MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Value-Investing: Mit 5 Konzepten zum Erfolg

Beachtlich ist die Einfachheit des Value-Investing im Vergleich zu anderen Anlagestrategien.

Hintergrundwissen und langjährige Erfahrung sind oft nicht notwendig, obwohl beides natürlich von Vorteil ist.

Value-Investing: 5 Konzepte helfen beim Einstieg

Es gibt im Grunde 5 Konzepte, die beim Einstieg in die Welt des Value-Investors helfen. Erfahren Sie mehr über diese chancenreiche Strategie.

Grundsätzlich gilt: Den wahren Wert eines Produkts zu kennen, spart nicht nur Zeit und Arbeit, sondern auch Geld. Wenn Sie also nur Produkte kaufen würden, die sich im Angebot befinden, hätten Sie langfristig einen Großteil Ihres Einkommens gespart.

Ob Sie Ihr Auto für seinen vollen Preis oder im Angebot kaufen, ändert nichts an der Qualität des Autos und seiner Features.

Schnäppchen:  Aktien ticken anders

Bei Aktien verhält es sich ähnlich. Die Preise können sich auch dann verändern, wenn  sich Angebot und Nachfrage verschieben. Das muss nicht unbedingt etwas mit dem Wert der Aktie zu tun haben.

Mehr zum Thema: Die ganz eigenen Gesetze von Angebot und Nachfrage

Natürlich ist es von Vorteil zu wissen, in welchen Perioden des Kalenderjahres Autos üblicherweise besonders viel vertrieben werden. Aktien sind in dieser Hinsicht weniger kalkulierbar.

Am sogenannten Black Friday hat man in den USA die Möglichkeit besondere Angebote zu erstehen. Das ist der Tag der Schnäppchen. Anders als Mikrowellen und Fernseher sind Aktien in Sachen Schnäppchen allerdings weniger vorhersehbar.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


5 Säulen des Value-Investing

Die 5 Konzepte, die Ihnen beim Value-Investing helfen, Ihre erfolgreiche Strategie zu finden, sind:

  1. Aktien sind nur schwer kalkulierbar
  2. Halten Sie sich einen Sicherheitsspielraum
  3. Die Theorie des effizienten Marktes ist falsch
  4. Erfolgreiche Investoren sind keine Herdentiere
  5. Investieren bedarf Ruhe und Sorgfalt

Die erste Strategie wurde bereits durch Beispiele verdeutlicht. Der Sicherheitsspielraum ist ein wichtiger Faktor, den man nicht außen vor lassen sollte.

Wenn man Aktien zu einem günstigen Preis einkauft, ist die Chance größer, einen guten Profit zu erzielen. Durch den Kauf einer reduzierten Jeans verringern Sie Ihr Verlustpotential.

Ob man nun eine Hose für 20 € oder für 60 € kauft, die 20 €-Hose bietet neben einem niedrigen Preis die Chance, trotzdem bequem und qualitativ einwandfrei zu sein.

Benjamin Graham: Der Vater des Value Investing

Value-Investoren handeln nach demselben Muster. Der Vater des Value-Investing ist Benjamin Graham. Graham kaufte nur Aktien, die für zwei Drittel ihres eigentlichen Preises gehandelt wurden. Sein Prinzip: Höhere Gewinne, weniger Risiko.

Investoren halten zudem nicht viel von der Theorie des effizienten Marktes. Diese besagt, dass der Preis einer Unternehmensaktie bereits alle Informationen des Unternehmens beinhaltet.

Mehr zum Thema: Wie Sie die Value-Strategie richtig nutzen

Value-Investoren nutzen bei ihrer Strategie vielmehr die Begriffe underpriced und overpriced. Eine Aktie könnte unter Wert verkauft werden, wenn beispielsweise die Wirtschaft schwächelt und Investoren panikartig ihr Depot leeren.

Auf der anderen Seite könnte eine Aktie zu hoch im Wert liegen, wenn sie in Verbindung zu einer neuen Technologie steht, die sich noch nicht etabliert hat, jedoch gerade einen großen Hype erlebt.

Wichig ist auch: Value-Investoren folgen nicht der Herde. Wenn alle anderen Investoren kaufen, sind Value-Investoren meist am Verkaufen. Das heißt, Value-Investoren gehen nicht nach der Popularität einer Aktie und trauen sich, in Unternehmen ohne großen Namen zu investieren.

Ruhe und Sorgfalt extrem wichtig

Beim Kauf einer Aktie besinnt sich der Value-Investor auf sein Grundanliegen zurück: Anteile an einem Unternehmen zu kaufen. Dabei geht es ihm mehr um die Prinzipien des Unternehmens und nicht um den Hype.

Dies bedeutet, dass ein Investor sicherlich Ruhe und Sorgfalt mitbringen sollte. Value-Investing ist eine Langzeit-Strategie. Auch in unruhigen Zeiten lohnt es sich Ruhe zu bewahren und sein Depot in Ordnung zu halten. Impulsive Handlungen sind den Value-Investoren eher fremd.

Value-Investing ist eine Methode, die gleichzeitig eine Chance darstellt. Auch wenn es nicht für jeden etwas ist, spannend sind die Philosophien der Value-Enthusiasten allemal.

4. März 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.