MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Vergessen Sie Gold – Die Wahrheit über Silber

Es ist eine Tatsache: Silber wird schon bald teurer als Gold sein.

Anleger sollten diese fast noch völlig unbekannten Fakten nutzen und 5.000 € in weniger als einem Jahrzehnt in 150.000 € verwandeln.

Noch erhält man das Kilogramm Silber inklusive Mehrwertsteuer etwa für den Preis, den man für eine einzige Unze Gold auf den Tisch legen muss. Noch, doch schon jetzt ist Silber seltener als Gold. Und in wenigen Jahren wird es richtig knapp.

Spätestens dann werden die Preise in die Höhe schießen.

Silber: Ein vielversprechendes Edelmetall

Wenn das Stichwort Edelmetalle fällt, denken die meisten Anleger sofort an Gold.

Wie so oft liegt die Masse der Anleger damit mal wieder falsch. Zwar findet sich in den vererzten Schichten der Erdkruste 7-mal häufiger Silber als Gold – weshalb Gold bis heute als wertvoller gilt.

Doch mithilfe der folgenden Fakten, wird offensichtlich, warum Silber schon bald teurer sein wird als Gold.

Bereits seit 17 Jahren besteht bei Silber ein starker Nachfrageüberhang.

Dass der Markt noch nicht zum Erliegen gekommen ist, liegt allein an der Tatsache, dass bereits seit der Antike enorme Mengen an Silber und Gold gehortet wurden.

Doch diese Bestände werden schon bald verbraucht sein.

Es ist nicht mehr zu leugnen – Silber schon jetzt knapper als Gold

Teilt man die geologisch nachgewiesenen Reserven und Ressourcen durch den aktuellen Jahresverbrauch, wird der Welt etwa in der Mitte der 2020er Jahre das Silber ausgehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und selbst wenn wir davon ausgehen, dass durch Exploration noch weitere Reserven gefunden werden, wird der fundamentale Mangel kaum mehr zu beheben sein.

Denn von der Exploration bis zur Produktion können im Minensektor leicht Zeiträume von bis zu 10 Jahren vergehen.

Vergessen Sie Gold – Die Wahrheit über Silber: In Silber investieren, solange die Preise noch niedrig sind

Als in den 1970er Jahren bekannt wurde, dass uns langfristig das Öl ausgehen wird, begann die intensive Suche nach alternativen Energien.

Vergleichbare Aktivitäten sucht man bei Silber vergebens.

Dass der Welt schon in 1 bis 2 Generationen das Silber auszugehen droht, wissen nur die allerwenigsten. Und deshalb hat dieses Wissen in der Preisfindung auch noch keinen Eingang gefunden.

Doch darin liegt die Chance: Die Welt sitzt auf einem Bestand von 5 Mrd. Unzen Gold, das industriell nicht verwendet wird.Ganz anders die Situation beim Silber: Es wird verbraucht – Tendenz steigend.

Ein Restbestand von nur noch 500 Mio. Unzen ist weltweit noch verfügbar und das Ende der Produktion ist absehbar.

Daher unser Tipp: Eine Investition lohnt sich, solange die Preise noch niedrig sind. Denn zwischen den Gold- und Silberpreisen besteht eindeutig ein Ungleichgewicht.

Eines ist unseren Experten nach intensiven Recherchen schon heute klar: Das viel zu billige Silber wird irgendwann anziehen.

Mehr dazu: Gold-Silber Verhältnis im Laufe der Zeit: Das ungleiche Geschwisterpaar.

Auch wenn der Silberpreis sehr volatil ist, weist der langfristige Trend jedoch ganz klar aufwärts. Steigt man heute ein, wird man unter den wenigen sein, die so richtig absahnen werden.

Warum Silberinvestments langfristig sicherer sind als Gold

Abgesehen von einer geringen Nachfrage aus der Schmuck- und Elektroindustrie (Goldkontakte in PCs) wird das geförderte Gold nicht verbraucht, sondern als Wertaufbewahrungsmittel primär gehortet.

Daran hat sich seit der Antike nichts geändert.

Die Konsequenz: 3000 Jahre Goldförderung haben überirdisch ein gewaltiges „Goldlager“ entstehen lassen, das sich auch heute noch ständig vergrößert.

Ganz anders die Situation beim Silber: Seit der industriellen Revolution verschob sich die Bedeutung, zunächst langsam, schließlich immer schneller. Heute wird Silber primär als Industriemetall gesehen. 90% des geförderten Silbers wandert in die Industrie und verschwindet damit vom Markt.

Silber wird verbraucht, teilweise unwiederbringlich.

Und genau diese industrielle Nachfrage gibt jedem Anleger langfristig eine hohe Sicherheit, da er auch in einer großen Krise damit rechnen kann, einen Abnehmer für sein Edelmetall zu finden.

Und genau das macht Silberinvestments langfristig sicherer als solche in Gold.

Silber statt Gold: Der Weg zur erfolgreichen Anlage in Silber

Möchte man als langfristig orientierter Investor von den attraktiven Chancen des Silbermarktes profitieren, bieten sich verschiedene Wege an.

Mehr dazu: Silber im Anlagecheck

Aber nicht alle Wege sind gleich gut und nicht jeder Weg wird zu der eigenen Strategie passen.

Mehr noch: Einige Wege enthalten so viele Gefahren, dass sie mit Blick auf die Risikominimierung gar nicht erst beschritten werden sollten.

In diesem Sinne ist von einem Silbererwerb mittels Zertifikaten explizit abzuraten.

2. Juni 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Dr. Bernd Heim
Von: Dr. Bernd Heim.