ungültig. Was Sie beachten müssen.

Freistellungsauftrag: So füllen Sie ihn für Kapitalerträge aus

Wichtige Hinweise zum Ausfüllen des Freistellungsauftrages für Kapitalerträge. > Mehr

Freistellungsauftrag und BAföG: Zinsen über 100 € wirken verdächtig

Der Freistellungsauftrag erlaubt es Ihnen Steuern zu sparen. Sind Sie BAföG-Empfänger, sollten Sie besonders auf Ihre Kontoauszüge achten.

Freistellungsauftrag: Alleinstehende verfügen über 801 € jährlich

Sie sind alleinstehend und haben einen Freistellungsauftrag. Nun naht die Hochzeit. Doch was geschieht mit dem Auftrag danach?

So beantragen Sie den Freistellungsauftrag für die Jahressteuerbescheinigung

Wie Sie Ihre Jahressteuerbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt einreichen.

Freistellungsauftrag: Steuern sparen bei getrennter Veranlagung

Getrennt veranlagte Ehepaare haben seit 2010 die Wahl, ob sie einen gemeinsamen Auftrag oder separate Freistellungen erteilen.

Freistellungsauftrag: Aufteilen des Sparbetrages leicht gemacht

Freistellungsaufträge auf Banken aufteilen, geht kinderleicht und hat viele Vorteile. Jedoch sollten Sie Ihr Freistellungsvolumen beachten. > Mehr

Freistellungsauftrag für Eheleute: 1.602 € können Sie jährlich sparen

Seit 2010 können Ehepartner entscheiden, ob sie gemeinsam einen Freistellungsauftrag nutzen. Lohnenswert oder nicht – Das erfahren Sie hier.

Der Freistellungsauftrag: Die Historie der Steuereinsparung

Währungsumstellung oder Gesetzesänderungen formten den Freistellungsauftrag im Laufe der Zeit. Erfahren Sie mehr zu seiner Historie.

Freistellungsauftrag: Kurzfristig kündigen erfordert Einfallsreichtum

Einen Freistellungsauftrag vor Ablauf des Jahres zu kündigen, geht eigentlich nicht. Jedoch können Sie diesen auf null Euro herabsetzen.

Freistellungsauftrag: Eine Definition, die Sie kennen sollten

Der Freistellungsauftrag verpflichtet Ihre Bank, Ihnen die Zinseinkünfte ohne Abschlag auszuzahlen. 25 % Steuer können Sie so umgehen.

Freistellungsauftrag: So machen Sie alles richtig

Das sollten Sie beim Freistellungsauftrag unbedingt beachten. > Mehr

Freistellungsauftrag per Internet einrichten – welche Banken bieten di

Ohne Onlinebanking geht gar nichts mehr, auch Freistellungsaufträge sind online möglich. Doch bei welcher Bank?

Freistellungsauftrag: Bei Ehepaaren reichen schon 0 € aus

Stellen Sie formal einen Freistellungsauftrag. Nutzen Sie diesen Steuertrick, um auch Verluste noch steuerlich anerkennen zu lassen.

Kapitalerträge: Steuerfrei bis 801 €

Kapitalbeträge: Steuerfrei sind sie bis 801 € bei Singles, bis 1.602 € bei Ehepartnern - sichern Sie sich jetzt Ihre steuerfreien Zinsen.

Seite 1 von 1
  • 1