MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Trading-Idee: Breakout-Strategie spürt wachsendes Kaufinteresse auf

In den mehr als 35 Jahren meiner professionellen Börsen-Karriere habe ich eines immer wieder feststellen müssen:

Wenig erfahrene Privat-Anleger sind auf der stetigen Suche nach DEM Investment, das ihnen den „Supergewinn“ beschert.

Leider sieht die Realität anders aus: Mega-Kursgewinner sind äußerst selten.

Um es einmal bildlich zu sagen: Um eine solche Perle zu finden, müssen Sie extrem viele Muscheln öffnen.

Doch eines haben alle Mega-Kursgewinner gemeinsam: Sie sind irgendwann einmal zu ihrer Kurs-Rallye aufgebrochen.

Und zwar sind sie das, als noch nicht absehbar war, dass sie zu Kurs-Raketen mutieren würden. Das macht doch Hoffnung, oder!?

Ein kleiner Gewinn bleibt meistens „hängen“

Und selbst wenn sich daraus kein Mega-Kursgewinner entwickelt, bleibt zumindest meist ein Gewinn für Sie „hängen“.

Das 2. Beispiel meiner hier vorgestellten Trading-Idee generierte im Oktober 2015 innerhalb von 9 Handelstagen nach dem Einstiegs-Signal ein Plus von +7,2%!

Um potenzielle Mega-Kursgewinner zu finden, benötigen Sie ein System, welches Ihnen frühzeitig einen Hinweis gibt.

Und genau darum geht es in meiner Reihe „Trading-Ideen“: Sie erhalten Anregungen, um Ihre eigenen Trades oder Investments zu „systematisieren“.

Auf diese Weise machen Sie sich unabhängig von den „heißen Tipps“ Ihrer Kollegen, Nachbarn, Freunde oder aus Börsen-Zeitschriften.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Rückblick auf die „Expansions-Strategie“

Bevor ich Ihnen heute mit der „Breakout-Strategie“ eine neue Trading-Idee präsentiere, möchte ich nochmals auf die Entwicklung der beiden Aktien aus der letzten Trading-Idee: „Mit der Expansions-Strategie den Großinvestoren folgen“ eingehen.

Die „Expansions-Strategie“ hatte uns innerhalb des S&P 500 die Aktien McDonalds (Ticker: MCD) und Walgreens Boots Alliance (Ticker: WBA) ausgefiltert.

Der Einstieg wäre – im Sinne der Strategie – bei McDonalds zu 119,21 USD (119,08 + 0,125) und bei Walgreens Boots Alliance zu 81,58 USD (81,45 + 0,125) erfolgt.

Walgreens schloss am 16. Mäzr 2016 mit 82,10 USD und damit +0,52 USD bzw. +0,6% höher. McDonalds notierte bei 123,52 USD und damit +4,31 USD bzw. +3,6% höher.

Das ist für nur 6 Handelstage bereits ein erfreuliches Ergebnis und zeigt, dass die „Expansions-Strategie“ funktioniert!

Dem aufkeimenden Kaufinteresse auf der Spur: Die Breakout-Strategie

Die hier behandelte Trading-Idee wird als „Breakout-Strategie“ (Ausbruchs-Strategie) bezeichnet.

Das System basiert auf der Überlegung, dass große Handels-Spannen, die während eines Börsentages auf einem höheren Kursniveau zustande kommen, auf kontinuierlich wachsendes Kaufinteresse hindeuten.

Um Fehlsignale zu minimieren, wird daran folgende Bedingung geknüpft: Das erreichte Tageshoch muss ein neues 2-Monats-Hoch auf Schlusskurs-Basis darstellen.

Werden die genannten Konditionen erfüllt, wird ein Einstieg über dem Hoch des Signal-Tages vorgeschlagen.

Ich habe für Sie die je 50 Aktien des MDAX und des TecDAX einmal nach Signalen für die „Breakout-Strategie“ überprüft und dabei 2 Titel ermittelt:

Beispiel Nr. 1: Bechtle

bechtle-17-03-2016

Bechtle: Signal der Breakout-Strategie

Der TecDAX-Titel generierte am 16. März 2016 ein Signal im Sinne der Strategie. Entsprechend wäre nur 1 Tag später der Einstieg zum Kurs von 81,62 € erfolgt. Da notierte die Bechtle-Aktie (WKN: 515870) bei 82,02 €.

Das 2-Monats-Hoch ist in diesem Fall nicht sofort erkennbar. Daher habe ich das Niveau des Schlusskurses vom 16.03. (der kleine Haken auf der rechten Seite des Balkens) farblich unterlegt.

Grün umrandet habe ich ein früheres Signal aus dem Dezember 2015, welches nicht funktioniert hat. Das wäre allerdings auch nicht tragisch gewesen, da ein regelgerechter Einstieg nicht zustande gekommen wäre.

Das zeigt, wie wichtig es ist, durch den Einstieg über dem Tageshoch des Signal-Tages auf eine Fortsetzung der Tendenz zu setzen.

Beispiel Nr. 2: Brenntag

brenntag-17-03-2016

Brenntag: Signal der Breakout-Strategie

Das 2. Beispiel für die hier thematisierte Trading-Idee ist die Aktie der Brenntag AG (WKN: A1DAHH) aus dem MDAX.

Hier sind die erfüllten Bedingungen auf den ersten Blick erkennbar: Große Handels-Spanne auf erhöhten Kursniveau und ein Schlusskurs auf 2-Monats-Hoch.

Grün umrandet habe ich hier ein Ausbruchs-Signal vom Oktober 2015, das innerhalb von 9 Handelstagen einen Profit von maximal +7,2% generiert hätte.

Hinweis: Die hier gezeigten Aktien stellen keine Kaufempfehlung dar. Sie dienen lediglich als Illustration der vorgestellten Trading-Idee.

17. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.