MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

USA: Massenarmut und ihre dramatischen Folgen

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Die Erde ist nach wie vor nicht auseinandergebrochen.

Doch die Risse im Fundament sind breiter geworden. Dazu tragen sicherlich auch die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der USA massiv bei.

In Europa schauen wir zunächst immer auf die Entwicklung der Euro-Zone. An dieser Stelle versuche ich jedoch auch regelmäßig den Blick in die USA aufrechtzuerhalten.

Das Land gibt in der westlichen Welt noch immer wirtschaftlich den Ton an.

Wenn dort konjunkturelle Probleme aufkommen, werden wir sie früher oder später auch bei uns merken.

Auch 2015 sah nicht gut aus

Und die Probleme in den USA sind auch im Jahr 2015 deutlich größer geworden. Der Anteil der Amerikaner, die in Armut leben, ist beispielsweise weiter deutlich angestiegen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und Armut ist hier ein weiter Begriff. Doch aktuell (Stand: Ende 2015) ist es so, dass laut aktueller Studien 43% der US- Haushalte jeden Monat mehr ausgeben als sie verdienen.

Das sorgt vor allen Dingen im Alltag für massive Probleme: So verfügen 62% der US-Amerikaner über weniger als 1.000 Dollar auf ihrem Sparkonto. 21% der Amerikaner besitzen überhaupt kein Sparkonto.

Der amerikanische Traum wird zu Grabe getragen

Immerhin standen die Amerikaner in der jüngsten Vergangenheit immer noch für das massive Selbstbewusstsein und den Glauben an den amerikanischen Traum.

Doch auch hier bröckelt die Zustimmung gewaltig: Laut einer neuen nationalen Umfrage in den USA sagen derzeit 48% aller US-Bürger unter 30 Jahren, dass für sie der amerikanische Traum tot ist.

In Verbindung mit dem amerikanischen Traum wurde auch immer das freie Unternehmertum in den USA als wichtiger Faktor angesehen. Doch auch hier kommt es zu dramatischen Verschiebungen:

Aktuell liegt die Quote der Selbstständigen in den USA auf einem Allzeittief. Seit 2008 haben jedes Jahr mehr Unternehmer ihre Geschäfte schließen müssen als neue gegründet worden sind.

Vor der Finanzkrise 2008 ist so etwas noch nie passiert in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika.

Dramatisch sind auch die Verschiebungen zwischen Arm und Reich in den USA:

Derzeit ist es aber so, dass die 20 reichsten Amerikaner genauso viel Vermögen haben wie die ärmsten 152 Mio. Amerikaner zusammen genommen.

In Wirklichkeit ist so, dass 0,1% der amerikanischen Familien so viel besitzen wie 90% der ärmsten Familien des Landes.

Fazit

Diese Fakten zeigen ihn einmal mehr, wie massiv die Dinge in den USA in die falsche Richtung laufen.

Solche Gefahren sehe ich auch für uns in Deutschland. Daher stehen wir vor schwierigen Zeiten, in denen die Absicherung des persönlichen Vermögens extrem wichtig ist.

Wie Sie hierbei am besten vorgehen, erfahren Sie regelmäßig an dieser Stelle.

29. Dezember 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.