MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Vermögen bilden, erhalten, steigern

Können Sie mir sagen, wie ich mein Kapital mit vernünftiger Rendite anlegen kann?“ oder „Was tun, dass mich die Altersarmut nicht erwischt?“

Fragen dieser Art werden mir immer wieder gestellt. Das ist auch berechtigt, denn die Zinsen tendieren gegen 0 oder sind schon bei 0% angelangt.

Die 3 Hintergründe:

1. Altersarmut steigt drastisch an

Sie können in den Medien laufend von drastisch ansteigender Altersarmut hören oder lesen.

Der Anteil der über 65-Jährigen, der im Alter auf staatliche Grundsicherung angewiesen ist, wird sich vervielfachen.

Das betrifft Geringverdiener. Aber auch gut verdienende Angestellte, die vielleicht erst spät in den Beruf kamen, sind vor Altersarmut nicht geschützt.

2. Der Garantiezins für Lebensversicherungen fällt in Richtung 0

Lebensversicherungen bieten Ihnen keine nennenswerte Rendite.

Der Garantiezins für Kapital-Lebensversicherungen wird laufend gesenkt – und das für eine Geldanlage, die in Jahrzehnten rechnet.

Da können Sie Ihr Geld auch gleich als Tagesgeld anlegen. Das bringt auch nichts, ist aber jederzeit verfügbar.

3. Aktien: Als alleinige Anlage zu unsicher

Eine langfristige Anlage allein in Aktien ist keine sichere Investition. V. a. ist es keine Kapitalanlage, die Sie ausschließlich für Ihre Altersvorsorge oder alleinige Vermögens-Anlage nutzen sollten.

Wenn Sie Ihr Geld benötigen und der DAX sich wieder mehr als halbiert hat (so war das noch im Jahr 2008), dann wird das Wort „Altersarmut“ plötzlich bittere Realität.

Vermögen bilden, erhalten, steigern

Sie müssen also strategisch vorgehen. Dabei gilt es 3 Phasen zu unterscheiden:

  1. Vermögen bilden
  2. Vermögen erhalten
  3. Vermögen steigern

1. Vermögen bilden

Diese Phase betrifft vorrangig jüngere Menschen, die einen großen Teil ihres Berufsweges noch vor sich haben. Bei einem festen Arbeitsplatz ist ein regelmäßiges Einkommen gegeben.

Dann können Sie mit etwas höherem Risiko handeln. Ja, Sie müssen es auch, wenn Sie auf lange Sicht soviel Kapital haben wollen, dass Sie im Alter über Jahre davon zehren können.

Eine Kombination aus Aktien und Optionen (keine Optionsscheine, Zertifikate o.ä.!) ist eine sinnvolle Anlage.

Steigende und fallende Märkte für Gewinne nutzen: Wichtig ist, dass Sie nicht nur auf steigende Märkte setzen, sondern auch bei fallenden Märkten Gewinne erzielen.

Gewinne rausziehen: Für den Optionen-Anteil empfehle ich Ihnen, einen festen Betrag festzusetzen.

Wenn Sie mit diesem Betrag attraktive Gewinne erzielt haben, nehmen Sie den Gewinn und legen ihn z. B. in Aktien an.

Auch für das Aktien-Depot legen Sie einen festen Betrag fest. Wird dieser überschritten, ziehen Sie den Gewinn raus und investieren ihn langfristig in andere Anlageklassen.

Das können beispielsweise Gold, Silber (nur physisch und sicher zu Hause gelagert!) und Immobilien sein.

 2. Vermögen erhalten

Wenn Sie auf diese (oder andere) Weise Vermögen gebildet haben, gilt es, dieses zu erhalten und abzusichern. Dafür eignet sich eine Kombination aus Aktien und Optionen.

Haben Sie dann auch Tagesgeld, Gold, Silber (wie gesagt, nur physisch und sicher zu Hause gelagert!) und Immobilien, haben Sie Ihr Vermögen diversifiziert (in verschiedene Anlageklassen aufgeteilt) und somit eine hohe Sicherheit.

3. Vermögen steigern

Je nach Höhe des Vermögens wählen Sie einen Prozentsatz aus, den Sie rausziehen und mit dem Sie erneut spekulativ an der Börse investieren, also Optionen handeln. Mit diesem Teil verfahren Sie wie oben unter „1. Vermögen bilden“ beschrieben.

Vermögens-Bildung: Strategisch vorgehen

Vermögen bilden, erhalten, steigern. Das ist eine einfache Strategie. Dabei gilt: Je jünger Sie sind und je sicherer und höher Ihr Einkommen ist, desto höher kann Ihr Risiko bei der Geldanlage sein.

Und umgekehrt: Je älter Sie sind und je weniger Einkommen Sie aus anderen Quellen beziehen, desto weniger Risiko sollten Ihre Geldanlagen haben.

1. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.