MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Tipp Immobilienkauf: Diese 12 Städte bieten das attraktivste Rendite-Potenzial

Vielleicht gehören auch Sie zu den Immobilien-Investoren, die aktuell nach Alternativen auf dem Immobilienmarkt suchen? Dann könnte ein neuer Report für Sie interessant sein, der Ihnen Tipps zum Immoblienkauf gibt. Denn die bislang etablierten Metropolen scheinen vermehrt ausgereizt zu sein.

Immobilien werden in vielen deutschen Städten schlicht zu teuer. Doch es gibt Alternativen. Das hat kürzlich das Candy & Candy, Savills World Research und Deutsche Asset & Wealth Management herausgearbeitet.

Niedriges Preisniveau und höhere Renditechancen

Im aktuellen Candy GPS Report stellen die Experten 12 Städte vor, die aufgrund steigenden Interesses in den nächsten Jahren an den bislang bevorzugten Weltmetropolen vorbeiziehen werden.

Größter Vorteil: Das Preisniveau in diesen aufstrebenden Städten ist deutlich niedriger als in den Weltmetpropolen. Wer also nach höheren Rendite-Chancen im Immobiliensektor sucht, ist hier genau richtig. In die 12 Metropolen, die die Experten identifiziert haben, werden in den kommenden Jahren Milliarden fließen, was für hohe Wertsteigerungen der Wohnimmobilien sorgen sollte.

Denn auch abseits der sicheren Häfen der Top-Weltmetropolen warten interessante Städte auf Sie. Die erstarkten Volkswirtschaften rücken immer stärker in den Fokus, weil die Immobilienmärkte in den Top-Städten mittlerweile ausgereizt sind. Die Experten haben folgende Eigenschaften definiert, die diese Städte attraktiv machen:

  • Englisch als erste oder zweite Landessprache
  • Vorhandende neue Hightech-Industriezweige und Finanzzentren
  • Eine große, junge und gut ausgebildete Bevölkerung
  • Gute Rahmenbedingungen für internationale Unternehmen

  • Betriebskostenabrechnung 2016:
    Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

    Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

    Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

    Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Diese Eigenschaften sprachen laut der Experten für eine interessante Investmentalternative und können allen 12 Metropolen der Analyse zugeordnet werden.

Das sind die 12 auserkorenen Metropolen

Hongkong, New York oder Paris? Diese Städte sind schon bald Geschichte für wohlhabende Investoren. Der Immobilienmarkt in den neuen Top-Städten verfügt – wie bereits erwähnt- über ein relativ niedriges Preisniveau und lockt deshalb mit Aussichten auf hohe Renditen.

Dennoch sollten Sie bei einem Investment auch bedenken, dass es sich hier aktuell noch um Aussichten und Prognosen handelt. Es ist also auch ein Risikobewusstsein notwendig. Die Chancen auf deutliche Kapitalzuwächse sind laut dem Report in den folgenden Städten besonders hoch:

  • Tel Aviv (Israel)
  • Melbourne (Australien)
  • Miami (USA)
  • Chicago (USA)
  • Dublin (Irland)
  • Panama-Stadt (Panama)
  • Beirut (Libanon)
  • Istanbul (Türkei)
  • Kapstadt (Süd Afrika)
  • Jakarta (Indonesien)
  • Lagos (Nigeria)
  • Chennai (Indien)

Übrigens: Nicht nur die Renditechance spricht dafür, sich diese Immobilienmärkte einmal genauer anzusehen. Ein weiteres Argument ist, dass Immobilien außerhalb der Toplagen in diesen Regionen noch einmal deutlich günstiger sind. In sogenannten 1b-Lagen, also in zweiter Lage dieser Städte, zahlen Sie teils nur ein Viertel des Preises.

Beispiel: Im indischen Chennai kann man eine Dreizimmerwohnung bereits für 40.000 Euro erwerben – wenn diese in einer 1b-Lage liegt. In Toplagen kostet diese bis zu 160.000 Euro.

Diese Märkte sollten Sie also auf jeden Fall im Blick behalten, wenn Ihnen die Wucherpreise hierzulande mittlerweile zum Halse raushängen. Wir beobachten diese weiter für Sie!

13. Mai 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.